So findest Du Deine perfekte Abendroutine

Zuletzt aktualisiert am 17. August 2021
Veröffentlicht am 21. Juli 2021

Abendroutine: Tipps & Ideen für Deinen perfekten Tagesabschluss

Viele Menschen haben eine Abendroutine. Sie fällt ganz unterschiedlich aus. Während einige jeden Abend um 20:15 Uhr vor dem Fernseher sitzen, schnappen sich andere ein gutes Buch. Ebenso gibt es Menschen, die jeden Abend um eine bestimmte Zeit joggen gehen oder mit einem Freund telefonieren. Genauso vielfältig wie die Menschen sind auch ihre Gewohnheiten. Fest steht aber: Routine hilft dabei den Alltag zu strukturieren – auch am Abend. Mit Routinen sind Dinge besser planbar und werden eher umgesetzt. Eine Abendroutine kann Dich zum Beispiel von Stress befreien, denn: Hast Du Deinen Abend gut geplant, treten seltener Schwierigkeiten auf, sodass Du aufatmen und Deinen wohlverdienten Abend genießen kannst, anstatt mit Deinem Gedanken noch am stressigen Alltag zu hängen. Im Folgenden erfährst Du, wie Du Dir Deine ganz persönliche Abendroutine schaffst.

Abendroutine: Warum ist guter Schlaf so wichtig?

Viele Menschen klagen über schlechten Schlaf. Egal ob Einschlaf- oder Durchschlafprobleme – sind wir ständig müde, kann das starke Auswirkungen auf unser Leben nach sich ziehen. So beeinflusst der Schlaf unter anderem

  • die Konzentrationsfähigkeit
  • die Stimmung
  • die Leistungsfähigkeit
  • den Ausgleich des Blutdrucks und Stoffwechsels
  • das Auftreten von psychischen und körperlichen Erkrankungen

Eine Abendroutine kann Dir helfen, besseren Schlaf zu finden und somit auch Deinen Alltag gesünder und positiver zu gestalten. Ein Versuch ist es wert, oder?

Tipps: So findest Du Deine Abendroutine

Viele Menschen haben Probleme eine Abendroutine zu finden – besonders dann, wenn sich Bedürfnisse und Pläne tagesabhängig stark unterschieden, z.B. bei Schichtarbeit. Wir empfehlen Dir ein paar wenige Dinge fest in eine Abendroutine zu integrieren, andere können je nach Bedarf tagesabhängig abweichen. Aber wie findest Du die richtigen Bestandteile für Deine ganz persönliche Abendroutine? In 5 Schritten zu Deiner perfekten Abendroutine:

  1. Pläne schmieden: Überlege Dir, wie Du Deinen Abend am liebsten verbringen möchtest. So kannst Du ihn nicht nur effektiver gestalten, sondern auch dauerhaft Dinge tun, die Du gerne machst und die Dir gut tun. Durch einen entsprechenden Plan verhinderst Du in alte, ungewollte Muster zu fallen und schaffst stattdessen Raum für neuen Gewohnheiten.
  2. Den Abend feiern: Beginne Deinen Abend damit, ihn zu genießen. Ob das für Dich eine Runde Sport bedeutet oder eine Runde Erholung, ist ganz Dir überlassen. Wichtig ist dabei nur, dass Du Deinen Abend feierst – ganz für Dich – und dabei Deinen Alltag hinter Dir lässt.
  3. Plane Zeit für Dich ein: Um Deinen Akku nach einem anstrengenden Tag aufzuladen, solltest Du Dir unbedingt Zeit für Dich selbst nehmen. Das wird Dir dabei helfen Dich ein wenig besser zu entspannen und nach einem stressigen Tag zu erholen.
  4. Lasse Dich inspirieren: Um Deine perfekte Abendroutine zu finden, kannst Du Dich gerne bei anderen inspirieren lassen. Während einige Menschen neue Projekte beginnen, bevorzugen es andere ein gutes Buch zu lesen. Tue das, was Dir gut tut und Dich vor dem Schlafen zur Ruhe kommen lässt.
  5. Bereite Dich auf Deinen Schlaf vor: Um Deinen nächsten Tag erfolgreich und positiv zu gestalten, solltest Du ein Einschlafritual entwickeln. Bei diesem nimmst Du idealerweise Abstand vom digitalen Konsum und planst auch Deinen letzten Kaffee und Deine letzte Mahlzeit ein. Isst Du sehr spät oder trinkst Koffein, kann dies Deinen Rhythmus stören. Außerdem ist es wichtig vor dem Einschlafen mögliche Gedankenkarusselle abzustellen. Ob Dir dabei Meditation, Yoga, Podcasts, ein gutes Buch oder eine Kuscheleinheit am besten hilft, ist ganz Dir überlassen. Hauptsache, Du schaltest ab.

Nachdem Du nun herausgefunden hast, welche Punkte Du bei Deiner persönlichen Abendroutine beachten solltest, haben wir ein paar Ideen für Dich gesammelt:

  1. Schreibe Deine To-Do-Liste: Mit ihr kannst Du Dich optimal auf Deinen nächsten Tag vorbereiten. Sie hilft Dir dabei Deinen Tagesablauf besser zu strukturieren. Wenn alles aufgeschrieben ist, kann außerdem nichts vergessen werden und Dein Gedanken-Karussell ist bereit in den Ruhemodus überzugehen.

Räume Deinen Wohnbereich auf: Um am nächsten Morgen gut in den Tag zu starten, solltest Du am Abend Deinen Wohnraum aufräumen. Das gilt besonders für Deinen Arbeitsbereich und auch Dein Schlafzimmer. In einer aufgeräumten Umgebung kannst Du nämlich nicht nur besser arbeiten, sondern auch schlafen.Reflektiere den vergangenen Tag: Nehme Dir bewusst Zeit, um Deinen Tag zu reflektieren: Was hat Dich glücklich gemacht? Was hat Dich geärgert? Was kannst Du ändern, um noch schönere Tage zu haben? Ist die Zeit zum Reflektieren um, fahre mit der nächsten Aktivität in Deiner Abendroutine fort und lasse den vergangenen Tag, Tag sein.Befreie Dich vom Social Media & Co: Schaust Du zu lange fern oder sitzt zu lange vor Deinem Computer kann dies zu Einschlafproblemen führen. Limitiere daher Deinen täglichen Social Media Konsum.Stelle Dein Handy ab: Um bestmöglich abzuschalten, kann es wichtig sein, sich selbst Grenzen zu setzen. Daher empfehlen wir Dir, Dein Telefon ab einer gewissen Uhrzeit beiseite zu legen. So findest Du Ruhe und kannst Dich wohmöglich besser entspannen.Entspanne Dich, z.B. mit Yoga: Arbeitest Du in einem Büro oder bewegst Dich beim Arbeiten wenig, suche Dir einen Ausgleich. Dafür ist z.B. Yoga eine gute Wahl. Es vereint Entspannung mit Bewegung und ist daher besonders wertvoll für Körper und Geist.Lies ein gutes Buch: Mit einem guten Buch kannst Du ebenso abschalten und vom Alltag Abstand nehmen. Außerdem kannst Du nach dem Lesen meist besser einschlafen. Alternativ kannst Du Dir auch ein Hörbuch oder einen Podcast anhören und dabei bereits die Augen schließen.Starte mit dem Meditieren: Fühlst Du Dich schnell gestresst und ausgelaugt, starte doch mal mit Meditation in Deinen Abend. Apps, Meditationskurse, Bücher, Podcasts und vieles mehr, können Dich dabei unterstützen, mit dem Meditieren zu beginnen.Verbringe Zeit mit lieben Menschen: Ein Abend mit lieben Menschen tut gut. Egal, ob Familie, Freunde oder der Partner – Zeit mit geliebten Menschen kann Dich den Alltag für ein paar Stunden vergessen lassen.

Inspiration für Deine Abendroutine

Viele Menschen beziehen Yoga in ihre Abendroutine ein. Es kann Dir dabei helfen, Körper und Geist zur Ruhe zu bringen. Etwas anders sieht Dein täglicher Abend vielleicht mit einem Baby aus oder wenn Du noch zur Schule oder Universität gehst. Entsprechend Deinem Tagesablauf gibt es daher verschiedene Routinen, die sich gut für Dich eignen könnten. Wie sie aussehen und warum sie sinnvoll sind, kannst Du nachfolgend lesen.

Yoga Abendroutine

Sitzt Du bei Deiner Arbeit oft im Büro und starrst auf den Bildschirm, kannst Du wahrscheinlich von Yoga profitieren. Mit der körperlichen Entspannungstechnik lockerst Du Muskeln auf und dehnst sowie streckst sie. So wirst Du viele Verspannungen lösen und Dich im Anschluss freier bewegen können. Außerdem wirst Du körperlich und auch geistig zur Ruhe kommen.Beachte dabei jedoch, dass Du kein Power-Workout machen solltest. Bei YouTube findest Du zum Beispiel die Videos von Mady Morrison, die Dir zeigen, wie Du ein effektives Yoga-Training am Abend machen kannst. Dort gibt es unter anderem:

  • Yin Yoga
  • Back Pain Relief Stretches
  • Entspannungsübungen für die Hüften und den unteren Rücken
  • Mindful Moments
  • Mit Yoga entspannt einschlafen

 

Abendroutine Schule

Gehst Du noch zur Schule oder studierst, ist eine Abendroutine für Dich ebenso wichtig. So wirst Du am nächsten Tag entspannter aufwachen und auch positiver gestimmt sein. Ehe Du ins Bett gehst, kann es sinnvoll sein Dir wichtige Aspekte des aktuellen Lernmaterials genauer anzusehen. So bist Du auf Prüfungen, ungeplante Tests oder Klausuren bestmöglich vorbereitet und kannst mit einem guten Gefühl einschlafen. Wichtig ist auch, dass Du Deine Schulsachen bereits einen Abend vorher packst. So wirst Du seltener Hefte und Bücher vergessen und zudem am nächsten Morgen entspannter sein. Du kannst Dich somit besser auf Deinen Morgensport oder die Zeit mit Deiner Familie konzentrieren.

Abendroutine mit Baby

Ein Baby bringt die tägliche Routine schnell durcheinander. Das ist besonders dann der Fall, wenn es sich um das Erstgeborene handelt. Um nicht überfordert zu sein und das Leben mit dem neuen Familienmitglied zu genießen, kann eine Abendroutine helfen. Für Eltern sollte sie diese Punkte umfassen:

  • Nahrungsaufnahme
  • Körperpflege
  • Bilder- oder Hörbücher ansehen bzw. anhören
  • Kuscheln und Spielen
  • Zu Bett bringen
  • Schlaflied singen

Tipp: Plane Zeit für Dich ein

Nachdem Du die Routine für Dein Baby beendet hast, plane am besten etwas Zeit für Dich ein, damit auch Du zur Ruhe kommst und entspannt in Deine Nacht starten kannst.

FAQ

Was ist eine Abendroutine?

Als Abendroutine sind alle Tätigkeiten zu verstehen, die Du regelmäßig vor dem Einschlafen machst. Somit gehört auch das Zähneputzen oder Videoschauen bei Netflix zur Abendroutine vieler Menschen. Je nach Wochentag kann sich diese Routine übrigens ändern.

Was machen Menschen abends?

Die meisten Menschen haben wenigstens ein Abendritual. Häufig ist es Zeit mit der Familie zu verbringen oder vor dem Fernseher zu entspannen. Andere Personen bevorzugen es zu Meditieren, Yoga oder einen Spaziergang zu machen oder eine To-do-Liste anzufertigen. Auf die Liste der beliebtesten Beschäftigungen gehört  auch Musik zu hören und Lesen.

Was macht Ihr vor dem Schlafen?

Was Personen vor dem Schlafengehen machen, hängt zu einem großen Teil von Alter, Familienstand und Beruf ab. Jüngere Personen schreiben häufig mit ihren Freunden Nachrichten, telefonieren oder sehen sich Serien im TV an. Auch Hörbücher sind beliebt. Paare verbringen den Abend oftmals kuschelnd beieinander und sprechen über die wichtigsten Dinge des Tages. Bei Menschen mit einem höheren Lebensalter kommt die Routine meist stärker zum Tragen. Sie legen sich die Kleidung für den nächsten Tag zurecht, schauen Nachrichten und erledigen Dinge im Haushalt.Du siehst, dass Routine individuell ist. Trotzdem kann es sinnvoll sein sich die Abendroutine anderer Personen anzusehen und von ihr zu lernen. Möchtest Du anderen Menschen von Deiner Routine erzählen, kannst Du das gerne hier bei uns tun. Wie sehen Deine Abendrituale aus?