Massivholz

MASSIVHOLZ: EINLEITUNG


Möchtest Du Dich neu einrichten und suchst noch nach der passenden Ausstattung? Dann erhältst Du bei uns Informationen über Massivholz-Möbel und deren Besonderheiten. Wie sie überhaupt entstehen und warum sie so gefragt sind, erfährst Du nachfolgend. Wir grenzen zudem die Begriffe Massiv-, Voll- und Echtholz voneinander ab und erklären Dir die wichtigsten Unterschiede zwischen diesen. Dadurch wird es Dir leicht fallen das für Dich passende Holz für Betten, Schränke und Kommoden zu wählen.

MASSIVHOLZ: BEDEUTUNG UND DEFINITION

Massivhölzer bestehen aus einem Grundmaterial. Das bedeutet, dass mehrere Holzstücke derselben Baumart zusammen verarbeitet werden. Da sie der DIN 68871 entsprechen müssen, darf an den Hölzern keine Furnierung zu finden sein. Rückwände sowie Böden von Möbelstücken sind von dieser Regelung exkludiert, sodass der Hersteller mehr Freiraum bei der Gestaltung hat.

Erwirbst Du ein Möbelstück, welches eine Holzfront aus Massivholz besitzt und Seitenteile aus Furnier, hat der Verkäufer die Pflicht die Materialien gezielt zu benennen. Findest Du ein Massivholzbett ohne jegliche Zusatzangaben kannst Du somit davon ausgehen, dass das komplette Möbelstück nicht furniert und somit robust und hochwertig ist.

VERARBEITUNG VON MASSIVHOLZ

Schnitthölzer, die zusammen verarbeitet werden, sind Massivhölzer. Meist kommen bei der Herstellung dieser unterschiedlich große, dicke und gemaserte Holzstücke zum Einsatz. Sie sorgen für eine besondere Optik von Möbelstücken.

Bevor die Hölzer jedoch zum Bau von Gegenständen zum Einsatz kommen, schneidet sie eine Blockbandsäge in Stücke. Die noch feuchten Stämme trocknen nach dem Zuschnitt in einem besonderen Stapelverfahren. Nach mehreren Tagen der Trocknung sind die Hölzer dann meist bereit für die weitere Verarbeitung. Einige Naturprodukte können, in Abhängigkeit von Art und Größe, auch Jahre benötigen, um zu trocknen.

Manchmal findest Du größere Hölzer, die nicht gesägt werden. Auch diese erhalten die Bezeichnung Massivholz und kommen zum Beispiel zum Bau von Tischen und Garderoben zum Einsatz.

ABGRENZUNG ZU ANDEREN HOLZARTEN


Vergleichst Du Massivholz mit Vollholz, wirst Du meist Unterschiede feststellen. Wird massives Holz aus einem Stamm geschnitten, handelt es sich zusätzlich um ein Vollholz. Das liegt daran, dass das Material aus nur einem Baumstamm entsteht. Vollhölzer sind somit immer Massivhölzer. Massives Holz ist übrigens auch ein Echtholz. Auf der anderen Seite ist Echtholz jedoch nicht immer ein Massivholz, da es aus unterschiedlichen Teilen von andersartigen Bäumen bestehen kann.

MASSIVHOLZ-MÖBEL


Du hast die Möglichkeit Massivholz-Möbel zu kaufen, die auf eine unterschiedliche Weise hergestellt werden. Insgesamt gibt es drei Möglichkeiten einen passenden Gegenstand zu erzeugen. Hier die Methoden im Überblick:

  • Natürlich gewachsenes Holz: Holz wird in seiner Ursprungsform zur Herstellung von Möbeln eingesetzt. Es wird somit so genutzt, wie es gewachsen ist.
  • Massivholz in Plattenform: Du findest auf dem Markt auch Leimholzplatten aus massivem Holz. Diese bestehen aus vielen kleinen Teilen an Holz, die miteinander verklebt wurden.
  • Mischform aus Massivhölzern: Manchmal ist es notwendig Leimholzplatten mit natürlichen Hölzern zu verbinden. Auf diese Weise wird mehr Stabilität erzielt und die Haltbarkeit von Produkten verbessert. Es handelt sich bei dieser Herstellungsweise um eine Mischform, die auf den zuvor vorgestellten Produktionsmethoden basiert.

 

Beachte, dass Leimholz kein MDF oder Sperrholz ist. Ebenso wenig haben Leimhölzer und Faser- sowie Spanplatten gemeinsam. Sie bestehen nämlich aus wenig hochwertigem Holz und sind stark furniert.

MASSIVHOLZ-MÖBEL VORTEILE & NACHTEILE

Massivholz-Möbel sorgen für ein Wohlfühlklima in Deinen Räumlichkeiten. Sie versprühen nicht nur einen natürlichen Charme, sondern wirken auch staub- und keimbindend. Daher profitierst Du von einer besseren Qualität Deiner Luft im Haus oder in der Wohnung, wenn Du entsprechende Produkte einsetzt. Ebenso hat der natürliche Werkstoff eine individuelle Optik. Die Maserung von Hölzern ist individuell, weshalb jedes Stück Holz ein Unikat ist.

Massivholz ist robust und sehr langlebig. Entscheidest Du Dich für ein Bett aus dem Material, wird es Dir viele Jahre treu als Schlafgestell dienen. Berücksichtige, dass Holz ein nachhaltiges Material ist, welches im Vergleich zu Kunststoff zu einer geringeren Belastung der Umwelt führt.

Doch Massivholz hat auch Nachteile. Aufgrund des kräftigen Materials besitzt dieses ein hohes Gewicht. Natürlich hängt dieses auch von der Art des Massivholzes ab. Stellst Du Deine Möbel häufig um, kann es daher Probleme geben. Manchmal sind mehrere Personen notwendig, um Betten und Schränke aus massiven Hölzern zu verschieben.