Echtholz

Echtholz

Echtholz: Einleitung

Möbel, wie Betten und Schränke, bestehen oftmals aus verschiedenen Hölzern. Besonders häufig findest Du die Gegenstände aus Echtholz auf dem Markt. Außer Möbelstücken kannst Du auch Zubehör für Betten, wie Lattenroste, mit echtem Holz furniert kaufen. Wir erzählen Dir mehr über die aufgeführte Holzart und deren Verarbeitung sowie Unterschiede zu weiteren beliebten Holzvarianten. Zusätzlich erfährst Du, welche Vor- und Nachteile Echtholz hat, sodass Du leichter entscheiden kannst, ob das natürliche Material in deinen Haushalt passt.

Echtholz: Bedeutung und Definition

Echtholz kann aus unterschiedlichen Holzarten bestehen. Alle Teile haben gemeinsam, dass sie einen natürlichen Ursprung haben. Echtes Holz kann ein Massiv- oder Vollholz darstellen, muss es jedoch nicht. Das liegt daran, dass es oft mit Span- oder MDF-Platten verbunden wird. Auf den eher günstigen Holzvarianten wird wenigstens eine Schicht eines echten Holzes aufgetragen. So sieht es die Definition des Begriffs „Echtholz“ vor. Um genauer zu entschlüsseln, woraus ein Gegenstand besteht, findest Du manchmal weitere Bezeichnungen an Betten, Schränken und anderen Möbelstücken. Zu den hinweisenden Worten gehören beispielsweise die Begriffe „echtholzfurniert“, „teilmassiv“ oder „Massivholz“.

Verarbeitung von Echtholz

Die Herstellung von Faser-, MDF- und Spanplatten erfolgt in ähnlichen Verfahren. Meist kommen Holzreste zum Einsatz, die getrocknet und mit Bindemittel oder Leim geklebt werden. Dieser Vorgang wird bei hohen Temperaturen ausgeführt. Zum Schluss wird das Holz mit einer Schicht aus Echtholz furniert und zur Herstellung von Möbeln eingesetzt.

Kaufst Du Möbel aus Sperrholz, Multiplex oder einfach Furnierplatten enthalten diese mehrere Schichten Furnierholz. Mithilfe von hohen Temperaturen, Druck und Leim halten diese Schichten fest zusammen und sind daher sehr robust.

Noch höher ist der Anteil an Echtholz in Stäbchen- oder Stabsperrhölzern. Sie bestehen aus verleimten kleinen Holzstücken und einer Schicht Furnierholz. Einige der Gegenstände sind aus einer wetterfesten Schicht hergestellt. Daher eignen sie sich sogar für die Verwendung in ungeschützten Außenbereichen.

Abgrenzung zu anderen Holzarten

Echthölzer sind Materialien, die zu einem großen Teil aus Holz bestehen. In einigen Fällen sind echte Hölzer auch Massiv- oder Vollhölzer. Wählst Du ein Bett oder ein anderes Möbelstück aus Massivholz aus trägt dieses nur selten die Bezeichnung Echtholz. Dies würde den Verbraucher nämlich verwirren, weshalb es häufig vermieden wird. Berücksichtige, dass auch Vollhölzer Echthölzer sind, welche selten unter beiden Bezeichnungen zu finden sind.

Echtholz-Möbel

Kaufst Du Möbel aus Echtholz enthalten diese meist viele unterschiedliche Materialien. Das liegt daran, dass der Begriff besonders großzügig verwendet wird. Entscheidest Du Dich zum Beispiel für ein Bett aus Echtholz, wird dieses üblicherweise mit einem dünnen Holzfurnier überzogen. Der Kern eines solchen Möbelstücks besteht oft aus preiswerten Holzprodukten, wie Spanplatten. Dies ist von außen schwer zu erkennen, weshalb Du am besten auf die Beschreibung des Verkäufers achten solltest. Kannst Du die Materialkomposition nicht herausfinden, frage den Hersteller nach der Zusammensetzung des Möbelstücks. Nur so weißt Du, ob Du ein hochwertiges Bett erwirbst oder nicht.

Echtholz-Möbel Vorteile & Nachteile

Aufgrund des Furniers von Möbeln aus Echtholz sehen diese wie hochwertige Produkte aus Massiv- oder Vollholz aus. Sie haben jedoch einen günstigeren Preis und sind deshalb auch für Menschen mit kleinerem Geldbeutel erschwinglich. Auch wenn die Möbelstücke ein geringeres Gewicht als massive Holzmöbel haben, bleiben sie bei häufiger Nutzung meist formstabil. Erwirbst Du ein schlecht verarbeitetes Produkt kann dieses schnell kaputtgehen und auch Schadstoffe, wie Formaldehyde, enthalten.

Tags: H, E

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren