Die beste Matratze - gibt es sie überhaupt: die allerbeste Matratze (oder Matratzenart) der Welt?

beste-matratze

Inhaltsverzeichnis

  1. Die beste Matratze – ist der Testsieger auch Dein Gewinner?
  2. Matratzentests vs. eigenes Liegegefühl
  3. Matratzen Tests – per Klick dem Betreiber Geld schenken
  4. Stiftung Warentest – Testergebnis kritisch hinterfragt
  5. Das eigene Empfinden (bzw. Liegegefühl oder der Schlaf) im Fokus – Deine beste Matratze
  6. Langlebigkeit, Garantie & das sogenannte Raumgewicht einer Matratze
  7. Persönliches Liegeempfinden – Der entscheidende Faktor
  8. 5 Merkmale der besten Matratze im Überblick
  9. Fazit: Welche ist die beste Matratze?

1. Die beste Matratze - Ist der Testsieger auch Dein Gewinner?

Du bist auf der Suche nach einer perfekten Matratze, um endlich gut und erholt zu schlafen? Wer hier schnell zum Matratzen Testsieger greifen möchte, sollte zuerst kritisch hinterfragen, ob die Testkriterien der “Besten Matratze der Welt” auch den eigenen Prioritäten und Präferenzen entsprechen.

Wir haben das Thema beleuchtet und sagen Dir, auf welche Faktoren Du beim Kauf einer neuen Matratze achten solltest, damit sich Deine Schlafqualität effektiv verbessert. Zu schnell geht unser Blick beim Kauf einer Matratze oder der Waschmaschine zum Testsieger, ohne wirklich zu hinterfragen, ob es auch das richtige Produkt für uns ist.

2. Matratzentests vs. eigenes Liegegefühl

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten, eine Matratze zu bewerten. Während die konventionellen Testergebnisse von Stiftung Warentest und verschiedener Matratzen Testseiten darauf basieren, eine Matratze objektiv so gut wie möglich zu beurteilen, steht auf der anderen Seite Deine subjektive Wahrnehmung.

Schaut man sich dann zusätzlich die aufkeimende Kritik an den berüchtigten Matratzen-Testseiten an, wird schnell klar, dass es nicht nur eine Herausforderung ist, eine Matratze für alle Menschen anhand objektiver Kriterien zu bewerten, sondern viele Testseiten, ihre Tests so gestalten, um Ihre Werbepartner in ein möglichst gutes Licht zu stellen. Die beste Provision führt dabei schnell auch zu besten Platzierung. Der Preispunkt ist hierbei nicht einmal entscheidend, denn eine günstigere Matratze macht oft deutlich mehr Volumen als eine teurere Matratze. Also bedeutet eine günstige Matratze auf dem Siegertreppchen nicht automatisch, dass es sich hierbei um ein Schnäppchen handelt. Wäre es da nicht besser, direkt auf das eigene Liegegefühl zu vertrauen und Qualität anhand messbarer Kriterien gewährleistet zu bekommen?

3. Matratzen Tests – per Klick dem Betreiber Geld schenken

Zahlreiche Matratzenhersteller steigern ihre Verkaufszahlen, indem sie ihre Matratzen auf Testportalen und Vergleichsseiten anpreisen. Allerdings gibt es hier eine weniger glanzvolle Seite der Medaille: denn diese beliebte Art modernen Marketings kostet Geld, welches sich direkt auf den Matratzenpreis auswirkt, ohne einen Mehrwert für Dich als Kunden zu erzielen. Während es auf der Betreiberseite der Portale vor allem darum geht, Dich erfolgreich auf die Seiten zu locken, stehen die Hersteller in Kritik, sich positive Rezensionen über Gutscheine, Gratisproben und sogenannte “Affiliate-Werbebeiträge” zu erkaufen.

Du solltest entsprechend genau hinschauen, welche Quellen auch wirklich verlässlich sind und nicht blind fraglichen Testseiten vertrauen, wenn es um die Qualität einer Matratze geht. Der beste Weg, um sich von den inneren Werten einer Matratze zu überzeugen, ist und bleibt Dein persönlicher Matratzentest, der allen voran auf Deinem subjektiven Liegeempfinden basiert.

4. Stiftung Warentest – Testergebnis kritisch hinterfragt

Bei der Stiftung Warentest handelt es sich zwar um eine gemeinnützige Stiftung, die offiziell kein Geld über Partnerprovisionen verdient, allerdings gibt es bei den Testergebnissen andere Schwachstellen. Während vier Testpersonen beim Test der Stiftung Warentest versuchen das Liegeempfinden objektiv zu beurteilen, ist weder klar, ob das Empfinden dieser Testpersonen auch Deinem gleicht und ob ihre Präferenzen Deinen entsprechen.

Es sollte keinesfalls darum gehen, nur durchschnittlich gut zu schlafen und eine Matratze zum Testsieger zu küren, die dem Mittelmaß entspricht, sondern eine bestmögliche Schlafqualität für den Einzelnen zu realisieren. Entsprechend funktioniert die Idee, eine Matratze für die Allgemeinheit objektiv zu beurteilen und einen Testsieger zu krönen, in der Realität nur bedingt.

Hinzukommt, dass die Testkriterien ebenfalls kritisch zu hinterfragen sind. Diesbezüglich ist es beispielsweise nahezu ausgeschlossen, dass eine Matratze ohne Griffe eine sehr gute Bewertung bei Stiftung Warentest absahnt, selbst wenn sie eine überdurchschnittlich hohe Qualität besitzen kann.

Gleiches gilt, wenn eine Matratze den Kunden ohne Beilegezettel erreicht. Obwohl der Kunde in Zeiten digitaler Kommunikation alle Informationen online abrufen kann, führt eine fehlende Beschreibung in der Rubrik Deklaration & Werbung zu einer starken Abwertung. Dadurch wird das Testergebnis so massiv beeinflusst, dass diese Matratze - trotz überzeugender Qualität - niemals zur besten Matratze durch Stiftung Warentest gekürt wird.

Wer sich jetzt überlegt, welches überdurchschnittliche Ansehen der Aufdruck 'Testsieger Stiftung Warentest' genießt, wird die Enttäuschung so manches Käufers verstehen, der auf ein überragendes Testurteil vertraut hat. 

5. Das eigene Empfinden (bzw. Liegegefühl oder der Schlaf) im Fokus – Deine beste Matratze

Wie bereits erwähnt, ist die Matratzenart die beste für Dich. Hierbei spielt Deine individuelle Wahrnehmung – und allen voran Dein Liegegefühl - eine dominierende Rolle. Wie so oft im Leben brauchen gute Dinge aber Zeit und ein kurzes Probeliegen kann keinesfalls einen realistischen Eindruck erzeugen. Hinzu kommt, dass man sich unter Beobachtung und in Alltagskleidung sicher nicht so fallen lassen kann, wie in den eigenen vier Wänden.

Neben dieser subjektiven Empfindung der Liegequalität - welche Matratze auch wirklich die beste Matratze für Dich und Deine individuellen Ansprüche ist -, zählen insbesondere die jeweilige Langlebigkeit und Qualität der Materialien, einen entscheidenden Faktor auf dem Weg zur besten Matratze Deiner Welt.

6. Langlebigkeit, Garantie & das sogenannte Raumgewicht einer Matratze

Um noch mal den Aspekt der Langlebigkeit aufzugreifen. Wenn du wirklich sicher gehen willst, dass Deine Matratze auch auf Dauer ein treuer Begleiter ist, zählt ein Blick auf die Garantie. Denn schließlich willst Du Dich eine lange Phase Deines Lebens auf Deiner neuen Matratze betten und von der anfänglichen Schlafqualität profitieren.

Wenn Du eine Matratze mit 10 Jahren Garantie kaufst, kannst Du davon ausgehen, dass die gewünschte Langlebigkeit gewährleistet ist. In den meisten Fällen spricht außerdem ein hohes Raumgewicht für eine hohe Matratzenqualität. Ein hohes Raumgewicht bedeutet, dass eine höhere Schaumdichte (also mehr Schaum pro Kubikmeter) und führt in der Regel zu einer höheren Langlebigkeit.

Bei unserer Snooze Project Matratze beträgt das Raumgewicht der oberen Kaltschaumschicht, auf der Du liegst, beispielsweise 50kg/m3. Aus diesem Grund können wir mit gutem Gewissen eine Garantie von 10 Jahren auf unsere Matratzen geben.

7. Persönliches Liegeempfinden – Der entscheidende Faktor

Die beschriebenen Kritikpunkte an den Testergebnisse auf dem Weg zur besten Matratze - und an den objektiv gekrönten Testsiegern von Stiftung Warentest und Co. - machen deutlich, dass es nicht immer die richtige Entscheidung ist, sich auf das Liegeempfinden von Testpersonen zu verlassen. Aus unserer Sicht ist es diesbezüglich wesentlich sinnvoller, den Augenmerk auf das eigene Liegeempfinden zu legen.

Um Dir ein realistisches Bild von Deinem Liegeempfinden zu machen - wofür 10 Minuten ganz sicher nicht ausreichen - kannst Du unsere Snooze Project Matratze kostenfrei für 100 Tage testen. Diesbezüglich setzen wir nicht auf fragliche Werbeslogans, sondern sehen unser Herzstück bzw. unsere 'ehrliche Matratze' als unsere Unternehmensphilosophie. Außerdem musst Du natürlich nicht selber schleppen, Deine neue Snooze Project Matratze wird direkt zu Dir nach Hause (vor Deine Haustür) geliefert. Das bedeutet für Dich: Gratis Versand und Geld-zurück-Garantie!

Noch mehr Highlights gewünscht? Sollte unsere Matratze dann nicht zu 100 Prozent die richtige Matratze für Dich und Deine Ansprüche sein, holen wir sie kostenfrei wieder ab und Du erhältst Dein gesamtes Geld zurückerstattet.

8. Die 5 Merkmale der besten Matratze im Überblick: 

  1. Hochwertige Materialien wie Kaltschaum mit hohem RG-Wert ab 35 sorgen für Langlebigkeit
  2. Made in Germany: Sichert heimische Arbeitsplätze und verbessert die Ökobilanz durch kurze Transportwege
  3. Zertifizierungen nach CertiPUR®-Standard und OEKO-TEX® Standard 100 Klasse 1 garantieren gesundheitliche Unbedenklichkeit
  4. Schlafkomfort: Nach längerem Probeliegen oder Probeschlafen wird die Matratze als dauerhaft bequem empfunden
  5. Kompetenter Händler-Servicer

9. Fazit: Welche Matratze ist die BESTE Matratze?

Die beste Matratze schlechthin gibt es nicht. Gerade Online-Matratzentests preisen allzu oft „beste Matratzen“ an, ohne die betreffenden Matratzen überhaupt wirklich getestet zu haben. Eine wirklich gute Matratze bietet Langlebigkeit und für den/die SchläferIn selbst das subjektiv beste Liegegefühl. Um die beste Matratze zu finden, eignen sich insbesondere Matratzen mit Option zum 100-Tage-Probeschlafen und echter Geld-zurück-Garantie.

Tags: SCHLAF
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • ganz eurer meinung

    haben uns selber viel gedanken gemacht zu dem thema. und letztendlich sind wir auch der meinung, erst mal bei uns zu hause zu testen. dann sehen wir weiter!