Besser schlafen beim Camping: Welche Matratze für Wohnwagen, Wohnmobil (Womo), Van & Co?

Auch beim Camping den Komfort von Zuhause genießen − das ist der Trend, der Urlaub im Eigenheim auf Rädern immer beliebter werden lässt. Doch ein wesentliches Ausstattungs-Merkmal bleibt häufig unbeachtet: Die Matratze, die auch in Wohnwagen oder Reisemobil für optimalen Schlafkomfort und erholsame Nächte sorgen sollte. Snooze Project verrät, wie Du die beste Matratze für Dein Camper-Bett findest!

Urlaub auf vier Rädern: Camping & Schlafkomfort sind keine Gegensätze

Wenn Du Camping-Urlaub planst, suchst Du Abwechslung und Freiheit − doch gerade in der schönsten Zeit des Jahres solltest Du in puncto Erholung keine Abstriche machen. Trotzdem sind gerade Wohnwagen oder Wohnmobil oft mit minderwertigen Matratzen ausgestattet, die Deinen Schlafkomfort durch störende Besucherritzen oder harte Klappnähte stören. Weil hierbei gern am falschen Ende gespart wird, verdienen serienmäßig verbaute Wohnmobil-Matratzen für Materialqualität und Liegegefühl leider nur selten Bestnoten.

Notdürftig zusammengesetzte Liegeflächen oder labbrige Schaumstoff-Matratzen, durch die Du nachts den harten Untergrund spürst, sollten Dir den Spaß am Campen nicht länger vermiesen: Erholsamer Schlaf ist auch auf Reisen kein Zufall, sondern das Ergebnis der cleveren Matratzenwahl. Deshalb fassen wir für Dich zusammen, was Du über Wohnmobil- bzw. Wohnwagen-Matratzen unbedingt wissen solltest, und wie Du Deine optimale Camping-Matratze findest.

Wohnwagen-Matratzen: Das solltest Du beachten!

Auf der Suche nach der optimalen Matratze fürs Camping-Bett oder auch für die Boots-Kajüte erinnerst Du Dich vielleicht noch an einige Tipps oder Ratschläge, die Du beim letzten Matratzenkauf gehört hast − doch der ist oft schon einige Jahre her. Für Auffrischung sorgt unser Matratzen-Kaufratgeber: Ein schneller Blick verrät, dass die Wahl der richtigen Matratze grundsätzlich von einigen wenigen, aber wesentlichen Merkmalen abhängt. Die wichtigsten Punkte haben wir für Dich im Folgenden übersichtlich zusammengestellt.

Basiswissen: 10 Tipps zur Matratzenwahl

Keine Lust auf unseren Kaufratgeber? Kein Problem! Wir haben Dir 10 wichtige Punkte zusammengestellt, auf die Du bei dem Kauf Deiner Matratze achten solltest. Einfach als Bild speichern oder auf Pinterest merken!

Jetzt auf pinterest merken

Das passende Material für Wohnwagen- & Wohnmobil-Matratzen

Der bei Wohnmobil- und Wohnwagen-Fans beliebteste Matratzen-Typ ist die Kaltschaummatratze. Kaltschaum ist ein besonders feinporiger, punktelastischer Schaumstoff und hat damit hervorragende ergonomische Eigenschaften: Schultern und Becken sinken tief genug in die Liegefläche ein, während leichtere Regionen wie Beine und Taille angenehm gestützt werden. Da selbst bester Kaltschaum im Vergleich zu Latex ein deutlich niedrigeres Raumgewicht hat, sind Kaltschaummatratzen recht leicht und lassen sich einfach wenden oder transportieren.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit schwanken in Wohnwagen oder Wohnmobil stärker als zuhause. Deshalb macht sich die Luftdurchlässigkeit des Kernmaterials gerade im Campingbereich positiv bemerkbar: Atmungsaktive Kaltschaummatratzen lassen sich auf praktisch jedem Unterbau bedenkenlos verwenden, geben die durchs nächtliche Schwitzen entstehende Feuchtigkeit zügig an die Raumluft ab und sind im Gegensatz zu vielen anderen Matratzenarten kaum anfällig für Schimmelsporen und Stockflecken.

Im Hinblick auf individuelle Zuschnitte für Reisevans, Campingwagen oder Boote ist Kaltschaum auch deshalb so gut geeignet, weil er sich ohne Komfortverlust zuschneiden und verarbeiten lässt. Ein weiterer Pluspunkt hinsichtlich der hohen Beanspruchung beim Campen ist auch die Lebensdauer: Hochwertige Kaltschaummatratzen halten gut und gerne 10 Jahre, sodass sie meist irgendwann aus Hygienegründen ausgetauscht werden, obwohl ihr Liegekomfort dann noch immer einwandfrei ist.

Moderne One-fits-All-Matratzen aus Kaltschaum sind für Camper und Weltenbummler besonders interessant: Da sie zu fast jedem Schlaftyp passen, können auf ihnen auch Paare oder Familien mit unterschiedlichen Lieblings-Schlafpositionen bequem nebeneinander schlafen. Ist der Matratzenkern dann noch punktelastisch, stören auch die Schlafbewegungen der anderen Person(en) nicht: Vibrationen, die beim nächtlichen Umdrehen entstehen, übertragen sich hier kaum auf die andere Bettseite.

5 Eigenschaften für die Wahl Deiner Wohnwagen-Matratze

  1. Die Matratze ist leicht & gut zu handhaben
  2. Atmungsaktivität verhindert Schimmelsporen & Stockflecken
  3. Matratzen-Zuschnitte nach Maß sind ohne Komfortverlust möglich
  4. Der Bezug ist abnehmbar und waschbar
  5. Die Matratze ist kompatibel für verschiedene Schlaftypen

Sonderanfertigungen für Wohnwagen & Wohnmobile: Eckabschnitte, abgerundete Ecken, abgeschrägte Kanten und vieles mehr

Beim Camping willst Du verständlicherweise den wenigen vorhandenen Platz bestmöglich nutzen. Um den Schlafbereich im Wohnwagen oder Wohnmobil trotz beengter Raumverhältnisse möglichst großzügig zu gestalten, bieten sich Matratzen mit Sondermaßen bzw. Sonderformen an: Da sie individuell angefertigt werden, können Rundungen, Eckabschnitte, Ausschnitte, Ausbuchtungen, Konturen, Klappnähte und vieles mehr exakt passend zur restlichen Inneneinrichtung Deines Reisemobils oder Campingwagens realisiert werden.

Bei den meisten Maß-Matratzen für Wohnwagen oder Wohnmobile entsteht die Einzelanfertigung auf Basis eines rechteckigen Matratzenkerns, der an den vorher ausgemessenen Stellen zugeschnitten oder abgerundet wird. Auch flachere Anfertigungen mit etwas niedrigeren Matratzenkernen, wie sie häufig für Alkoven oder Hubbett erforderlich sind, sind umsetzbar. Speziell bei Hubbetten sollten Matratze und Bettzeug zusammen nur so dick sein, dass Du das Hubbett noch problemlos schließen kannst.

Erfordert die Innenraumplanung Deines Reisevans oder Wohnwagens eine dünnere Matratze (z. B. unter einem Fensterausschnitt oder Einbauschrank), raten wir Dir allerdings dazu, die maximal machbare Höhe komplett ausnutzen: Zu dünne Matratzen-Sonderanfertigungen ermöglichen schweren Körperbereichen ggf. nicht, tief genug in die Liegefläche einzusinken, weshalb eine allzu flache Campingmatratze auf Dauer unbequem werden kann − zumindest für Erwachsene. Außerdem ist ein Matratzenaufbau mit unterschiedlichen Schichten und Konturenschnitten bei einer Höhe unter 16cm kaum umzusetzen.

Tipp: Matratzen in einer Höhe von unter 16cm

Dein Bett im Wohnwagen, Wohnmobil oder Camper-Van lässt nur eine niedrigere Matratzenhöhe als 16cm zu? Dann achte darauf, dass Deine Kaltschaummatratze ein möglichst hohes Raumgewicht aufweist. So kannst Du das Risiko minimieren, Deinen Schlafuntergrund zu sehr zu spüren.

Damit Deine sorgfältig geplante Sonderanfertigung nicht schon nach kurzer Zeit schlapp macht oder störende Liegekuhlen aufweist, empfehlen wir Dir, auch beim Material einer Maß-Matratze für Dein Wohnmobil oder Deinen Wohnwagen vorab auf hochwertige Qualität mit einem RG-Wert von mindestens 35 kg/m³ zu achten. Andererseits sollten alltagstaugliche Kaltschaum-Campingmatratzen auch bei individuellen Zuschnitten ein Raumgewicht von ca. 50 kg/m³ nicht überschreiten, da sie aufgrund ihres hohen Gewichts sonst zu schlecht handhabbar wären.

An Sonderanfertigungen und Matratzen nach Maß solltest Du dieselben Qualitätsansprüche stellen wie an Deine Matratze im eigenen Schlafzimmer: Achte auch hier auf geprüfte Schadstofffreiheit und die Fertigung in einem deutschen Fachbetrieb. Durch die beengten Platzverhältnisse lassen sich Staub, Straßenschmutz und Flecken im Wohnmobil nur schwer vom Bett fernhalten − deshalb sollte ein abnehmbarer, pflegeleichter, bis 60° C hygienisch waschbarer Bezug mit Rundum-Reißverschluss auch bei Campingmatratzen in Sonderformaten oder -formen selbstverständlich sein.

Unsere Snooze Project Matratze im Van von meerdavon

Heidi und Christian von meerdavon haben ihren Van mit einer individuell zugeschnitten Snooze Project Matratze ausgestattet. Mehr dazu erfahrt Ihr in ihrem Blog-Artikel!

Du bist auch auf der Suche nach einer Matratze in Sondergröße oder einem individuellen Matratzenzuschnitt?

Dann schreibe uns eine E-Mail mit Deinen Vorstellungen an support@snoozeproject.com oder fülle unser Kontaktformular zu Sondergrößen aus.

alle infos zum thema sondergrössen

Matratzentopper / Auflegematratzen: Ein Plus an Liegekomfort für Deine Reise

Ein Matratzen-Topper (von engl. „top“ = oben) ist eine matratzenähnliche, aber nur wenige Zentimeter dünne Auflage, die als ergänzende Bettausstattung auf die eigentliche Matratze gelegt wird, um Deinen Liegekomfort zu steigern. Topper werden auch als Schaumauflage, Komfortauflage, Auflegematratze oder Top-Matratze bezeichnet. Sie eignen sich nicht nur für herkömmliche Betten, sondern werden gerade beim Camping häufig benutzt, um

  • vorhandene Matratzen weicher, komfortabler oder gemütlicher zu machen;
  • die Körperanpassung der Matratze zu verbessern;
  • auf einem in gebrauchtem Zustand übernommenen Polster hygienischer zu schlafen;
  • eine einheitliche Liegefläche zu schaffen, d. h. Klappnähte oder Besucherritzen zu überdecken.

Auf moderneren Kaltschaummatratzen mit Schicht-Aufbau kannst Du in der Regel bedenkenlos einen Topper verwenden, da sie atmungsaktiver als die meisten herkömmlichen Matratzenarten sind − ihre Funktionalität wird dadurch nicht beeinträchtigt. Bei der Auswahl eines Matratzentoppers solltest Du ebenfalls auf Schadstoff-Prüfsiegel, Herstellung in Deutschland sowie einen einfach abzunehmenden, waschbaren Bezug achten.

3 Tipps für Deinen Topper im Wohnwagen

  1. Achte darauf, dass Topper und Matratze kompatibel sind
  2. Wähle einen Topper mit einem abnehmbaren & waschbaren Bezug
  3. Ein Modell, dass Du tagsüber zusammenrollen kannst, spart Platz

Unterbau & Unterfederung: Lattenrost beim Camping?

Häufig wird bei Matratzen für Wohnwagen oder Wohnmobil versucht, Kund*innen gleich auch noch einen Lattenrost oder gar einen Tellerrost mitzuverkaufen. Die Anbieter sprechen von Bettsystemen und finden allerlei Argumente, die die Anschaffung einer teuren Unterfederung rechtfertigen sollen.

Mögliche Arten der Unterfederung bei Campingbetten sind

  • Holz- oder Spanplatten, evtl. mit Belüftungslöchern
  • Rollrost aus schmalen Massivholzbrettern, nicht federnd, sehr robust
  • Federrahmen mit federnden Latten in nicht verstellbarem Rahmen
  • Lattenrost mit federnden Latten, meist verstellbar/hochklappbar
  • Tellerrost mit beweglichen Kunststofftellern, meist verstellbar, oft relativ teuer

Erfahrungsgemäß ist ein Lattenrost meist nicht zwingend notwendig, um komfortabel zu schlafen. Die Experten der Stiftung Warentest konnten diese Auffassung im Lattenrost-Test bestätigen: Verglichen mit einer untergelegten Spanplatte schnitt kein Lattenrost besser ab − manche verschlechterten den Liegekomfort guter Matratzen sogar. Demnach spräche lediglich die stärkere Luftzirkulation für die Verwendung eines Rollrosts, Federrahmens, Lattenrosts oder Tellerrosts.

Anders als Rollroste lassen sich Federrahmen, Latten- oder Tellerroste nicht aufrollen. Sie sind daher sperriger und höchstens dann sinnvoll, wenn Du Dir einen Unterbau mit verstellbarem Kopf- und/oder Fußbereich wünschst − dafür muss Dein Wohnmobil oder Campingwagen nach oben hin allerdings auch genug Platz bieten. Ob der Unterbau federnd ist oder nicht, ist bei Verwendung einer hochwertigen Matratze zweitrangig. Generell genügt schon ein preisgünstiger Rollrost, um für ausreichende Belüftung sorgen.

Untergelegte Holz- oder Spanplatten sind preisgünstig und haben bei Verwendung in Klappbetten den Vorteil, dass sie tagsüber eine zweite Funktion als Tischplatte erfüllen können. Leider vermindern sie die Belüftung der Matratze extrem − das machen nicht alle Modelle problemlos mit. Unsere Snooze Project Matratzen sind jedoch besonders atmungsaktiv und funktionieren auf jedem Untergrund, sogar auf dem Boden oder auf durchgängigen Platten. Auch im Reisevan oder Wohnanhänger sorgen sie daher über viele Jahre hinweg für ein komfortables und gemütliches Liegegefühl − ganz wie in Deinen eigenen vier Wänden.

FAQ

Welche Matratze für Wohnwagen, Wohnmobil, Camping-Bus oder Boot?

Die meisten Camping-Matratzen für Caravans, Reisemobile, Wohnanhänger und ähnliche Einsatzbereiche bestehen aus PU-Schaumstoffen. Ein besonders hochwertiger PU-Schaum ist Kaltschaum: Er ist atmungsaktiv, punktelastisch und robust. Camping-Matratzen aus Kaltschaum sind aufgrund ihrer langen Haltbarkeit und ihres hohen Liegekomforts besonders beliebt.

Kann man eine Matratze schneiden?

Nicht alle Matratzenarten können zugeschnitten werden: Ungeeignet hierfür sind z. B. Federkernmatratzen sowie die meisten Naturfaser-Matratzen. Modelle aus Schaumstoff (auch Kaltschaummatratzen) lassen sich notfalls zwar selbst in die gewünschte Form zuschneiden − allerdings werden die Kanten selbst mit Geheimtipps wie Cutter oder Elektromesser nie 100%ig gerade, und der Bezug muss ebenfalls abgeändert werden. Unser Tipp: Einige Anbieter (z. B. Snooze Project) fertigen auch individuelle Matratzen in Wunschmaßen und Sonderformen an.