Traumdeutung Liebe

Liebe - Was bedeutet das?

Ein Liebestraum – ach, schlafen kann ja sooo herrlich sein, oder? Doch eigentlich ist im Traum ja doch alles ein bisschen wie im wahren Leben: Selbst die Liebe ist nicht immer rosarot mit Glitzer obendrauf, sondern hat auch ihre Schattenseiten. Wenn Du von der Liebe träumst, kann das die unterschiedlichsten Emotionen auslösen und ganz verschiedene Bedeutungen haben. Es wäre ja auch zu schön gewesen, wären da nicht neben all den „good vibrations“ auch einige negative Aspekte zu berücksichtigen...

Die traditionelle Traumdeutung sieht in Träumen über die Liebe den Schlüssel zu unserem emotionalen Code – sie wollen uns helfen, unsere Gefühle besser zu begreifen. Überraschenderweise kommt dem Traumsymbol Liebe ausgerechnet in glücklichen Träumen die Funktion zu, Dich zu warnen: Siehst Du im Traum Bilder voller Zuneigung oder bist beziehungstechnisch sehr erfolgreich, solltest Du verstärkt darauf achten, im Wachleben wenigstens ab und zu Deinen Verstand einzuschalten. Überzogene Wunschträume und Luftschlösser können nur zur Enttäuschung führen. Wird eine neue Beziehung gleich „an die große Glocke gehängt“, könnte es zudem unnötiges Gerede geben.

Nach volkstümlicher Deutung kann ein Liebestraum aber auch darauf aufmerksam machen, dass Du Dich im Wachleben einsam und ungeliebt fühlst. Möglicherweise bist Du schon länger Single und wünschst Dir sehnlichst einen Partner, der Dir Liebe, Zuwendung und Nähe gibt. Bist Du in Deinem Traum dagegen von einer universellen Liebe und Großherzigkeit erfüllt, die sämtlichen Lebewesen gilt, spricht das für Deine große Zufriedenheit: Dein Leben passt zu Dir, Du bist glücklich und hast keinerlei Anlass, traurig oder bedrückt zu sein.

In Deinem Traum turtelt ein verliebtes Pärchen hemmungslos direkt vor Deinen Augen herum? Dieses Traumbild kann bedeuten, dass Du Dich im realen Leben zu gern von Deinen Verpflichtungen ablenken lässt und schnell leichtsinnig wirst. Achte darauf, andere Menschen nicht durch dieses Verhalten zu verletzen.

Jemand hat Dir im Traum einen Korb gegeben, Dich also nicht erhört? Dann kann es sein, dass Du im Wachleben Zweifel an Deinen Fähigkeiten hast, oder Dir zu wenig zutraust. Vielleicht fürchtest Du auch, Dich vor anderen Personen lächerlich zu machen, wenn Du Deine Ideen oder Gedanken offenbarst. Bedenke aber, dass Du Dich nur weiterentwickeln wirst, wenn Du scheiterst und daraus lernst. Jeder Fehlschlag ist lediglich ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Erfolg.

In der psychologischen Traumdeutung gilt das Traumsymbol Liebe als Aufforderung, über Dich selbst und Deine Emotionen nachzudenken. Frage Dich, wie Du zu Verliebtheit und Liebe stehst, und was Du Dir von einer Partnerschaft erhoffst. Du solltest Dir auch darüber klar werden, was Du selbst zu investieren bereit bist – betrachte in diesem Zusammenhang auch Dein Verhältnis zu Begriffen wie Freiheit oder Treue.

Träumst Du von der Liebe, kann das auch als Aufforderung Deines Unterbewusstseins interpretiert werden, eine bestehende Partnerschaft zu überdenken und den Liebesbegriff wieder einmal zu prüfen: Hat sich Eure Liebe verändert? Hat sie zugenommen, oder ist sie vielleicht schon längst weitergezogen?

Die spirituelle Traumdeutung versteht das Traumsymbol Liebe als „Vorwarnung“ im positiven Sinne: Im Traum werden wir auf von Liebe geprägte Begegnungen auf unserem Lebensweg vorbereitet. In diesem Zusammenhang ist der Begriff „Liebe“ sehr dehnbar zu verstehen: Es kann sich neben einer Paarbeziehung auch um ganz andere Formen handeln, in denen uns die Liebe immer wieder neu begegnet. Nicht zuletzt ist auch die Liebe zu uns selbst gemeint, die die Grundlage für alle anderen Beziehungen bildet.

Tags: Liebe

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren