Traumdeutung Hase

Hase - Was bedeutet das?

In Lewis Carrolls berühmtem Buch „Alice im Wunderland“ wirft der verrückte Märzhase mit Gegenständen um sich. Unzählige Fabeln erwähnen den Hasen als Meister Lampe, der allseits für Schnelligkeit, aber nicht unbedingt für Cleverness bekannt ist. Und alljährlich ist es der Osterhase, der bei Kindern mit gut versteckten Nestern voller Eier für großen Suchspaß sorgt. Der Hase wird in unserem Kulturkreis häufig im Zusammenhang mit Fruchtbarkeit, Angst, oft aber auch Glück genannt.

In unseren Träumen kann der Hase je nach begleitender Traumsituation sehr unterschiedliche Eigenschaften verkörpern – und jeder Mensch kann seine eigene, ganz individuelle Beziehung zu Hasen haben, die die korrekte Auslegung eines Hasentraums ebenfalls stark beeinflusst. Das bekannte Playboy-Logo des stilisierten Bunnys bezieht sich augenzwinkernd auf die traditionelle Traumdeutung, nach der der Hase oft als Zeichen für Sexualität und Fruchtbarkeit verstanden wird.

Rund ums Traumsymbol Hase gibt es noch viele weitere traditionelle Deutungen:

  • Du siehst einen Hasen: Überwinde Deine Angst und zögere nicht länger damit, Deine Ziele zu verfolgen
  • Der Hase in Deinem Traum ist ein zahmer Stallhase: Du lernst einen rechtschaffenen, aber nicht besonders klugen Geschäftskontakt kennen
  • Der Hase in Deinem Traum hoppelt weg: Im Wachleben wirst Du etwas Wertvolles verlieren, oder es wird Dir weggenommen
  • Du fängst oder erlegst einen Hasen: Ein gutes Omen für eine bevorstehende, glückliche Entwicklung
  • Ein Hase wird erschossen: Familiäre Schwierigkeiten drohen
  • Du siehst einen toten Hasen: Du könntest einen Freund verlieren
  • Kläffende Hunde hetzen den Hasen: Es droht Streit im Freundeskreis
  • In Deinem Traum wird Dir ein Hasenbraten aufgetischt: Symbol für Glück

Die psychologische Traumdeutung interpretiert den Hasen als umfassendes Sinnbild für Fruchtbarkeit. Das Traumsymbol Hase lässt sich direkt auf die sexuelle Potenz und erotische Abenteuer beziehen – seine sprichwörtliche Vermehrungsfähigkeit betrifft im übertragenen Sinn oft aber auch die geistige Kreativität und schöpferische Aktivität.

Träumst Du von einem Hasen, kann das ein Anstoß sein, im Wachleben endlich das Heft in die Hand zu nehmen und Deinen Weg zielgerichtet zu beschreiten, statt weiterhin zögerlich Haken zu schlagen. Offenbar plädiert Dein Unterbewusstsein mittels des Traumsymbols Hase für eine schnelle Entscheidung und mehr Tatkraft.

Rennt ein Mann im Traum hinter einem Hasen her, wünscht er sich nach Ansicht der Traumanalytiker mehr sexuelle Begegnungen. Krault eine Frau den Hasen in ihrem Traum, wird dies als Signal für ihren Kinderwunsch interpretiert.

Die spirituelle Traumdeutung begreift den Hasen als Traumsymbol für eine umfassende Fruchtbarkeit: Das Mondtier Hase steht aus esoterischer Sicht für die ewige Erneuerung des Lebens in einem kosmisch vorgegebenen, immer wiederkehrenden Zyklus. Der Hase weist im Traum auch auf Intuition und „aus dem Bauch heraus“ zu treffende Entscheidungen hin – es lässt sich eben nicht jedes Problem allein durch kühl kalkulierende Logik lösen...

Tags: Hase

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren