Der Memory Effekt - Definition & Bedeutung einer Memory Matratze

memory-effekt

Der Memory Effekt - was ist eigentlich eine Memory Matratze, und was kann sie?

Während sich unsere Großeltern mit Vorliebe auf der guten alten Federkernmatratze gebettet haben, werden fast täglich neue Matratzen mit innovativen Features in den Medien angepriesen. Leider kann der Laie dank fehlendem 'Matratzen-Diplom' nur selten erkennen, von welchen Charakteristika er auch wirklich profitieren kann. Einige Eigenschaften – beispielsweise ein waschbarer Bezug, eine atmungsaktive Qualität und eine hohe Punktelastizität – sind durchaus sinnvoll. Aber wie sieht es mit dem Memory Effekt aus, der typisch für viscoelastische Matratzen ist? Wir bringen Licht ins Dunkel und erklären Dir, ob eine 'Matratze mit Erinnerungsvermögen' zu Dir und Deinen individuellen Ansprüchen passt. Zusätzlich geben wir Dir sinnvolle Alternativen mit auf dem Weg, damit Dein Wunsch nach süßen Träumen endlich in Erfüllung geht.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist der Memory Effekt?
  2. Bei welchen Matratzen tritt der Memory Effekt auf bzw. was ist eine Memory Matratze?
  3. Vorteile des Memory Effektes
  4. Vorteile auf einen Blick
  5. Nachteile des Memory Effektes
  6. Nachteile auf einen Blick
  7. Für wen sind Matratzen samt Memory-Effekt geeignet?
  8. Sinnvolle Alternativen zu Matratzen mit Memory-Effektpflege

1. Was ist der Memory Effekt?

Trägt eine Matratze den Aufdruck „Memory Effekt“, findet der Schaum der Matratze immer wieder in seine Ursprungsform zurück. Mit anderen Worten: Eine Memory-Matratze erinnert sich trotz Formveränderung - durch Belastungen während der Nutzung - jeden Tag auf´s Neue an ihre ursprüngliche Form zum Zeitpunkt des Kaufes zurück. Entsprechend wird der Schaum auch als 'Memory Schaum' – bzw. 'Formgedächnis-Polymer' oder 'Memory Foam' – bezeichnet.

2. Bei welchen Matratzen tritt der Memory Effekt auf bzw. was ist eine Memory Matratze?

Der sogenannte Memory-Effekt tritt bei viscoelastischen Matratzen auf, die aus einem thermoelastischen Schaum bestehen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Matratze individuell auf Druck und Körperwärme reagieren und sich Deiner Körperkontur optimal anpassen kann. Solche auch als Visco Matratzen bezeichnete Matratzen sorgen dafür, dass der Liegekomfort jeden Abend beim Zubettgehen als neu empfunden wird. „Visco“ bedeutet nichts anderes als „zäh“. Allerdings birgt dieser Aspekt auch Nachteile, auf den wir später noch näher eingehen.

Charakteristisch für viscoelastische Matratzen samt Memory Effekt ist das punktgenaue Nachgeben auf leichten Druck, der allerdings erst zeitverzögert eintritt. In Folge sinkt Dein Körper beim Hinlegen nur langsam ein.

Neben Matratzen mit Memory Effekt, werden auch Visco-Topper und Kopfkissen mit Memory Effekt angeboten. Gleiches gilt für „sich erinnernde“ Nackenstützkissen, die Verspannungen vorbeugen sollen.

Tipp: Teilweise werden Topper aus Viscose auch als Memory Schaum-Auflage bzw. Memoryschaum-Matratzenauflage bezeichnet. Allerdings sind Auflagen – im Gegensatz zu Visco-Toppern – eigentlich ungepolstert.

3. Vorteile des Memory-Effektes 

Matratzen aus Memory Schaum punkten – im wahrsten Sinne des Wortes – mit einer hohen punktgenauen Druckentlastung und einer Anpassung an die individuelle Körperkontur. Dank der Druckabsorption wird Deine Wirbelsäule optimal entlastet. Von diesen Aspekten können insbesondere bettlägrige Personen profitieren, die länger in der gleichen Position liegen.

Da sie Deinen Körper druckfrei entlasten, können zusätzlich Durchblutungsstörungen verhindert werden. Durch die Erinnerung an ihre Ursprungsform überzeugen Memory Schaum-Matratzen nicht zuletzt mit einer langen Lebensdauer. Als i-Tüpfelchen kommt noch ein angenehmer Liegekomfort dazu.

Du oder Deine Liebste leiden unter nächtlichen 'Eisfüßen'? Der thermoelastische Schaum besitzt isolierende Eigenschaften, sodass ein angenehm warmes Schlafklima entsteht, ohne dass der wärmespendende Partner selbst zu frösteln beginnt.

Haustaub- und Milben-Allergiker können ebenfalls von einer viskoelastischen Matratze profitieren, da Milben kaum eine Chance haben, sich zu vermehren.

4. Vorteile auf einen Blick:

  • Druckentlastung
  • Anpassungsfähigkeit
  • geeignet für Allergiker & Bettlägerige
  • warmes Schlafklima 

5. Nachteile des Memory-Effektes

Der Liegekomfort tritt zeitverzögert ein und dauert - aufgrund der langsamen Reaktion auf den Druck und die Temperatur Deines Körpers – einige Minuten. Somit fehlt das angenehme Entspannungsgefühl beim Hinlegen. Dank des Memory Effektes dauert es ebenfalls während der Nachtruhe eine Weile, bis sich die Matratze an eine neue Schlafposition angepasst hat. Denn die eigentlich gewünschte Kuhlenbildung zur Druckentlastung beim Memory Effekt, reduziert Deine Mobilität bzw. erschwert das Wechseln der Liegeposition. Dadurch kann es immer wieder zu Schlafunterbechungen kommen, da die Kuhlenbildung ein sanftes Hinübergleiten von der Seiten- zur Rückenposition und Co. verhindert.

Der Memory Effekt eignet sich also weniger für aktive Schläfer. Während die beschriebene Druckentlastung zwar für den Memory-Effekt spricht, kann ein vergleichsweise schwacher Gegendruck allerdings dafür sorgen, dass Dein Körper samt Mukulatur nicht ausreichend abgestützt wird. 

Falls du eine angenehm kühle Schlaftemperatur favorisierst, sind thermoelastische Matratzen weniger geeignet, da sie bei geringen Temperaturen oft als zu hart empfunden werden. Das liegt an der reduzierten Nachgiebigkeit bei kühler Umgebung. Wer zudem leicht schwitzt, sollte besser auf eine Matratze mit Memory Effekt verzichten, da sie die Feuchtigkeit nicht optimal nach außen leitet.

6. Nachteile auf einen Blick: 

  • verzögerter Liegekomfort beim Hinlegen & bei Positionswechsel
  • Abnahme der Elastizität bei Temperaturen < 16° C
  • vergleichsweise hohes Gewicht
  • geringe Belüftung kann Hitzestau begünstigen
  • eingeschränkte Bewegungsfreiheit durch Kuhlenbildung
  • reduzierte Stützkraft aufgrund eines geringen Gegendrucks
  • vergleichsweise hoher Preis

7. Für wen sind Matratzen samt Memory-Effekt geeignet? 

Insbesondere Seitenschläfer mit Verspannungen im Schulterbereich können – aufgrund der druckfreien Entlastung ohne Durchblutungsstörungen - vom 'Formgedächnis-Polymer' profitieren. Gleiches gilt für Personen mit Nerven- oder Rückenschmerzen.

Zusätzlich sind 'erinnerungsfähige' Matratzen auch für bettlägerige Personen – beispielsweise im Krankenhaus – geeignet, die trotz seltenem Wechsel der Position auf einen angenehmen Liegekomfort dank hoher Druckentlastung angewiesen sind. Dadurch können Bereiche wie Becken, Gelenke und Wirbelsäule, die sensibel auf Druck reagieren, effektiv entlastet werden. Auch ein Dekubitus – ein Wundliegen – kann dank Memory Effekt verhindert werden. Eine langlebige Qualität und die individuelle Anpassungsform ergänzen die Nutzung in Altersheim, Reha und Co.

Für Personen mit einer Haustaub- und Milbenallergie kann eine viscoelastische bzw. 'zähe' Matratze ideal sein, da Milben nicht in das engmaschige Gefüge eindringen können. 

Erholungssuchende, die leicht frösteln und es kuschelig warm lieben, könnten ebenfalls mit einer viscoelastischen Matratze – u. a. aufgrund der hohen Isolierung – liebäugeln.

8. Sinnvolle Alternativen zu Matratzen mit Memory-Effekt 

Während 'erinnerungsfähige' Matratzen also durchaus zu punkten wissen, profitiert nicht jeder von diesem Matratzentyp. Da Matratzen mit Memory-Effekt erst zeitversetzt auf Positionsänderungen reagieren, sollten insbesondere Aktivschläfer eine andere Matratzenart – beispielsweise unsere Snooze Project Matratzen aus Kaltschaum – bevorzugen.

Du bevorzugst ein angenehm kühles Schlafklima oder neigst zum Schwitzen während der Nacht? Auch diesbezüglich legen wir Dir eine Kaltschaum-Matratze ans Herz. Offenporige Matratzen aus Kaltschaum in atmungsaktiver Qualität leiten Hitze und Flüssigkeit besser ab und sind auch bei kühleren Temperaturen nicht so hart wie viscoelastische 'Matratzen mit Erinnerungsvermögen'.

Abgerundet wird das Repertoire unserer Snooze Project Matratzen mit einer hohen Punktelastizität und einer optimalen Anpassung an Deine Körperkontur. Gleiches gilt für die Eignung für Allergiker dank idealer Luftzirkulation und waschbarem Bezug. Eine zuverlässige Stützfunktion dank ausreichend Gegendruck komplettiert die Features.

Tags: FEATURES
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.