Matratze zu weich

Matratze zu weich

Aktualisiert am 14. Juni 2022
Veröffentlicht am 13. April 2022

⏰ Das Wichtigste in Kürze

  • Ist Deine Matratze zu weich, bietet sie Deinem Körper nicht die nötige Unterstützung
  • Folgen können Verspannungen und Schmerzen sein
  • Ist Deine Matratze neu, solltest Du beim Hersteller bzw. Verkäufer prüfen, ob Du sie zurückgeben kannst
  • Möchtest Du die Matratze behalten, kannst Du sie wenden: Vielleicht ist die Unterseite Deiner Matratze härter
  • Außerdem kann es helfen, Deinen Lattenrost härter einzustellen

Matratze zu weich: Was tun?

Zahlreiche Menschen leiden unter schlechtem Schlaf. Sie wissen oft nicht warum. In vielen Fällen ist die Matratze Schuld. Sie kann zu weich oder hart sein. Aber wie erkennst Du, ob Deine Matratze zu weich ist?

Check: Ist Deine Matratze zu weich? Mögliche Symptome

Im Folgenden findest Du häufige Anzeichen dafür, dass Deine Matratze zu weich ist.

Schmerzen & Verspannungen

Ein klassisches Anzeichen für eine zu weiche Matratze sind Schmerzen im Rücken. Sie entstehen nicht nur durch eine Fehlbelastung am Tag, sondern auch in der Nacht. Ist Deine Matratze zu weich, bekommt Deine Wirbelsäule nicht die nötige Unterstützung. Häufig ist die Folge: Schmerzen beim Aufwachen.

Bei anhaltenden Beschwerden 👉 ab zum Arzt!

Unser Blog Artikel kann keine professionelle Diagnose beim Arzt ersetzen. Bei anhaltenden Beschwerden, solltest Du diese unbedingt untersuchen lassen. Eine zu weiche Matratze kann die oben beschriebenen Anzeichen hervorrufen. Dennoch solltest Du andere mögliche Gründe gemeinsam mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin ausschließen.

Schwierigkeiten die Schlafposition zu wechseln

Ist Deine Matratze zu weich, kann das Wechseln der Schlafposition schwer fallen. Schließlich sinkt Dein Körper in eine zu weiche Matratze zu weit ein. Möchtest Du dann Deine Schlafposition wechseln, kostet es Dich Kraft und Mühe.

Liegeposition prüfen

Auch die Liegeposition gibt Aufschluss darüber, ob Deine Matratze zu weich ist. Egal, ob Du auf dem Bauch, auf dem Rücken oder auf der Seite liegst – deine Matratze sollte Dich an den entsprechenden Körperstellen so unterstützen, dass Deine Wirbelsäule gerade gebettet ist. Also: Mach’ es Dir auf Deiner Matratze gemütlich und lass am besten von einer zweiten Person prüfen, ob Deine Wirbelsäule eine gerade Linie bildet.

Tipps: Was hilft, wenn die Matratze zu weich ist?

Deine Matratze ist zu weich? Dann solltest Du schnell etwas unternehmen. Schließlich ist guter Schlaf wichtig! Aber muss es direkt die neue Matratze sein? Hier kommen unsere Tipps!

#Tipp 1: Lattenrost richtig einstellen

Du hast einen verstellbaren Lattenrost? Wunderbar! Dann kannst Du im ersten Schritt Dein Lattenrost härter einstellen. Vielleicht reicht das bereits aus, um das Liegegefühl Deiner Matratze härter zu machen.

#Tipp 2: Matratze wenden

Je nach Matratzenaufbau kannst Du Deine Matratze wenden, um ein härteres Liegegefühl zu erhalten. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn Deine Matratze zur eigentlichen Liegefläche hin Konturenschritte oder weiche Komfortschichten aufweist.

#Tipp 3: Kann ein Topper helfen?

Jein. Es gibt einige Topper, die das Liegegefühl Deiner Matratze härter erscheinen lassen. Häufig können sie aber nicht die fehlende Stabilität und Unterstützung einer zu weichen Matratzen aufwiegen.

FAQ

Was passiert, wenn man auf einer zu weichen Matratze schläft?

Schläfst Du auf einer zu weichen Matratze, fühlst Du Dich morgens wahrscheinlich unausgeschlafen und ausgelaugt. Du kannst nur schwer einschlafen, versinkst tief im Bett und bist am nächsten Morgen von Rücken- und Nackenschmerzen geplagt. Der Grund: Dein Körper erfährt durch eine zu weiche Matratze nicht die notwendige Unterstützung.

Kann eine zu weiche Matratze Rückenschmerzen verursachen?

Eine zu weiche Matratze kann zu Rückenschmerzen führen. Ebenso wie eine zu harte Auflage, führt sie nämlich zu einer falschen Haltung im Bett.

Welcher Topper ist am besten, wenn die Matratze zu weich ist?

Es gibt einige Topper, die das Liegegefühl Deiner Matratze härter erscheinen lassen können. Aber Achtung: Häufig können sie nicht die fehlende Stabilität und Unterstützung einer zu weichen Matratzen aufwiegen.

0

Dein Warenkorb ist leer

0