Traumdeuter: Traumsymbole und Traumdeutungen

Mensch und Affe haben gemeinsame Vorfahren, und so sehr ähneln sich auch ihre Verhaltensweisen – doch Gestik und Mimik der Affen wirken aus unserer Sicht oft übersteigert und bringen uns zum Lachen. Als Traumsymbol ist der Affe eine Ausnahme: Da er im europäischen Kulturkreis lange weitgehend unbekannt war, existieren zu seinem Erscheinen im Traum kaum volkstümliche Deutungsansätze. Mehr lesen
Die Angst ist ein wenig greifbares Gefühl, das uns handlungsunfähig machen, aber auch zu Höchstleistungen beflügeln kann. Angstauslösende Träume weisen oft auf Unsicherheit, Hemmungen, Zweifel oder Schuldgefühle hin. Psychologen verschiedenster Fachrichtungen gehen davon aus, dass wohl jeder psychisch gesunde Mensch Ängste hat. Sie schützen Dich vor Gefahren aller Art – sie können Dir aber auch aus früheren Zeiten vererbt worden sein und Dich in unserer modernen Welt womöglich unnötig behindern. Mehr lesen
Ein Aufzug, Fahrstuhl, Lift oder Paternoster kommt recht häufig als Traumsymbol vor. Na, in welche Richtung ist Dein Aufzug unterwegs? Fährst Du im Traum nach oben? Oder bewegst Du Dich nach unten, stürzt vielleicht sogar ab? Für die präzise Deutung Deines Aufzug-Traums ist die Fahrtrichtung besonders wichtig. Mehr lesen
Die Augen gehören zu den wichtigsten und ältesten Traumsymbolen überhaupt. Schon die alten Ägypter verehrten das Auge als Organ des Lichts, das sowohl eine empfangende, weibliche Prägung als auch eine blicksendende, männliche Anmutung in sich vereint. Ihrem Glauben nach soll die Welt aus einem Auge entstanden sein. Mehr lesen
Das Auto ist ein sehr häufiges Traumsymbol – kein Wunder, steht es doch ganz häufig für den Träumenden selbst. Das trifft besonders dann zu, wenn er in seinem Traum auch der Fahrer des Pkw ist, der sein eigenes Selbst steuert, antreibt oder bremst: Der Fahrer hat alles im Griff. Mehr lesen
Tags: Auto, Autounfall
Du hast von einem üblen Crash geträumt? Autounfälle weisen aus Sicht der traditionellen Traumdeutung häufig auf Hürden oder Konkurrenten bei der Verwirklichung Deiner Ziele hin. Versuche, Dich zu erinnern: Wer saß am Steuer? Bist Du selbst gefahren, wäre es gut, Deinen Lebensstil zu prüfen, und ggf. ungesunde Gewohnheiten aufzugeben. Mehr lesen
Träume von Säuglingen kommen meist bei Frauen vor – doch auch Männer erleben häufiger als erwartet Traumbilder von Babys. War das Baby in Deinem Traum Dein eigenes, oder handelte es sich um das Baby anderer Personen? Fremde Babys stehen für die Verletzlichkeit eines oder sogar beider Elternteile – falls Du diese Menschen tatsächlich kennst, nimm ein wenig Rücksicht auf sie: Sie könnten sich in einer schwierigen Lage befinden, die Dein Einfühlungsvermögen erfordert. Mehr lesen
Träumst Du von einer Beerdigung, kann das eine beunruhigende Erfahrung sein. Dabei ist auch dieses Traumsymbol vielmehr im übertragenen Sinn zu verstehen: Was da begraben wird, kann auch eine Lebensphase, eine alte Feindschaft oder ein langgehegtes Vorurteil sein. Der Traum von einem feierlichen Trauerzug mit Bestatter und Sargträgern kann anzeigen, dass ein Familienstreit endlich sein Ende finden wird. Und auch Feierlichkeiten, die demnächst ins Haus stehen, kündigen sich nicht selten durch den Traum von einer Bestattungsfeier an. Mehr lesen
Du liegst im Bett und träumst vom – Bett?! Manche Träume sind eben wirklich verwirrend. Dabei ist es nicht verwunderlich, wenn wir von Betten träumen: Immerhin verbringen wir rund ein Drittel unseres Lebens darin. Wir schlafen dort, haben Sex, ruhen uns aus, erholen uns von Krankheiten... All das wiederholt sich auch in den unterschiedlichen Auslegungen des Traumsymbols Bett. Mehr lesen
Tags: Bett, Matratze
Wie wichtig die Biene für uns Menschen ist, tritt in Zeiten des Bienensterbens immer deutlicher zu Tage. Die Biene bestäubt viele Pflanzen, deren Früchte wesentlich zu unserer Ernährung beitragen. Dabei legt sie große Flugstrecken zurück - und ist im Lauf der Jahrhunderte zum Sinnbild für Ausdauer, Fleiß, Teamgeist und perfekte Organisation geworden. Individuelle Bedürfnisse einzelner Bienen werden im Bienenstaat hintangestellt. Anders als den meisten Insekten wird der Biene im Traum traditionell eine überwiegend positive Bedeutung zugeschrieben. Mehr lesen
Blut ist für Menschen und auch viele Tiere lebenswichtig. In der Traumdeutung steht es als Symbol für Lebensenergie und Vitalität, besonders dann, wenn es von dunkelroter Färbung ist. Ungewöhnlich helles Blut kann eine Warnung vor gesundheitlichen Beschwerden sein: Falls Du in letzter Zeit ungewohnte Schmerzen oder andere Symptome bemerkt hast, solltest Du Dich sicherheitshalber beim Arzt durchchecken lassen. Mehr lesen
Am schönsten Tag ihres Lebens wollen viele Bräute auch heute noch ein ganz besonders schönes Kleid tragen. Neben dem traditionellen Weiß wählen mittlerweile immer mehr Frauen andere Farben oder tragen bei ihrer Eheschließung statt des voluminösen Spitzenkleids mit langer Schleppe lieber ein Etuikleid oder einen Hosenanzug. Mehr lesen
Du fährst nicht nur tagsüber manchmal Bus, sondern auch nachts in Deinen Träumen? Die Busfahrt als Traumsymbol kann zeigen, dass Du gerne reisen und Menschen begegnen möchtest. In einer tieferen Deutung kann die Fahrt mit dem Bus auch für das zielgerichtete Vorankommen im Leben und eine damit verbundene Veränderung stehen. Es könnte sogar sein, dass Deine Mitreisenden zum gleichen Ziel unterwegs sind wie Du – und damit auch einen ähnlichen Weg zurückzulegen haben wie Du. Vielleicht könnt Ihr Euch zusammentun? Mehr lesen
Erscheint in Deinem Traum ein Bär, kommen nach der traditionellen Traumdeutung vielerlei Sinngehalte infrage. Verhalten und Aussehen des Bären spielen daher bei der näheren Interpretation dieses Traumsymbols eine tragende Rolle. Mehr lesen
Das Schlimmste an einem Wohnungseinbruch ist nicht der Verlust von Wertsachen: Es ist vor allem das Wissen, dass ein Fremder in die Privatsphäre des eigenen Zuhauses eingedrungen ist, das Einbruchsopfern noch lange danach zu schaffen macht. Erlebst Du im Traum einen Einbruch, kann das sehr beunruhigend sein. Dabei hat der Einbruch als Traumsymbol nicht nur negative Aspekte. Es gilt vielmehr, bei der Deutung dieses Traums die Details so genau wie möglich zu betrachten. Mehr lesen
Ein Elefant ist riesig, stark, nützlich, klug – dank seiner massiven Stoßzähne aus Elfenbein einerseits gefährlich, zugleich aber auch selbst gefährdet. Ein Traum, in dem ein Elefant vorkommt, vermag daher sehr gegensätzliche Emotionen in uns zu wecken. Mehr lesen
Ein Elefant ist riesig, stark, nützlich, klug – dank seiner massiven Stoßzähne aus Elfenbein einerseits gefährlich, zugleich aber auch selbst gefährdet. Ein Traum, in dem ein Elefant vorkommt, vermag daher sehr gegensätzliche Emotionen in uns zu wecken. Mehr lesen
Es gibt viele Ereignisse, bei denen Menschen erschossen werden können: Krieg, bewaffnete Überfalle, Attentate, Unfälle beim Umgang mit Schusswaffen oder auch gezielten Mord. Wenn Du träumst, erschossen zu werden, warnt dieses Traumsymbol in der Regel nicht vor einer Erschießungsgefahr in Deinem Wachleben. Dennoch gilt das Traumbild vom Erschossenwerden traditionell als schlechtes Omen. Mehr lesen
Träume vom Ertrinken weisen aus der Sicht der klassischen Traumdeutung häufig darauf hin, dass man mit etwas überfordert sein könnte. Möglicherweise hat man sich in eine ausweglose Situation gebracht. Es ist Zeit, wieder Kräfte zu sammeln und seinen Weg zu überprüfen. Lebst und handelst Du nach Deinen eigenen Werten? Aus spiritueller Sicht mahnt der Ertrinken-Traum zur Vorsicht in kommenden Situationen. Verhält man sich aber fair und bleibt sich selbst treu, können Glück und Erfolg winken. Das gilt nach volkstümlicher Deutung vor allem dann, wenn man im Traum jemanden vor dem Ertrinken rettet. Mehr lesen
Essen ist ein Grundbedürfnis, kann aber auch ein großes Vergnügen sein. Ernährung hat sich zum Trendthema entwickelt, und jeder von uns hat diesbezügliche Abneigungen und Vorlieben. Das Kochen und Backen, also die Zubereitung unserer Mahlzeiten, ist kulturell und gesellschaftlich geprägt: Rezepte werden über Generationen hinweg vererbt und immer wieder abgewandelt. Klar, dass wir von einem so allgegenwärtigen Thema auch sehr häufig träumen. Doch was bedeuten eigentlich Träume, in denen es ums Essen geht? Mehr lesen
Nach der Trennung vom Ex-Freund sind meist viele Emotionen zu verarbeiten. In dieser Zeit kommt der Traum vom Ex recht häufig vor, besonders dann, wenn noch Gefühle vorhanden sind. Doch nicht wenige Menschen träumen auch nach Jahren noch ab und zu von ihrer alten Liebe – und das kann umso verwirrender sein, wenn man längst wieder einen Partner gefunden hat und mit diesem glücklich zusammenlebt. Was hat das zu bedeuten? Die wahre Antwort liegt in den Einzelheiten der Traumhandlung und vor allem in den Gefühlen, die Deinen Traum vom Ex-Freund dominieren. Mehr lesen
Nach der Trennung vom Ex-Freund sind meist viele Emotionen zu verarbeiten. In dieser Zeit kommt der Traum vom Ex recht häufig vor, besonders dann, wenn noch Gefühle vorhanden sind. Doch nicht wenige Menschen träumen auch nach Jahren noch ab und zu von ihrer alten Liebe – und das kann umso verwirrender sein, wenn man längst wieder einen Partner gefunden hat und mit diesem glücklich zusammenlebt. Was hat das zu bedeuten? Die wahre Antwort liegt in den Einzelheiten der Traumhandlung und vor allem in den Gefühlen, die Deinen Traum vom Ex-Freund dominieren. Mehr lesen
Das ist Stoff für Katastrophen-Thriller: Ein Fahrstuhl, der erst steckenbleibt und dann auch noch abzustürzen droht. Angesichts dieser Vorstellung möchten manche Menschen erst gar keinen Lift betreten. Und da im Traum alles möglich ist, können Fahrstühle in der Traumwelt noch viel tückischer sein: Wer je davon geträumt hat, im Aufzug zu stehen und unter sich plötzlich nur noch das Weltall zu erblicken, weiß, wovon hier die Rede ist... Ist der angsteinflößende Traum über einen Fahrstuhl also tatsächlich etwas, worüber Du Dir Sorgen machen musst? Mehr lesen
Hast Du schon einmal ein sehr altes Gebäude von innen besucht, vielleicht eine Ritterburg? Spätestens bei solchen Gelegenheiten merken wir, wie dunkel und stickig es damals ohne großflächige Fenster in den alten Gemäuern gewesen sein muss. Heute ist es für uns selbstverständlich, in Häusern mit großen, verglasten Fenstern zu wohnen: Wir öffnen sie zum Lüften, wir schließen sie, um die Kälte des Winters auszusperren. Sie schützen uns auch vor Lärm und Gestank, vor Pollen und Insekten. Mehr lesen
Nach der altgriechischen Lehre der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft gehört das Feuer zu den Hauptbestandteilen allen Lebens. Das Element Feuer stand in dieser Lehre für Temperament, Ehrgeiz und Durchsetzungsvermögen. Traditionell werden mit dem Feuer Impulsivität und Begeisterungsfähigkeit in Verbindung gebracht. Genauso ordnet die traditionelle Traumdeutung dem Traumsymbol Feuer die Leidenschaft zu – doch zugleich steht es auch für die „entbrannte“ Seele des Träumenden. Mehr lesen
Ein Schwarm schillernder Fische schwimmt munter in Deinen Träumen herum? Der allgemeinen Traumdeutung zufolge solltest Du jetzt Dein Glück beim Lotto versuchen oder an anderen Gewinnspielen teilnehmen, denn Deine Chancen stehen offenbar gerade ganz besonders gut. Traditionell ist der Fisch im Traum ein Sinnbild für Hoffnung: Erscheint Dir ein Fisch im Traum, kündigt er meist eine glückliche Wendung an. Wenn „Dein“ geträumter Fisch in kristallklarem, frischem Wasser unterwegs ist, verheißt er neue Kontakte zu wohlhabenden, einflussreichen Personen. Generell stehen schwimmende Fische als Traumsymbol für Glück und Gesundheit. Mehr lesen
Ach, wenn wir doch nur fliegen könnten! Frei wie ein Vogel dem Alltag entfliehen, indem Du einfach abhebst – wäre das nicht ein Träumchen? Weil wir Menschen im Gegensatz zu Vögeln, Fluginsekten und Fledermäusen leider nicht ohne Hilfsmittel fliegen können, hat uns diese Art der Fortbewegung schon immer ganz besonders fasziniert. Mehr lesen
Ein Flugzeug stürzt ab: Ein Szenario, das viele Menschen in Angst und Schrecken versetzt – selbst dann, wenn es sich nur im Traum abspielt. Kennst auch Du dieses Horror-Gefühl? Du siehst Bilder von schreienden Passagieren, die sich an die Sitze klammern und spürst die grauenvolle Gewissheit, dass der Crash unausweichlich ist. Du fürchtest um Dein Leben, schreckst panisch aus dem Schlaf hoch – und obwohl Dir schlagartig klar wird, dass alles nur geträumt war, gehen Dir die schrecklichen Bilder noch lange durch den Sinn... Dabei sind Träume über einen Flugzeugabsturz längst nicht so beängstigend, wie es auf den ersten Blick scheint: Manchmal können sie sogar hilfreich und nützlich sein. Mehr lesen
Auf dem Sprung nach New York, Hongkong oder Kapstadt? Früher waren solche Fernreisen abenteuerliche Expeditionen: Erst das Flugzeug machte es möglich, weite Strecken innerhalb weniger Stunden zurückzulegen. Der Joker unter den Transportmitteln wird von unzähligen Menschen tagtäglich genutzt – umso mehr überrascht es, dass das Flugzeug in unseren Träumen nur selten eine Rolle spielt. Dennoch kommt dem Flugzeug als Traumsymbol allgemein eine wichtige Bedeutung zu. Mehr lesen
Die Frau verkörpert viele unterschiedliche Aspekte unseres Lebens: Fürsorge, Wärme, Sanftmut, aber auch Fruchtbarkeit, Schönheit, Sinnlichkeit, Verführung und Sünde werden traditionell mit ihr in Verbindung gebracht. Die eigene Mutter ist wohl die Frau, die den meisten Menschen am nächsten steht – erst später kommen weibliche Verwandte, Freundinnen und Partnerinnen hinzu, die in unserem Leben ebenfalls eine große Rolle spielen können. Mehr lesen
Die meisten Menschen legen bei einer festen Beziehung großen Wert auf Treue – doch niemand von uns hat Einfluss auf das, was in unseren Träumen geschieht. Doch egal, ob Du selbst von einem Seitensprung träumst, oder ob es in Deinem Traum Dein Partner ist, den Du bei einem Fehltritt ertappst: Das Traumsymbol des Fremdgehens wirft beunruhigende Fragen auf. Mehr lesen
Der Friedhof kommt als Traumsymbol vor allem dann vor, wenn wir gerade um einen lieben Menschen trauern. Es ist ganz natürlich, wenn Dich ein dermaßen einschneidendes Erlebnis bis in Deine Träume verfolgt: Das mit einem Todesfall verbundene Gefühlschaos zu verarbeiten nimmt einige Zeit in Anspruch und beschäftigt das Unterbewusstsein vor allem zu Beginn der Trauerphase sehr stark. Mehr lesen
Der Frosch gehört zu den Amphibien, ist also sowohl im Wasser als auch an Land zuhause. Deshalb gelten Frösche in der Traumdeutung allgemein als Sinnbild für Zeiten des Wechsels: Taucht der Frosch in Deinen Träumen auf, steckst Du vermutlich gerade in einer Übergangsphase, in der ein alter Lebensabschnitt endet und etwas Neues für Dich beginnt. Du darfst Dich schon jetzt auf gute Zeiten freuen, gilt das Traumsymbol Frosch doch allgemein als positives Omen für alle, die sich auf neue Wege wagen. Mehr lesen
Der Fuchs ist als Waldbewohner auch in unseren Breiten häufig anzutreffen – meist in Gestalt des Rotfuchses, der wie alle Füchse zur Familie der Hunde zählt. Der Fuchs ist von Natur aus scheu, und dennoch nähert er sich nachts nicht selten menschlichen Siedlungen: Als cleverer Jäger weiß er, dass er hier Hühner finden kann, die zu seinen Leibspeisen zählen. Weil es Füchsen immer wieder gelang, Bauern trotz aller Vorsicht ihr Geflügel zu stibitzen, ist der Fuchs auch in Märchen und Fabeln zum Inbegriff von Klugheit und Hinterlist geworden. Der schlaue Fuchs entgeht sämtlichen Fallen und steht am Ende meist als überlegener, aber auch etwas großspuriger Sieger da. Mehr lesen
Na toll, eine ganze Nacht im Knast verbracht! Träume über einen Aufenthalt im Gefängnis können irritierend sein und bei Dir das Gefühl hinterlassen, gar nicht geschlafen zu haben. Ins Gefängnis kommen Menschen, die nach geltender Rechtsauffassung ihres Landes etwas verbrochen haben – wobei die Straftaten durchaus von unterschiedlicher Schwere sein können. In manchen Ländern gelten Taten als Verbrechen, die anderswo zur Ausübung der Grundrechte gehören. Deshalb sitzen weltweit unzählige Personen völlig zu Unrecht in einer Gefängniszelle. Doch welche Bedeutung könnte Dein Gefängnis-Traum eigentlich haben? Mehr lesen
Huch, im Traum erscheint Dir ein Gespenst oder ein Geist? Und Du dachtest immer, diese durchsichtigen Wesen erscheinen grundsätzlich nur zur Geisterstunde zwischen Mitternacht und Eins?! Dem Volksglauben nach sind Geister die Seelen Verstorbener, die nicht zur Ruhe finden. Da wir sie stets mit dem Tod in Verbindung bringen, können Träume, in denen ein Geist erscheint, ganz schön beängstigend sein. Aber welche Bedeutung steckt wirklich dahinter? Mehr lesen
Ob Du auf dem Wochenmarkt in barer Münze zahlst oder per Kreditkarte online einen Flug buchst: Geld spielt im Leben eine wesentliche Rolle – sogar dann, wenn es gar nicht mehr sichtbar von einer Hand zur anderen wandert, sondern nur noch digital verbucht wird. Geld ist immer und überall dabei, auch in unseren Träumen. Dabei muss es sich nicht immer um Münzen und Scheine handeln. Genauso gut kann das Traumsymbol Geld durch ein verwandtes Symbol vertreten sein, wie Bank, Scheck, Aktie, Goldbarren, Portemonnaie, Geldkassette oder Tresor. Mehr lesen
Träume über Haarausfall kommen den Erkenntnissen der Traumforschung zufolge recht häufig vor. Das beklemmende Gefühl beim Anblick kahler Stellen oder ausgegangener Haarsträhnen kann auch nach dem Aufwachen noch für einige Zeit anhalten. Haarausfall ist im realen Leben meist ein Anzeichen für Krankheit oder Älterwerden – und auch als Traumsymbol wirkt die Vorstellung, eine Glatze zu bekommen, auf viele Menschen beunruhigend. Doch obwohl Haarausfall im Traum eher als schlechtes Omen gilt, solltest Du ihn im kompletten Zusammenhang mit den begleitenden Traumbildern betrachten, die seine Bedeutung durchaus mildern können. Mehr lesen
Du hast geträumt, dass Du Dir die Haare kämmst – und sich eine störrische Locke allen Glättungsversuchen widersetzt? Oder warst Du im Traum beim Frisör und hast Dir Deine Haare waschen oder schneiden lassen? Unzählige Menschen berichten über Träume, die mit ihren Haaren zu tun hatten. Viele von uns frisieren sich täglich: Der eine fährt mal rasch mit dem Kamm durch millimeterkurze Stoppelhaare, die andere hat vielleicht lange Locken, die sich kaum bändigen lassen. Für fast alle Menschen ist Haarpflege ein alltägliches Thema – kein Wunder also, dass Haare ein sehr häufig auftretendes Traumsymbol sind. Mehr lesen
Unsere Haare wachsen pro Monat um etwa 1 bis 1,5 Zentimeter – und trotzdem ist jeder Haarschnitt ein kleines Risiko. Geht etwas schief, müssen wir uns gedulden, bis die abgeschnittenen Haare wieder nachgewachsen sind. Vielleicht gefällt uns der Schnitt zunächst, aber Freunde und Verwandte zeigen sich von der anderen Frisur wenig begeistert. Schließlich kann die neue Haarlänge nach dem Schneiden eine komplette Typveränderung bewirken. Mehr lesen
Auf die meisten von uns hat ein Traum, in dem ein Hai vorkommt, eine ziemlich beunruhigende Wirkung. Haie sind als „Gefahr aus der Tiefe“ verschrien – obwohl diese Vorstellung nur wenig mit der Wahrheit über diese interessanten Knorpelfische gemein hat, von denen weltweit rund 500 unterschiedliche Arten existieren. Ein geträumter Hai liefert Stoff für Horrorfilme, doch vereinzelt wird auch über freundliche, sogar beruhigende Traumbilder berichtet, in denen Haie eine Rolle spielen. Wie lassen sich Träume über Haie deuten? In der Traumdeutung wird der Hai den Raubtieren zugerechnet, die generell eine besondere Rolle unter den Traumsymbolen spielen. Doch auch die begleitenden Traumbilder sind ausschlaggebend für eine möglichst exakte Traumanalyse. Mehr lesen
Zum „Hallo“ gibt’s ein herzliches Händeschütteln, mit der besseren Hälfte gehen wir Hand in Hand – und wem wir vertrauen, für den legen wir ohne Zögern die Hand ins Feuer. Unsere Hände können festhalten oder loslassen, kräftig nach etwas greifen oder es vorsichtig betasten, jemandem etwas geben oder wegnehmen. Die traditionelle Traumdeutung sieht im Traumsymbol Hand Eigenschaften wie Kreativität, Schaffenskraft, aber auch die Fähigkeit zur Manipulation (von Lateinisch manus „Hand“ und plere „füllen“) unserer Mitmenschen. Mehr lesen
In Lewis Carrolls berühmtem Buch „Alice im Wunderland“ wirft der verrückte Märzhase mit Gegenständen um sich. Unzählige Fabeln erwähnen den Hasen als Meister Lampe, der allseits für Schnelligkeit, aber nicht unbedingt für Cleverness bekannt ist. Und alljährlich ist es der Osterhase, der bei Kindern mit gut versteckten Nestern voller Eier für großen Suchspaß sorgt. Der Hase wird in unserem Kulturkreis häufig im Zusammenhang mit Fruchtbarkeit, Angst, oft aber auch Glück genannt. Mehr lesen
Das Haus weist aus Sicht der traditionellen Traumdeutung häufig auf Geborgenheit und Sicherheit hin. Du möchtest oder solltest Deine sozialen Kontakte mehr pflegen. Oder Du wünschst Dir Hilfe und Unterstützung in einer bestimmten Situation. Das gilt besonders dann, wenn Du von Deinem Elternhaus träumst, in dem Du aufgewachsen bist. Dort konntest Du Dich sicher und behütet fühlen. Deine Eltern kümmerten sich um Dich und Du durftest so sein, wie Du bist. Mehr lesen
Ein Heiratsantrag ist häufig mit widersprüchlichen Gefühlen verbunden – schließlich geht es um eine wichtige Entscheidung, die den weiteren Lebensweg von gleich zwei Menschen wesentlich beeinflussen kann. Wer von beiden dem Partner schließlich einen Antrag macht, kann viel über das Gefüge einer Beziehung aussagen: Der aktivere Part hat oft auch im späteren Verlauf der Partnerschaft die sprichwörtlichen Hosen an und bestimmt, wo es langgeht. Mehr lesen
Der schönste Tag des Lebens, ein rauschendes Fest im Zeichen der Liebe: Wenn Dein Lieblingsmensch im Standesamt oder der Kirche „Ja!“ sagt, geht für Dich sicherlich ein Traum in Erfüllung. Luftballons fliegen in den Himmel, Ringe werden getauscht, Ihr schmiedet Pläne für ein gemeinsames Leben, wollt zu zweit die Welt erobern und eine glückliche Familie gründen. Mehr lesen
Ein Heiratsantrag ist häufig mit widersprüchlichen Gefühlen verbunden – schließlich geht es um eine wichtige Entscheidung, die den weiteren Lebensweg von gleich zwei Menschen wesentlich beeinflussen kann. Wer von beiden dem Partner schließlich einen Antrag macht, kann viel über das Gefüge einer Beziehung aussagen: Der aktivere Part hat oft auch im späteren Verlauf der Partnerschaft die sprichwörtlichen Hosen an und bestimmt, wo es langgeht. Mehr lesen
Der beste Freund des Menschen: Für viele von uns ist damit eindeutig der Hund gemeint. Manche mögen lieber kleinere Exemplare wie Chihuahua oder Yorkshire Terrier, andere bevorzugen große Doggen, Schäferhunde oder Border Collies. Da Hunde im Alltag zahlreicher Tierfreunde eine tragende Rolle spielen, kommen sie häufig in Träumen vor. Völlig unabhängig von der jeweiligen Hunderasse wird Hunden im Traum mal eine positive, mal aber auch eine negative Bedeutung zugeschrieben. Auch, ob wir besagten Hund persönlich kennen, kann für die Bewertung des Hundetraums wichtig sein. Und wer sich generell vor Hunden fürchtet, wird wohl jeden Hundetraum als Albtraum erleben. Mehr lesen
Tags: Hundebiss, Hund
Der Hund verkörpert in unseren Träumen einen guten, engen Freund. Träumst Du, dass ein Hund Dich anfällt und beißt, kann das auch nach dem Aufwachen noch ein Gefühl der Beunruhigung und Verwirrung hinterlassen. Besonders dann, wenn Du eigentlich ein echter Hundefan bist, wirst Du Dich vermutlich fragen, was der Hundebiss in diesem Albtraum zu bedeuten haben könnte. Manchmal wird auch über Träume berichtet, in denen ein Hund aus einer spielerischen Situation heraus unvermittelt zubeißt. Auch ein solcher Traum lässt Fragen offen: Was ist der Grund dafür, dass Dir derartige Traumbilder im Schlaf erscheinen? Mehr lesen
Tags: Hundebiss, Hund
Wirst Du im Traum von Insekten verfolgt, ist das meist unangenehm. Viele Menschen ekeln sich vor diesen winzig kleinen Kriechtieren. Viele verbinden sie mit Dreck oder mangelnder Hygiene. Das gilt für Träume, in denen Kakerlaken, Käfer oder andere Insekten vorkommen. Insekten stechen oder beißen auch im Traum. Die Tatsache, dass sie schnell krabbeln und Du sie nicht kontrollieren kannst, macht sie oft unangenehm. Der bloße Gedanke, dass sie in Deiner Wohnung in Ritzen verschwinden, nachts rauskommen und auf Dir umher krabbeln, verursacht Gänsehaut. Kein Wunder also, dass sie uns häufig bis in den Schlaf verfolgen. Doch was bedeutet es, wenn Du von ihnen träumst? Mehr lesen
Die heilige Schrift des Islam, der Koran, wurde auf Arabisch verfasst. Als zweitgrößte Weltreligion mit rund 1,3 Milliarden Gläubigen (Muslime oder Moslems genannt) in über 100 Ländern der Erde spielt der Islam für viele Menschen eine tragende Rolle. Weit verbreitet ist der Islam in der Türkei, Iran, Irak, Afghanistan, China, Indonesien und Afrika. Auch bei uns in Deutschland leben viele Muslime. Mehr lesen
Katzen: Wir lieben sie für ihre Sanftheit und Loyalität – doch mit ihrem Freiheitsdrang und Eigensinn können sie uns manchmal auch gehörig auf die Nerven gehen. Rund zwölf Millionen Hauskatzen leben derzeit in Deutschland, und jede einzelne hat ihren eigenen Kopf. Streunt eine Katze durch unsere Träume, verkörpert sie manchmal Aspekte unserer eigenen Persönlichkeit, die in scheinbarem Widerspruch zueinander stehen: Treue und Unabhängigkeit. Die tägliche Herausforderung, beides im Gleichgewicht zu halten, verfolgt uns nicht selten bis in den Schlaf. Mehr lesen
Mit den Augen eines Kindes betrachtet sieht unsere Welt ganz anders aus, als wir sie sehen. Doch nicht nur mit ihrer erfrischen klaren Sicht auf die Dinge bringen Kinder Schwung in unser Leben: Ihre schier unerschöpfliche Energie beim Toben, Spielen und Erkunden bringen so manche Eltern an den Rand der Verzweiflung. Aufgewogen wird die jahrelange Dauererschöpfung allerdings durch die vielen kleinen Glücksmomente, die ein Kind durch sein unvoreingenommenes Wesen in uns erzeugt. Mehr lesen
Seit jeher finden Verzweifelte Schutz in Gotteshäusern – jede Kirche ist aber auch ein Ort, an dem es sich in aller Ruhe nachdenken und beten lässt. In der Kirche feiern Christen aller Konfessionen ihre heilige Messe und treffen dabei auf eine Gemeinschaft Gleichgesinnter. Kirchen können sehr unterschiedlich aussehen: Es gibt alte und moderne, die kleine Kapelle und den mächtigen, alles überragenden Dom. Doch was hat es eigentlich zu bedeuten, wenn eine Kirche in Deinen Träumen erscheint? Mehr lesen
Dieses nervige Erlebnis haben die meisten von uns früher oder später: Man läuft so vor sich hin, schaut für einen kurzen Moment nicht vor sich auf den Bürgersteig und plötzlich – igitt: Ein herzhafter Tritt mitten in die Hinterlassenschaften eines Hundes, dessen Herrchen oder Frauchen offenbar keine Lust hatte, die Bescherung zu beseitigen... Aber Kot im Traum?! Wieso träumen wir von etwas, das uns ekelt – und was hat so ein Traum über Kot eigentlich zu bedeuten? Mehr lesen
Beim Aufwachen kannst Du Dich noch genau an das Bild erinnern: Ein Bett im Krankenhaus, am Fußende ein Krankenpfleger, der sich plötzlich in einen unheimlichen Clown verwandelte. Wow, das war gruselig! Aber was hat es zu bedeuten? Und wieso sollen angeblich manche Träume vom Krankenhaus etwas Gutes prophezeien? Schließlich will doch niemand gerne im Krankenhaus liegen oder dort gar operiert werden?! Mehr lesen
Fallende Bomben, sich beschießende Soldaten, verminte Landstriche: Wenn Traumbilder vom Krieg durch unseren Schlaf blitzen, hinterlassen sie oft noch lange nach dem Aufwachen Angst und Beunruhigung. Gut zu wissen, dass ein Traum über kriegerische Auseinandersetzungen nicht gleich einen wirklichen Krieg ankündigt – denn je nach Traumbild und begleitenden Traumsymbolen können Kriegsträume sehr unterschiedliche Bedeutungen haben. Mehr lesen
Filmreif und leidenschaftlich: Träumst Du von so einem Kuss, löst das verständlicherweise verwirrende Gefühle aus. Umso verrückter wird ein geträumter Kuss, wenn eine Dir unbekannte Person im Spiel ist – oder war es vielleicht sogar jemand, den Du im wahren Leben niemals küssen würdest? Stecken hinter Kussträumen denn tatsächliche immer unbewusste Emotionen? Mehr lesen
Egal, ob Du im Traum Dich selbst oder einen anderen Menschen als Leiche siehst: Ein solcher Leichentraum wirkt oft noch nach dem Aufwachen nach und zieht ungute, beklemmende Gefühle nach sich. Tatsächlich werden die meisten Träume über Leichen eher als Albtraum wahrgenommen, da der Anblick einer Leiche immer auch auf den Tod – und damit auf unsere eigene Endlichkeit – verweist. Doch wenn Du von einer Leiche träumst, kann das noch zahlreiche weitere Bedeutungen haben. Mehr lesen
Ein Liebestraum – ach, schlafen kann ja sooo herrlich sein, oder? Doch eigentlich ist im Traum ja doch alles ein bisschen wie im wahren Leben: Selbst die Liebe ist nicht immer rosarot mit Glitzer obendrauf, sondern hat auch ihre Schattenseiten. Wenn Du von der Liebe träumst, kann das die unterschiedlichsten Emotionen auslösen und ganz verschiedene Bedeutungen haben. Es wäre ja auch zu schön gewesen, wären da nicht neben all den „good vibrations“ auch einige negative Aspekte zu berücksichtigen... Mehr lesen
Angesichts ihrer Größe ist es fast ein Wunder, dass uns die winzigen Läuse dermaßen lästig werden können: Blattläuse vernichten im Handumdrehen ganze Beete bislang gesunder Pflanzen, und Kopfläuse treiben uns durch Juckreiz nahezu in den Wahnsinn. Angesichts dessen ist es allzu verständlich, dass wir mit dem Auftreten von Läusen generell nichts Gutes verbinden – allein der Gedanke an die kleinen Plagegeister genügt häufig schon, um Ekel und Abscheu hervorzurufen. Mehr lesen
Gut gebrüllt, Löwe! Wie im echten Leben verkörpert der Löwe auch im Traum nicht nur Kraft und Erhabenheit, sondern zugleich auch lauernde Gefahr. Der imposante König der Tiere findet sich in königlichen Wappen und bis in die heutige Zeit hinein auch in zahlreichen Redewendungen. Wer besonders mutig ist, wagt sich in die Höhle des Löwen – und wer kämpft wie ein Löwe, gibt alles, um als Sieger aus einer Auseinandersetzung hervorzugehen. Mehr lesen
Igitt! Wieso müssen manche Träume bloß dermaßen real wirken?! Ein Traum über wimmelnde Maden, die sich auf Kadavern und Abfällen tummeln, um sich daran ordentlich satt zu fressen, wirkt nicht nur auf Dich ganz besonders ekelhaft und abstoßend. Doch obwohl wir Maden meist mit Tod und Vergänglichkeit assoziieren, können sie uns im Traum durchaus Nützliches mitteilen – es kommt eben immer auf die näheren Umstände des Traums an. Mehr lesen
Erscheint Dir im Traum ein Mann, verkörpert er meist bestimmte Eigenschaften, die traditionell hauptsächlich Männern zugeschrieben werden. Dabei kann es sich um Stärke, Führungsqualitäten, Entschiedenheit, Selbstbewusstsein, Entschlossenheit, Sachlichkeit, Risikobereitschaft, aber auch Aggressivität oder Sturheit handeln. Abhängig vom Traumgeschehen werden einige dieser Charakterzüge, die womöglich auch Du selbst aufweist, besonders betont oder hervorgehoben. Mehr lesen
Zumindest in der westlichen Welt gilt eine Matratze heute als gängigste Schlafunterlage. Die ersten Modelle, die sich zu ihrer Zeit lediglich die Reichsten leisten konnten, waren nicht annähernd so bequem wie die Matratzen, die wir heute kennen. Moderne Matratzen kommen dagegen als regelrechte Hightech-Produkte daher: Sie sind bedeutend komfortabler und langlebiger, dennoch aber auch für Normalverbraucher erschwinglich geworden. Mehr lesen
Tags: Matratze, Bett
Guck mal, was da huscht! Eine kleine Maus, wenn auch nur im Traum gesehen, kann vielen Menschen einen gehörigen Schrecken einjagen. Manche fürchten sich vor den Nagern, die durch ihre Vermehrungsfreudigkeit schnell zum Massenproblem werden können und alles zernagen, was nicht sicher verschlossen aufbewahrt wird. Andere mögen die Maus so sehr, dass sie sie sogar als niedliches Haustier halten. Wüstenrennmaus, Stachelmaus, Farbmaus: Für jeden Halter gibt es die geeignete Maus. Mehr lesen
Das Meer spiegelt aus Sicht der traditionellen Traumdeutung das Unbewusste in Dir. Gedanken, Gefühle, Hoffnungen: Wahrscheinlich erlebst Du momentan eine aufwühlende Zeit. Vielleicht ändert sich gerade etwas Grundlegendes in Deinem Leben. Das Meer steht volkstümlich betrachtet auch für Deine Sehnsucht nach Selbstbestimmung. Es gibt in der Weite des Meeres Vieles, was noch unerforscht ist. So gibt es vermutlich auch in Deinem Leben noch einiges, was es zu erforschen gilt. Es geht um Dein Leben selbst mit all seinen Höhen und Tiefen. Mehr lesen
Wenn wir im Leben wieder mal gar nicht weiter wissen, rufen wir nach ihr: Die Mutter ist wohl für die allermeisten Menschen die prägendste und verlässlichste Bezugsperson ihres Lebens. Selbst wenn es zu Streitigkeiten kommen sollte, hat sie immer einen unschlagbaren Bonuspunkt – schließlich wäre ohne Mutter niemand von uns überhaupt zur Welt gekommen. Ihre klugen Weisheiten bleiben uns immer im Gedächtnis. Da ist es kein Wunder, dass uns unsere Mutter auch im Traum viel zu sagen hat. Mehr lesen
Ein Traum wie ein Krimi: Ein Mord ist geschehen – und Du hast den Mörder in Deinem Traum ganz genau erkannt! Oder warst Du es sogar selbst? Keine Sorge: Träume, in denen wir uns selbst als Mörder, manchmal sogar als psychopathischen Serienmörder oder als politisch motivierten Massenmörder sehen, sind gar nicht so selten! Aber selbst dann, wenn Du „nur“ eine andere Person in dem geträumten Mörder siehst, spielen Deine Gefühle verrückt – schließlich stiftet auch diese Erfahrung Angst und Verwirrung. Klar, dass Du Dich fragst, was wohl hinter einem Mörder-Traum stecken mag. Mehr lesen
Das Pferd wird bereits in Schriften aus der Antike erwähnt. Es fasziniert viele Menschen durch seine Ausstrahlung von Energie, Freiheit und Kraft. Dichter erkoren das geflügelte Pferd Pegasus zu ihrem Symboltier, und auch Herrscher führten Pferde in ihren Wappen. Während das Pferd in vorindustriellen Zeiten hauptsächlich als Transportmittel für Reisende und Soldaten oder als bäuerliches Arbeitstier gehalten wurde, ist es heute zum Statussymbol avanciert: Seine artgerechte Haltung ist kostspielig und erfordert zudem viel Platz und Zeit. Mehr lesen
Die Polizei verbinden wir meist mit Ordnung und Recht. Deshalb kann es passieren, dass Du bei einer Verkehrskontrolle Stress verspürst und sofort überlegst, ob Du etwas Verbotenes getan hast. Auch wenn Du jemand bist, der sich immer an alle Vorschriften hält. Über Generationen haben wir gelernt, dass die Polizei eine Respektsperson ist. Doch was bedeutet es, wenn Dir die Polizei im Traum erscheint? Mehr lesen
Träume, in denen eine Ratte vorkommt, treten überraschend häufig auf. Während Ratten in früheren Zeiten ein gewohnter Anblick für jeden Stadtbewohner waren, wird heute vieles getan, um die Ratte aus unserem Gesichtsfeld zu verbannen. Obwohl es sich bei ihr um ein sehr kluges, leicht zu zähmendes Nagetier handelt, genießt die Ratte bis heute den zweifelhaften Ruf eines Schädlings – dabei hatte man jahrhundertelang gar nicht erkannt, dass sie neben mehreren weiteren Nagern für die Verbreitung des pestübertragenden Rattenflohs verantwortlich war. Mehr lesen
Ein überraschender Regenguss - vielleicht sogar in deinen eigenen vier Wänden - kann bedeuten, dass Du Deine Gefühle nicht wahrhaben möchtest. In der Wissenschaft der Träume wurde häufig beobachtet, dass Regenträume auf unterdrückte Gefühle hinweisen. Möglicherweise traust Du Dich nicht zu einem Gefühl zu stehen. Vielleicht, weil es Dich verletzlich macht. Doch oft sind es genau die Emotionen, die Dich in den Augen Deiner Freunde und Bekannten liebenswert machen. Möglicherweise lässt Du Dich auch zu unüberlegten Gefühlsausbrüchen hinreißen. Dies gilt gerade in Träumen, in denen Du einen Wolkenbruch oder ein Unwetter erlebst. Der Traum möchte Dich dazu auffordern... Mehr lesen
Längst nicht jede Reise ist so aufregend wie die der Berlinerin Seniorin Heidi Hetzer: Die ehemalige Autohändlerin machte sich unerschrocken in ihrem „Hudo“ auf große Fahrt, einem Hudson Great Eight Oldtimer – Baujahr 1930 und damit gerade mal 7 Jährchen älter als Heidi selbst! Heidi und Hudo fuhren in 960 Tagen um die Welt und überstanden dabei jede Menge Abenteuer. Die meisten Menschen sind bei der Planung ihrer Reisen wohl weniger risikofreudig – doch im Schlaf sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Mehr lesen
Der Ring ist aufgrund seiner speziellen geometrischen Form ein Schmuckstück, das gerne als Symbol ewiger Liebe verschenkt und getragen wird: Wie die Ewigkeit hat auch der Ring weder Anfang noch Ende. Ringe sind seit jeher bei Frauen und Männern beliebt und in unzähligen Größen, Materialien und Designs zu haben. Viele Modelle sind mit Edelsteinen wie Diamanten oder Rubinen versehen, doch heute ziehen viele Menschen eher schlichte Ringe vor, denen man ihren Wert oft nur auf den zweiten Blick ansieht. Mehr lesen
Da, ein Schiff am Horizont! Zu welchen Ufern es wohl unterwegs sein mag? Schiffe befahren Flüsse und Ozeane – ein Inbegriff von Freiheit, Unabhängigkeit und Abenteuerlust! Mit einem Schiff überwindet das „Landtier“ Mensch seine Beschränkungen und kann sich übers Wasser bewegen, um von dort aus den unendlich scheinenden Blick übers Meer schweifen zu lassen. Mehr lesen
Die Schildkröte ist ein Reptil, das seit rund 220 Millionen Jahren auf der Erde lebt. Weit über 300 Arten existieren heute weltweit: Als Land- und Wasserschildkröten haben sie sich unterschiedlichste Biotope erobert, sogar Wüstenschildkröten wurden von Forschern gefunden. Mehr lesen
Im eigenen Bett schlafend wollen wir uns sicher und geborgen fühlen – umso schlimmer, wenn wir plötzliche aus einem Traum hochschrecken, in dem uns jemand schlagen wollte oder sogar zugeschlagen hat. Personen, die andere Menschen schlagen, tragen Konflikte mit körperlicher Gewalt aus. Die Ursache liegt häufig in einem Streit um Werte, Überzeugungen, Geld, Macht oder Eifersüchteleien: Gibt keiner der Gegner nach, gipfelt so manche Auseinandersetzung in einer handfesten Schlägerei. Mehr lesen
Die Schlange ist außer in den dauerhaft vereisten Regionen unserer Erde in fast jedem Land durch unterschiedlichste Arten vertreten. In der Mythologie zahlreicher Kulturen spielt sie deshalb seit jeher eine stark symbolbehaftete Rolle. Da man etwa im antiken Griechenland glaubte, die Schlange könne sich durch jede Häutung komplett erneuern, galt sie als unsterblich. Auch geheimnisvolle Heilungskräfte wurden ihr zugeschrieben – bis heute ist sie das „Wappentier“ der Medizin und findet sich im Zeichen des Äskulapstabs an vielen Apotheken wieder. Mehr lesen
Zu welcher Sorte Mensch gehörst Du? Hast Du Angst vor Schlangen – oder nur Respekt? Bei vielen von uns löst die Begegnung mit einer Schlange Panik aus, weil wir ihren Biss fürchten. Im besten Fall verursacht ein Schlangenbiss nur Schmerzen, doch der Biss mancher Giftschlangen kann tatsächlich zum Tod führen. Zum Glück beißen Schlangen fast nur in Situationen zu, in denen sie sich bedroht fühlen – und selbst dann enden nur die wenigsten Schlangenbisse tödlich. Wusstest Du schon, dass rund die Hälfte aller Schlangenbisse „leer“ erfolgen, also gar kein Sekret enthalten? Mehr lesen
Mit Schlüsseln ist es so eine Sache: Wir können sie vergessen, liegenlassen, verkramen oder verlieren – und stehen im unpassendsten Moment mit vollen Händen vor verschlossenen Türen. Zu manchem antiken Schrank finden wir keinen passenden Schlüssel mehr, doch zum Glück lassen sich einfache Schlösser zumeist auch mit anderen Werkzeugen knacken. Teuer kann der Verlust eines Haustür-, Wohnungs- oder Autoschlüssels werden: Angesichts der hohen Folgekosten eines Schlüsselverlusts deponieren viele Menschen Ersatzschlüssel bei Nachbarn oder Freunden. Mehr lesen
Die erste Schneeflocke des Winters stimmt viele Menschen besinnlich. Wie eine zarte Puderzuckerhaube hat sich die frische Schneedecke übers Land gelegt. Sie scheint den Schall zu schlucken: Plötzlich liegt über allem eine eigenartige Ruhe. Am nächsten Morgen wachst Du auf, weil die Nachbarskinder übermütig johlend Schneebälle an Dein Schlafzimmerfenster werfen. Und jetzt wird Dir bewusst, dass es auch in Deinem Traum von letzter Nacht geschneit hat. Haben Träume über Schnee etwas Bestimmtes zu bedeuten? Mehr lesen
Schuhe schützen unsere Fußsohlen und geben uns auf rutschigen Untergründen festen Halt. Es gibt Schuhe in offener Sandalenform, als Halbschuhe, Ankle Boots, Stiefeletten oder hochgeschlossene Stiefel, als Laufschuhe, Turnschuhe, Tennisboots, High Heels oder glattbesohlte Tanzschuhe. Mehr lesen
Wie hast Du Deine Schule in Erinnerung? Warst Du der Klassenclown, der alle zum Lachen gebracht hat – oder vielleicht die ewige Klassenbeste, der der Lernstoff nur so zugefolgen ist? Wie war Dein Verhältnis zu Klassenkameraden und Lehrerschaft? Lagen Dir Sprachen, Kunst und Musik, oder warst Du schon immer eher der Typ für Mathe und Physik? Mehr lesen
Bei Frauen sind Träume, in denen sie schwanger sind, besonders häufig – doch auch Männer träumen manchmal, dass ihre Partnerin oder eine andere Frau aus ihrem Umfeld schwanger ist. Da sich ein Traum, in dem jemand schwanger ist, sowohl auf einen konkreten Kinderwunsch als auch auf eine anstehende Veränderung beziehen kann, solltest Du Dir so viele Details wie möglich in Erinnerung rufen. Mehr lesen
Hast Du schon einmal geträumt, schwanger zu sein? Zahlreiche Frauen – und vereinzelt sogar Männer – träumen in bestimmten Situationen, ein Kind in ihrem Bauch zu tragen. Die Person, die im Traum schwanger ist, kann aber auch jemand aus Deinem Bekanntenkreis oder sogar eine völlig unbekannte Person sein, der Du im wirklichen Leben noch nie begegnet bist. Mehr lesen
Wer vom Schwimmbad träumt, freut sich möglicherweise schon auf den nächsten Urlaub, die Ferien oder einen freien Nachmittag: Ganz entspannt ein paar Bahnen schwimmen, schwerelos im Wasser treiben – wer gerne schwimmt, genießt diese Annehmlichkeiten sogar im Schlaf. Andere haben vielleicht schon als Kind schlechte Erfahrungen gemacht und verbinden bis heute den Gedanken an Wasser und Chlorgeruch mit Panik oder zumindest einem flauen Gefühl in der Magengegend – der Traum vom Schwimmbad wird so schnell zum Horrortrip. Mehr lesen
Für viele Menschen ist das Schwimmen gleichbedeutend mit einem Gefühl von Schwerelosigkeit und Freiheit. Beim Schwimmen finden wir Ruhe im hektischen Alltag, und auch als Erfrischung ist ein Bad im kühlen Nass besonders bei sommerlichen Temperaturen allgemein beliebt. Heutzutage lernen immer weniger Kinder das Schwimmen im Sportunterricht – deshalb ist anzunehmen, dass die Angst vorm Wasser zunehmende Verbreitung finden wird. Dass Personen, die sich beim Schwimmen unsicher fühlen, vor allem vor großen und tiefen Seen und Meeren Angst empfinden, lässt sich gut nachvollziehen. Mehr lesen
Die Spinne lauert im Verborgenen: Nachdem sie ihr fast unsichtbares Netz gesponnen hat, versteckt sie sich ganz in der Nähe, um ungesehen auf Beute zu warten. Aus menschlicher Perspektive wirkt das Verhalten der Spinne tückisch und unfair – und so wurde sie auch in unseren Träumen zum Sinnbild für Hinterlist, Lüge und Verrat. Mehr lesen
Ob beruflich oder im privaten Bereich: Wo Menschen und ihre unterschiedlichen Lebenswege aufeinandertreffen, kann es schnell zu Reibereien kommen. Längst nicht immer sind wir von vornherein ein Herz und eine Seele. Oft sind harte Auseinandersetzungen nötig, um schließlich einen Konsens zu finden, auf den sich alle Streitparteien einigen können. Mehr lesen
Die Ruhe vor dem Sturm: Eine eigenartige Stille liegt über allem, und doch ist da diese Erwartung... Plötzlich eine erste Böe, die welke Blätter durch die Straßen flattern lässt – und dann bricht er los. Der Sturm erfasst uns, pustet uns kräftig durch und wirbelt alles durcheinander. Mehr lesen
Tags: Sturm, Tornado
Das Tattoo ist eines der wenigen Statements, die wir nie ablegen: Es geht buchstäblich unter die Haut und bleibt uns ein Leben lang erhalten. Sind die Bilder oder Sinnsprüche erst gestochen, lassen sie sich nur unter großem Aufwand wieder entfernen und hinterlassen nicht selten unschöne Narben. Als Erinnerung an eine geliebte Person oder ein bestimmtes Erlebnis macht ein Tattoo seinen Träger einzigartig – doch zugleich zeigen Tattoos unsere Zugehörigkeit zu einem Kulturkreis, in dem Tätowierungen gang und gäbe sind. Mehr lesen
Er ist rot oder schwarz, hat Hörner, einen Schwanz und einen Pferdefuß: Der Teufel ist die Verkörperung des Bösen und wird meist wenig schmeichelhaft dargestellt. Kaum jemand mag ihn, denn er erinnert uns an unsere eigenen Emotionen. Neid, Misstrauen, Gier und Aggression wollen wir lieber nicht vor Augen geführt bekommen, obwohl sie in uns allen schlummern. Dass uns Träume, in denen der Teufel auftritt, irritieren und verängstigen können, ist umso verständlicher – doch ist der Teufel wirklich in jedem Traum ein schlechtes Omen? Mehr lesen
Der Tiger: Ein faszinierend elegantes Kraftpaket im Streifen-Look, das uns gehörigen Respekt einflößt. Nur noch weniger als 4.000 ausgewachsene Tiger leben weltweit in freier Wildbahn. Wir verbinden den imposanten Tiger mit Kraft, Aggression und instinktgesteuertem Handeln. Auch Lebensenergie und sexuelle Potenz werden mit ihm assoziiert – allein in China werden rund 6.000 Tiger auf kommerziellen Zuchtfarmen gehalten, um aus ihren Körpern traditionelle Stärkungsmittel herzustellen. Mehr lesen
Niemand weiß, was nach dem Tod mit uns geschieht. Werden wir im alltäglichen Leben mit ihm konfrontiert, weil ein Mensch aus unserem Umfeld stirbt, beschäftigt uns der Gedanke an den Tod oft bis in den Schlaf hinein. Unsere Angst vor dem Unbekannten kann Träume über den Tod zu regelrechten Albträumen machen – dabei bedeutet ein geträumter Tod oder das Erscheinen eines gruseligen Sensenmanns noch lange nicht, dass wirklich jemand sterben wird! Mehr lesen
Der Traum von einer Toilette ist vielleicht erst einmal irritierend, eventuell sogar unangenehm. Doch Du kannst beruhigt sein, denn seine Symbolik ist in den meisten Fällen positiv. Ein Toiletten-Traum weist aus Sicht der traditionellen Traumdeutung häufig auf ein Abstreifen von Negativem hin. Möglicherweise hast Du Dich von etwas oder jemandem getrennt, der oder das Dich belastete. Das Symbol steht für das Loslassen von Ungewünschtem und für eine glückliche Zukunft. Ein Toiletten-Traum kann aber auch darauf hinweisen, dass Du... Mehr lesen
Im Anfangsstadium ist er so gut wie unsichtbar: Der Tornado. Erst wenn im Innern seines Wirbels Wasserdampf kondensiert oder angesaugte Erde, Wasser oder Trümmerteile aufgewirbelt werden, tritt der Tornado als deutlich sichtbare Wind- oder Wasserhose in Erscheinung. Ein Tornado kann großflächige und kostspielige Schäden verursachen – kein Wunder, dass uns Träume, in denen er über uns hinwegbraust, beunruhigen und seelisch stark aufwühlen können. Mehr lesen
Tags: Tornado, Sturm
Wer von einer Trennung träumt, erwacht oft geschockt und traurig – umso größer ist die Erleichterung, dass es sich nur um einen Traum gehandelt hat. Tatsächlich muss Dein Traum über eine Trennung nicht bedeuten, dass auch im realen Leben eine Beziehung endet – schließlich gibt es vieles, wovon wir uns trennen können. Dennoch solltest Du dieses Traumbild als Alarmsignal betrachten, dem es auf den Grund zu gehen gilt. Mehr lesen
Für gewöhnlich laufen wir treppauf und treppab, ohne dabei der Treppe besondere Beachtung zu schenken. Eine Treppe verbindet auf praktische Weise die Geschosse eines Hauses und kann Höhenunterschiede auf bequeme Art überwindbar machen. Als Traumbild kann uns eine Treppe jedoch so manches Rätsel aufgeben: Wohin führen ihre Stufen wohl, und was hat ihr Erscheinen in unseren Träumen überhaupt zu bedeuten? Mehr lesen
Bei manchen Seebeben entstehen gewaltige Wellen, die mit großer Geschwindigkeit übers Meer rollen. Die meisten von uns erinnern sich noch gut an den Tsunami, der am zweiten Weihnachtstag 2004 mit gewaltiger Zerstörungskraft auf die Küsten des Indischen Ozeans traf, enorme Verwüstungen anrichtete und mehr als 230.000 Menschen das Leben kostete. Auch für die Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima war ein Tsunami der ursächliche Auslöser. Mehr lesen
Türen sind praktisch: Mit ihnen grenzen wir Räume und auch ganze Gebäude ab, erhalten uns dabei jedoch die Durchgangsmöglichkeit. Eine Tür schützt gegen Kälte oder Hitze und sperrt den lauten Straßentrubel aus. Da sie für uns alle zum alltäglichen Gegenstand geworden ist, kann uns auch im Traum eine Tür erscheinen. Die Deutung von Träumen, in denen eine Tür vorkommt, kann dabei so unterschiedlich ausfallen wie das Aussehen der Türen, die wir tagtäglich durchschreiten. Mehr lesen
Ob Du einen lieben Freund zur Begrüßung umarmst oder vertrauensvoll in den Armen Deiner besseren Hälfte versinkst: Kaum etwas vermittelt uns von klein auf so viel Behaglichkeit wie eine innige Umarmung. Durch sie fühlen wir uns angenommen, geliebt, getröstet und beschützt – und sogar auf unsere Gesundheit wirkt sich die Umarmung messbar positiv aus. Mehr lesen
Die erste Nacht in einer neuen Wohnung fühlt sich wie ein Neubeginn an: Alles ist anders, und plötzlich betrachten wir auch unser restliches Leben aus einer ganz neuen Perspektive. Mit einem Umzug kann eine Lebensphase zu Ende gehen, und wir schmieden wieder Pläne für die Zukunft. So mancher Umzug ist der Start in eine neugewonnenen Eigenständigkeit – doch auch ohne eine dermaßen einschneidende Veränderung bedeutet ein Umzug zunächst einmal jede Menge Arbeit, Schlepperei und Aufregung. Mehr lesen
Nur eine Millisekunde nicht aufgepasst, und schon ist es passiert: Ein Unfall kommt immer zur falschen Zeit und kann schlimme Folgen nach sich ziehen. Doch manchmal ist allein schon die Angst vor einem Zusammenstoß oder einem anderen Unglücksfall so groß, dass sie uns am sorglosen Leben hindert. Logisch: Meistens schaffen wir es, den unangenehmen Gedanken an einen Unfall zurückzudrängen – doch nachts in unseren Träumen bekommen wir unsere Befürchtungen live und in Farbe vorgeführt. Mehr lesen
Ist die Natur nicht einfach genial?! Jede Flüssigkeit, die wir mit der Nahrung zu uns nehmen, wird verwertet, gefiltert, mit Abfallprodukten unseres Körpers angereichert und als Urin wieder ausgeschieden. Mehrmals täglich müssen wir unseren Urin wieder loswerden – doch öffentlich sprechen dennoch nur die wenigsten Menschen darüber. Mehr lesen
Urlaub: Allein das Wort weckt schon Fernweh und die Sehnsucht danach, dem Alltag zu entfliehen. Quirlige Millionenstädte, einsame Sandstrände unter Palmen, Kreuzfahrtschiffe auf allen Meeren, Bergwanderwege mit atemberaubendem Fernblick – so vieles wartet auf dieser Welt nur darauf, von uns bereist und entdeckt zu werden. Im Urlaub kommen wir endlich raus aus dem täglichen Trott. Wir lassen Stress und Meetings hinter uns, denn jetzt zählen nur noch Erholung und Entspannung. Mehr lesen
Mal ehrlich: Was wäre ein Actionfilm ohne Verfolgungsszene? Es müssen ja nicht gleich Hunderte Polizeiautos sein, die wie im 80er-Jahre-Kultfilm The Blues Brothers zwei durchweg harmlose, bestenfalls kleinkriminelle Musiker tagelang erbarmungslos jagen – auch ein geheimnisumwitterter Psychopath, der hinter seinem nächsten Opfer herschleicht, sorgt für Gänsehaut und Nervenkitzel. Mehr lesen
Um uns so gut wie möglich vor dem Verlust kostbarer Dinge zu schützen, greifen wir zur List: Wertgegenstände, Geld, wichtige Unterlagen oder geheime Informationen werden häufig in Verstecken aufbewahrt. Uns einen besonders schwer zu entdeckenden, sicheren Ort auszudenken, ist eine echte Herausforderung an unsere geistigen Fähigkeiten. Schon kleinen Kindern macht das Verstecken großen Spaß: Bei dem gleichnamigen bekannten Kinderspiel muss in jeder Runde ein anderes Kind seine Mitspieler in ihren Verstecken aufstöbern. Mehr lesen
Wenn geliebte Menschen sterben, hinterlassen sie ein Loch in unserem Leben: In vielen alltäglichen Situationen haben wir auch noch Jahre später das schmerzliche Gefühl, dass uns Verstorbene unsagbar fehlen. Zum Glück führt in unseren Träumen die Fantasie das Regiment – und so erscheinen uns nachts im Schlaf sogar lange verstorbene Personen als quicklebendig. Mehr lesen
Der Vogel hat uns Menschen eine wesentliche Eigenschaft voraus, um die wir ihn nicht selten beneiden: Er kann fliegen und sich in luftige Höhen aufschwingen, die für uns nur mit technischen Hilfsmitteln erreichbar sind. Neben einem Gefühl von Freiheit können manche Vögel jedoch auch Unbehagen auslösen: Der aasfressende Geier erfüllt in der Natur eine wichtige Aufgabe, ist uns aber dennoch – oder gerade deswegen – als Leichenfledderer suspekt. Auch die Taube bezeichnen wir gelegentlich als „Ratte der Lüfte“, da sie überall Kot und Schmutz hinterlässt. Mehr lesen
Whale Watching, die Beobachtung von Walen in Küstengewässern, ist rund um die Welt ein Touristenmagnet: Die riesigen Meeressäuger machen uns neugierig und beeindrucken nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihr soziales Verhalten. Schon im Alten Testament finden wir die Geschichte von Jona, der von einem Wal verschluckt wurde. Herman Melville setzte sich in seinem weltbekannten Roman „Moby Dick“ mit einem Wal auseinander, und auch unzählige Seefahrer berichteten in teils sehr blumiger Sprache von ihren Begegnungen mit den faszinierenden Tieren. Mehr lesen
Jeder Wald ist ein komplexes Ökosystem, das unzähligen Tier- und Pflanzenarten Heimat, Nahrung und Schutz bietet. Doch auch der Mensch weiß den Wald für sich zu nutzen: Aus Bäumen lässt sich Holz gewinnen, und auch zur Erholung bietet sich der Wald förmlich an. Neuste Forschungen belegen, dass sich während eines Aufenthalts in der freien Natur Blutdruck und Herzschlag normalisieren – es ist also nicht allein die sprichwörtliche Waldluft, die jeden Waldspaziergang so gesundheitsfördernd macht. Mehr lesen
Wasser ist der Ursprung und die Quelle unseres Daseins. In der Natur betört es uns in unterschiedlichsten Erscheinungsformen: Bäche, Flüsse, Wasserfälle, Seen, Meere und Ozeane wirken beruhigend und bezaubern uns mit ihrer Schönheit. Auch die Eismassen der Polargebiete bestehen aus gefrorenem Wasser – in vulkanisch aktiven Erdregionen tritt es aber auch in Form von heißem Dampf aus der Erde und erstaunt mit meterhohen Geysiren. Mehr lesen
Wellen: Mal branden sie regelmäßig und beruhigend an den Strand, mal lassen sie in Form eines meterhohen Tsunamis den Urlaub am Meer zum Albtraum werden. Dazwischen gibt es Wellen jeder Stärke und Höhe – eine Laune der Natur, von der sich vor allem Surfer gern herausfordern lassen. Schiffsreisende reagieren dagegen weniger begeistert auf hohen Wellengang, denn er irritiert unseren Gleichgewichtssinn und fördert so die Seekrankheit, die mit starker Übelkeit einhergeht. Mehr lesen
Wer hat uns nicht alles den Weltuntergang prophezeit? Vom antiken Babylonien bis heute hat noch keiner dieser „Seher“ recht behalten – zu ihrem und unserem Glück! Ein Weltuntergang, oft auch Apokalypse genannt, würde nicht nur das unausweichliche Ende der Menschheit heraufbeschwören, sondern alles Leben vernichten. Als Ursachen für einen Weltuntergang kämen Naturkatastrophen genauso infrage wie menschengemachte Probleme: Ob ein riesiger Meteor einschlüge, oder alles durch eine gigantische atomare Explosion in Schutt und Asche gelegt würde – unser Lebensraum wäre für immer verloren. Mehr lesen
Ein entspannter Nachmittag im Garten bei Kaffee und Kuchen? An manchen Sommertagen können uns Wespen dieses Vorhaben ganz schön vermiesen, und auch bei Grillfesten sind sie gerne dabei. Im Gegensatz zu Bienen erscheinen uns Wespen aggressiv und angriffslustig, weshalb sich nicht nur Allergiker vor ihren Stichen fürchten. Schon allein ihre aggressive Farbgebung mit den typischen, schwarz-gelben Streifen warnt davor, ihnen zu nahe zu kommen. Besonderen Respekt genießen die bis zu 3,5 Zentimeter großen Hornissen, die ebenfalls zur Familie der Wespen gehören. Übrigens: Am schlechten Ruf der Wespe sind lediglich die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe schuld – alle anderen Wespenarten neigen weit weniger zu Zudringlichkeiten und verschmähen meist auch menschliche Nahrung. Mehr lesen
Unsere Wohnung: Hier können wir sein, wie wir sind, ohne uns zu verstellen. Private Räume bieten uns eine Rückzugsmöglichkeit, um uns vom stressigen Alltag zu erholen und endlich mal die Seele baumeln zu lassen. In unserer Wohnung fühlen wir uns zuhause und geborgen, und auch die Einrichtung entspricht hier ganz genau unserem individuellen Geschmack. Mehr lesen
Der Wolf ähnelt unseren Haushunden, die als seine Unterart tatsächlich von ihm abstammen. Doch im Gegensatz zum „besten Freund des Menschen“ genoss der Wolf bei uns keinen guten Ruf: Er galt als räuberischer Schafsdieb, wurde erbarmungslos gejagt und war schließlich in unseren Breiten für lange Zeit nicht mehr anzutreffen. Während der Wolf längst aus unserer realen Umgebung verschwunden war, trieb er in unseren Träumen noch immer sein Unwesen. Heute finden wir ihn auch in unseren Breiten wieder in freier Wildbahn – doch uns interessiert eher, ob er uns im Traum gefährlich werden kann. Mehr lesen
Würmer sind längliche, wirbellose Tiere ohne Beine. Für uns Menschen können zumindest einige Würmer sehr nützlich sein: So verbessern Regenwürmer die Bodenqualität in unseren Gärten, und Wattwürmer befreien in den Küstengewässern der Nordsee riesige Mengen Sand von organischen Abfallprodukten. Dennoch mag wohl niemand den Wurm, der aus einem frisch angebissenen Apfel herausschaut. Würmer, die gar als Parasiten lebende Organismen besiedeln, sind uns erst recht unheimlich. Mehr lesen
In vielen unserer alltäglichen Lebensbereiche haben Zahlen eine wesentliche Bedeutung. Wir wollen Erster sein, lassen Fünf gerade sein oder packen unsere Siebensachen. Offensichtlich können sich Menschen schon seit langer Zeit über die Magie der Zahlenwelt begeistern: Zahlen spielen nicht nur in sämtlichen Weltreligionen eine Rolle, sondern werden schon seit der Antike in vielen literarischen Werken erwähnt. Mehr lesen
In vielen Kulturen rund um den Erdball ist der Glaube an Untote, die als böse Zombies ihr Unwesen treiben, bis heute verbreitet. Die Vorstellung, dass Tote in ihren ehemaligen Körpern herumspuken, um Lebende anzugreifen, stammt ursprünglich wohl aus Afrika und floss über den haitianischen Voodoo-Kult schließlich ins US-amerikanische Gedankengut ein. Ähnliche Ideen herrschten bis ins 18. Jahrhundert hinein jedoch auch in Mitteleuropa: Die Methoden zur Feststellung des Todes waren bis dahin recht unsicher, was immer wieder zu Überraschungen führen konnte. Mehr lesen
Mist, schon wieder mal Verspätung – doch abgesehen von gelegentlichen Problemen mit der Pünktlichkeit ist eine Fahrt mit dem Zug eigentlich sehr praktisch. Während wir als Autofahrer auf den Verkehr achten müssen, dürfen wir uns im Zug gemütlich zurücklehnen, lesen, auf dem Laptop arbeiten oder einfach die Landschaft genießen. Mehr lesen
Was unsere Zähne angeht, leben wir in guten Zeiten: Dank Zahnärzten und Krankenversicherungen müssen wir nicht mehr unter langwierigen Zahnschmerzen oder Kieferentzündungen leiden, wie es bei unseren Vorfahren an der Tagesordnung war. Heute muss sich niemand wegen schlechter Zähne von Brei ernähren oder mit sichtbar kariösen Zähnen herumlaufen: Wir bekommen unauffällige Keramikfüllungen und -kronen oder lassen uns teure Implantate einsetzen, die inzwischen fast schon zum Statussymbol avanciert sind. Mehr lesen
Manche Zähne leisten hauptsächlich gegenüber den Bemühungen der Zahnärzte heftigen Widerstand: Hilft keine Behandlung mehr weiter, muss auch mal ein Zahn gezogen werden. Zähne können aber auch ganz von selbst ausfallen, wenn sie den Halt im Kiefer verlieren. Bei unserer ersten Zahngarnitur, den Milchzähnen, ist das sogar von der Natur vorprogrammiert – sie müssen ihren Platz für die bleibenden Zähne räumen und fallen tatsächlich meist von alleine aus. Erwachsene verlieren ihre Zähne hingegen durch Unfälle, Zahnfleischentzündungen oder Knochenschwund. Mehr lesen
Im Traum gesehen: Dein eigener Tod. Brrr, da läuft nicht nur Dir erstmal ein Schauer über den Rücken! Der eigene Tod gehört verständlicherweise zu den Alpträumen, die uns besonders nachhaltig verunsichern können. Wer träumt, zu sterben, schreckt oft aus dem Schlaf hoch und braucht danach eine Weile, um sich wieder zu beruhigen. Doch keine Sorge: Ein eigener Tod im Traum bedeutet keineswegs, dass Du bald sterben wirst. Mehr lesen
Stolpern, fallen, den Boden unter den Füßen verlieren: Die Angst vor solchen Missgeschicken oder Unfällen ist verständlicherweise weit verbreitet. Wer fällt, kann sich verletzen, und ein tiefer Sturz kann sogar tödlich enden. Andererseits verursacht vielen Menschen genau diese Angst vorm Fallen auch den nötigen Nervenkitzel bei Fun-Sportarten und halsbrecherischen Hobbys wie Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen: Hier bringt die Gefahr des Falls erst den begehrten Adrenalinschub ins Blut, der solche Abenteuer so beliebt macht. Und wenn es jemanden gibt, bei dem wir uns so richtig fallen lassen können, ist auch das etwas durchweg Positives. Mehr lesen
Ach, wenn wir doch nur fliegen könnten! Frei wie ein Vogel dem Alltag entfliehen, indem Du einfach abhebst – wäre das nicht ein Träumchen? Weil wir Menschen im Gegensatz zu Vögeln, Fluginsekten und Fledermäusen leider nicht ohne Hilfsmittel fliegen können, hat uns diese Art der Fortbewegung schon immer ganz besonders fasziniert. Mehr lesen
Beim Sterben geht es um eins der letzten Rätsel: Niemand weiß, wie und ob es danach weitergeht, und dieser Fakt ist uns auch im Alltag stets allgegenwärtig. Kommt jemand zu spät, hoffen wir, dass nichts passiert ist – und wenn wir wissen, dass wir uns lange nicht mehr wiedersehen werden, verabschieden wir uns in dem Bewusstsein, dass es das letzte Mal sein könnte. Ungewissheit kann Angst machen, und so erwachen wir auch aus Träumen, in denen es ums Sterben geht, häufig verwirrt und beunruhigt. Mehr lesen
Seit jeher gehört das Tanzen in fast allen Kulturen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen überhaupt. Ob alleine, zu zweit oder gleich in einer großen Gruppe: Bei Tanzen fühlen wir uns frei und glücklich. Die harmonische Bewegung im Rhythmus der Musik setzt Energie frei, fördert zugleich aber auch unsere Koordinationsfähigkeit. Stammestänze dienen rituellen Zwecken, manch anderer Tanz wie der Tango beinhaltet gleich das komplette Lebensgefühl eines Landes, und auch Emotionen wie Kampfeslust oder Erotik können beim Tanzen zum Ausdruck kommen. Mehr lesen
Du rennst, so schnell Du kannst. Es geht über Stock und Stein, Du weißt nicht mehr, wo Du bist, aber hinter Dir hörst Du noch immer dieses Keuchen... Mehr lesen
Ob bei einem Hochwasser oder einem Wasserrohrbruch: Eine Überschwemmung kommt immer im falschen Augenblick und verursacht häufig große Schäden. Je nach Ausmaß kann eine Überschwemmung Existenzen vernichten oder sogar lebensgefährlich sein – entsprechend beunruhigt erwachen wir aus Träumen, in denen wir eine Überschwemmung erlebt haben. Doch das Traumbild der Überschwemmung signalisiert uns nicht unbedingt Gefahr für uns oder unser Eigentum. Mehr lesen
Filter schließen
Filtern nach:
Tags