Matratze zu hart

Matratze zu hart

Aktualisiert am 19. Juli 2022
Veröffentlicht am 11. April 2022

⏰ Das Wichtigste in Kürze

  • Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Verspannungen und taube Gliedmaßen beim Aufwachen können Anzeichen für eine zu harte Matratze sein
  • Ist Deine Matratze neu und zu hart, solltest Du beim Hersteller bzw. Verkäufer prüfen, ob Du sie tauschen oder zurückgeben kannst
  • Möchtest Du Deine Matratze behalten, kannst du sie mit einem Matratzentopper kombinieren
  • Matratzentopper können Druckpunkte zusätzlich entlasten und das Liegegefühl deutlich weicher machen

Matratze zu hart: Was tun?

Zahlreiche Menschen leiden unter schlechtem Schlaf. Sie wissen oft nicht warum. In vielen Fällen ist die Matratze Schuld. Sie kann zu weich oder hart sein. Aber wie erkennst Du, ob Deine Matratze zu hart ist?

Check: Ist Deine Matratze zu hart? Mögliche Symptome

Im Folgenden findest Du häufige Anzeichen dafür, dass Deine Matratze zu hart ist.

Eingeschlafene Gliedmaßen

Schläfst Du auf einer zu harten Matratze, gibt diese nicht ausreichend nach, wenn Beine oder Arme in die Liegefläche einsinken sollten. Häufig führt das dazu, dass Arme oder Beine kribbeln und sich taub anfühlen – sie sind “eingeschlafen”.

Schmerzen und Verspannungen im Rücken

Nicht nur ein falsches Kissen kann Schuld sein an Nacken- oder Rückenbeschwerden nach dem Aufwachen, sondern auch Deine Matratze. Ist diese zu hart, können besonders stark belastete Druckpunkte beim Liegen nicht weit genug in die Matratze einsinken. Bei Seitenschläfern z.B. sollte die Matratze im Schulter und Beckenbereich leicht nachgeben.

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind ein häufiges Anzeichen für Verspannungen. Nicht selten treten sie gemeinsam mit Rücken- und Nackenproblemen auf. Auch Kopfschmerzen können somit ein Anzeichen sein, dass Deine Matratze zu hart ist.

Herumwälzen

Ist es auf Deiner Matratze nicht bequem, wirst Du im Schlaf immer wieder neue Liegepositionen einnehmen. Unruhiger Schlaf und ständiges Herumwälzen, können auch ein Anzeichen für eine zu harte Matratze sein.

Bei anhaltenden Beschwerden 👉 ab zum Arzt!

Unser Blog Artikel kann keine professionelle Diagnose beim Arzt ersetzen. Bei anhaltenden Beschwerden, solltest Du diese unbedingt untersuchen lassen. Eine zu harte Matratze kann die oben beschriebenen Anzeichen hervorrufen. Dennoch solltest Du andere mögliche Gründe gemeinsam mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin ausschließen.

Auch die Liegeposition gibt Aufschluss darüber, ob Deine Matratze zu hart ist. Egal, ob Du auf dem Bauch, auf dem Rücken oder auf der Seite liegst – deine Matratze sollte an den entsprechenden Körperstellen so nachgeben, dass Deine Wirbelsäule gerade gebettet ist. Also: Mach’ es Dir auf Deiner Matratze gemütlich und lass am besten von einer zweiten Person prüfen, ob Deine Wirbelsäule eine gerade Linie bildet.

Tipps: Was hilft, wenn die Matratze zu hart ist?

Deine Matratze ist zu hart? Dann solltest Du schnell etwas unternehmen. Schließlich ist guter Schlaf wichtig! Aber muss es direkt die neue Matratze sein? Hier kommen unsere Tipps!

#Tipp 1: Kombiniere Deine Matratze mit einem Topper

Als kuschelige Auflage für Deine vorhandene Matratze kann ein Matratzen-Topper im Handumdrehen Extra-Entlastung für stark beanspruchte Druckpunkte schaffen und das Liegegefühl deutlich weicher machen.

#Tipp 2: Ist Deine Matratze noch in der Probezeit?

Deine Matratze ist noch neu? Dann prüfe beim Hersteller bzw. Verkäufer, ob Du Deine Matratze kostenfrei zurückgeben oder umtauschen kannst. Übrigens: Bei neuen Matratzen braucht unser Körper bis zu 4 Wochen, um sich an die neue Matratze zu gewöhnen.

#Tipp 3: Das richtige Kissen

Ist Deine Matratze nur ein wenig zu hart für Dich und führt vor allem zu Verspannungen im oberen Rücken bzw. Nacken, kann auch ein neues Kissen Abhilfe schaffen. Bist Du z.B. Seitenschläfer, sorgt ein Seitenschläferkissen vielleicht schon für eine bessere Liegeposition.

✂️ DIY Konturenschnitte bei Kaltschaummatratzen

2cm-tiefe Konturenschnitte in Kaltschaummatratzen können Dein Liegegefühl weicher machen und leichtes Einsinken ermöglichen. Dabei solltest Du beachten, dass alle Schnitte symmetrisch und würfelförmig erfolgen. Aber Achtung: Die Arbeit erfordert ein hohes Maß an Genauigkeit. Es ist außerdem möglich, dass Dein Schlafkomfort schlechter wird.

FAQ

Als kuschelige Auflage für Deine vorhandene Matratze kann ein Matratzen-Topper im Handumdrehen Extra-Entlastung für stark beanspruchte Druckpunkte schaffen und das Liegegefühl deutlich weicher machen.

Häufige Anzeichen für eine zu harte Matratze sind Rücken- und Kopfschmerzen sowie Verspannungen nach dem Aufstehen. Außerdem können taube, kribbelnde Gliedmaßen und das häufige Herumwälzen in der Nacht, Symptome für eine zu harte Matratze sein.

Grundsätzlich kann man eine Matratze nicht weicher machen. Du kannst aber probieren die Matratze zu wenden – vielleicht ist die Unterseite der Matratze weicher? Andernfalls kann ein Topper helfen. Als Auflage für Deine vorhandene Matratze schafft der Matratzen-Topper Extra-Entlastung für stark beanspruchte Druckpunkte und ein deutlich weicheres Liegegefühl.

Das könnte Dich auch interessieren