Stiftung Warentest bescheinigt Snooze Project ein “gut”

Zuletzt aktualisiert am 8. März 2021
Veröffentlicht am 25. September 2019

Die Stiftung Warentest hat in ihrem aktuellen Test 18 Schaumstoffmatratzen genauestens unter die Lupe genommen. Nur 6 Matratzen erhielten das Prädikat „gut“ der Warentester. Unter ihnen auch die
Matratze des jungen Berliner Start-ups Snooze Project. Besonders hervortun konnte sich die Snooze Project Matratze durch die sehr gute Haltbarkeit und die besten Gesundheits- und Umwelteigenschaften im Test. Entwickelt wurde die Matratze, die komplett in Deutschland produziert wird, von dem Start-up selber. Alexander Behr, einer der vier Mitgründer erklärt, dass das Unternehmen auf das Ergebnis besonders stolz sei: „Gerade als kleines Unternehmen, das bis jetzt ohne externes Kapital und große Marketingbudgets ausgekommen ist, freuen wir uns um so mehr über diese Auszeichnung. Wir haben versucht das Feedback unserer Kunden kontinuierlich in die Verbesserung unserer Matratze einzubringen. Schön, dass dies jetzt honoriert wurde.“ Laut Behr war das Projekt vor 3 Jahren mit der Mission gestartet zu beweisen, dass eine hochwertige Matratze weder kompliziert noch teuer sein müsse. Die sei nun auch von Deutschlands größten Verbraucherschützern bestätigt worden.

Über das Snooze Project

Das Snooze Project wurde 2016 von den vier Freunden Marco Tijanic, Felix Dammann, Alexander Behr und Bijan Mashagh gegründet und vertreibt seit Mai 2016 hochwertige und doch preiswerte Matratzen
über das Internet. Statt auf ein verkompliziertes Produkt und teures Marketing, setzt das Start-up mit seiner “ehrlichen Matratze” auf Transparenz, Aufklärung und einen fairen Preis. So legt das Unternehmen z.B. seine Kostenstruktur transparent offen und verzichtet auf Rabatte. Ein Ansatz, der aufzugehen scheint: Mit €8.000 und ohne Investoren gestartet, konnte sich das junge Unternehmen in einer hart umkämpften Branche durchsetzen und zählt heute mehrere Zehntausend zufriedene Kunden. Neben der Matratze bietet das Snooze Project mittlerweile auch Topper und Kissen an. Weitere Produkte sollen folgen.