Das Doppelbett ... war noch mal genau?

doppelbett

Doppelbett – Einsame Nächte adé

Während wir als Kind im Einzelbett schlafen - und wir höchsten mal in den kurzzeitigen 'Genuss' der Besucherritze des elterlichen Doppelbetts kommen -, endet die spätere feucht-fröhliche Phase 'Zu dir oder zu mir?' samt französischem Klassiker à la 140x200 cm häufig im doppelten Bett. Egal ob nach der Hochzeit oder ganz trendbewusst in 'wilder Ehe' kommt irgendwann der Punkt, an dem wir uns dauerhaft gemeinsam betten möchten. Während die Herren der Schöpfung  zunächst von den positiven Aspekten des Zusammenziehens überzeugt werden müssen und zähneknirschend um ihre Freiheit fürchten, richtet so manche Frau bereits nach dem ersten Date das Schlafzimmer gedanklich ein. Denn was gibt es Schöneres, als in kalten Winternächten den liebsten Göttergatten neben sich wissen?

Während lange Zeit fast ausschließlich rustikale Schwergewichte als Doppelbett in Frage kamen, gibt es mittlerweile facettenreiche Modelle – von filigran, skandinavisch bis hin zum Doppelbett à la coolem 'Industral'-Style. Um Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, sind wir in die Welt der partnerschaftlichen Nächte abgetaucht und präsentieren die wichtigsten Fakten rund um den beliebten Klassiker ganz nach dem Motto 'doppelt hält besser'.

Was ist ein Doppelbett?

Während sich französische Betten der klassischen Größe 140X200 cm zu Abi- und Studentenzeiten für gelegentlichen Besuch über Nacht eignen, wurden Doppelbetten dazu konzipiert, zwei Verliebten dauerhaft Platz für süße Träume in trauter Zweisamkeit zu bieten. Trotz des Trends, sich zwei Schlafzimmer zu gönnen, ist und bleibt das gute alte Doppelbett der Klassiker für den 'Master Bedroom'.

Welche Funktion hat ein Doppelbett?

In erster Linie – oh wen wundert es – ist ein Doppelbett zum Schlafen da. Wir verbringen übrigens rund ein Drittel unserer Lebenszeit 'zwischen den Federn'. Aber wirft man einen neugierigen Blick hinter so manche Schlafzimmertür, kristallisiert sich heraus, dass das Schlafzimmer nicht nur während der Nacht zu einem der beliebtesten Zimmer im ganzen Haus gehört. Vorausgesetzt, es trifft den Geschmack beider Bewohner. Während Rosa und Lila in femininen Schlafzimmer noch immer von der Wand strahlen, bevorzugen viele Herren der Schöpfung eher dezentere Nuancen.

Ist ein gemeinsamer Einrichtungsstil – ein Kompromiss zwischen Mausgrau und brillantem Pink - gefunden, dann wird das Doppelbett zu einem facettenreichen Möbelstück: vom kuscheligen Ort für ein romantisches Frühstück, als Arbeitsplatz für digital versierte Freiberufler bis hin zur Nutzung als bequemes Heimkino. Ganz zu schweigen von erotisierenden Begegnungen, als literarischer Hotspot für Leseratten, als Wellness-Tempel für entspannende Massagen und in Form der Hauptfunktion als erholsame Schlafstätte. Wen wundert es da, dass die Wahl des optimalen Doppelbetts - inklusive hochwertiger Matratze - gut überlegt sein sollte.

Bezüglich einer exzellenten Schlafqualität punktet ein Doppelbett dank komfortabler Größe mit ausreichend Platz. Je nach Wunsch kann die Wahl auf eine durchgängige Matratze à la Französisches Bett ohne störende Besucherritze - oder auf zwei Lattenroste mit zwei separaten Matratzen - fallen. Letztere Variante weiß darüber hinaus mit einem harmonischen Schlaf zu überzeugen, da die Bewegungen eines aktiven Partners nicht auf die eigene Matratze übertragen werden. Im Falle eines variablen Lattenrostes kann zusätzlich der Kopf- oder Fußbereich je nach Präferenz individuell angepasst werden.

Welche Arten von Doppelbetten gibt es?

Dank der großen Beliebtheit von Doppelbetten gibt es zahlreiche Modelle samt spezieller Highlights, so dass für jeden Gusto das passende Bett für sich und seinen Bettpartner dabei sein sollte. Um das Gewicht von zwei Personen inklusive Lattenrost und Matratze zuverlässig zu tragen, besteht das Bettgestell typischerweise aus massivem Holz oder aus robustem Metall.

Massivholzbett – Der Klassiker unter den Doppelbetten

Wer sich ein traditionelles, lang lebiges Doppelbett wünscht, liegt mit einem Massivholzbett samt derben Charakter goldrichtig, welches auf natürlichen, pflegeleichten Materialien basiert. Dieser Betttyp war jahrzehntelang die Nummer 1, wenn es um den Kauf eines Ehebetts ging. Mittlerweile konkurriert es mit modernen Varianten samt Stylefaktor um den Einzug ins Schlafzimmer. Ordnungsfanatiker können sich für ein Massivholzbett mit integriertem Bettkasten entscheiden. Ein weiteres Plus von massiven Betten: sie harmonieren mit zahlreichen Einrichtungsstilen. Vor allem ältere Modelle kommen mit detailverliebten Mustern und aufwendig verzierten Kopf- und Fußteilen daher.

Futonbett – Das tiefe Doppelbett mit dem fernöstlichen Zauber

Du liebst es puristisch elegant? Dann legen wir Dir ein Futonbett mit asiatischem Charme ans Herz. Besonders Fans vom bodennahen Schlafen kommen voll auf ihre Kosten. Während die traditionell aufrollbare Futonmatratze für den westlichen Geschmack häufig nicht ausreichend komfortabel ist, sind moderne Futonbetten samt Bettgestell besonders bei jungen Personen beliebt. Älteren Ruhesuchenden mit Rückenproblemen könnte hingegen die niedrige Einstiegshöhe im Weg stehen. Noch ein Highlight asiatisch inspirierter Nächte gewünscht? Futonbetten kommen in der Regel ebenfalls aus natürlichen Materialien daher.

Boxspringbett - Moderne Doppelbetten samt Komforthöhe

Besonders trendy gelten seit einiger Zeit Boxspringbetten, die sich – aufgrund der komfortablen Höhe - nicht nur für junge, sondern auch für ältere Personen bestens eignen. Der große Hype ist wie soft aus den USA zu uns 'herübergeschwappt'. Bevor sie auch ins heimische Schlafzimmer eigezogen sind, wurden und werden insbesondere Hotelzimmer gerne mit luxuriösen Boxspringbetten ausgestattet. Dank mehrerer Schichten überzeugt ein Boxspringbett - welches im Original ohne Lattenrost daherkommt -, mit einer idealen Luftzirkulation und einer stabilen Qualität. Charakteristisch für diese Art von Doppelbett ist der integrierte Bettunterbau und die 'Federn in der Box' als Ersatz für das Lattenrost. Letzteres stellt das Herzstück eines Boxspringbettes dar und sorgt als unterste von drei Schichten – im Mix mit der darauf liegenden Matratze und dem oben liegenden Topper - für das charakteristische Liegegefühl. Der Matratzen-Topper ist bei einigen Modellen in die Matratze integriert bzw. in der Regel immer dabei. Von Komforthöhe spricht man übrigens, wenn Du auf dem Bettrand sitzend beide Füße flach auf den Boden stellen kannst, während der Winkel zwischen Unter- und Oberschenkeln etwas größer als 90 Grad ist. Dieses Feature erklärt, warum Boxspringbetten zum rückenfreundlichen Aufstehen und Hinlegen empfohlen werden.

Polsterbett – Facettenreiches Doppelbett mit gepolsterter Seele

Du bevorzugst es bequem und weich? Dann solltest Du mit einem Polsterbett liebäugeln, welches - vom Design und in der Regel auch in puncto Höhe - an ein Boxspringbett erinnert. Beiden gemein ist, dass dieser Betttyp mit Vorliebe extravagant in Dein Leben tritt. Aufgrund der durchgängig gepolsterten Qualität aus strapazierfähigem Material, eignet sich diese Doppelbett-Kategorie für alle, die das Bett nicht nur zum Schlafen sondern auch tagsüber als eine Art 'Wellness-Möbel' nutzen wollen. Dank des gepolsterten Kopfteils lässt es sich nach Herzenslust im Polsterbett sitzend lesen, frühstücken oder den Lieblingsfilm per Tablet schauen. Typisch ist, dass auch die Außenseiten – und teilweise zusätzlich das Fußteil - gepolstert und mit Webstoffen oder Leder bzw. Kunstleder bezogen sind.

Welche Größen gibt es und welche passt zu mir?

Zu den Standardgrößen von Doppelbetten zählen drei verschiedene Größen. Dabei besetzt das Doppelbett 180x200 cm als Ehebett die goldene Mitte. Hinzukommen das etwas schmalere Doppelbett 160x200 cm und das großzügige Doppelbett 200x200 cm, welches nicht mehr ganz so verliebte Pärchen mit einer Extraportion Platz beglückt.

Die Wahl für die optimale Größe hängt nicht nur von zwischenmenschlichen Aspekten ab, sondern auch von der Größe Deines Schlafzimmers. In schmalen Räumen sollte zumindest links und rechts etwas Luft bleiben, um nicht vom Fußende gern Kopfteil krabbeln zu müssen. Zusätzlich bleibt so auf beiden Seiten Platz für ein Nachtschränkchen.

Gängige Materialien und Designs von Doppelbetten

Je nach Design versprühen Polsterbetten einen clean-eleganten Look – schwarzem Kunstleder sei Dank – oder eine nordische Leichtigkeit dank Holz und weißen oder grauen Stoffen.

Für ein besonders romantisches Design eignen sich Doppelbetten à la Himmelbett, die skandinavisch interpretiert mit luftig weißen Stoffen und Spitze oder ganz stilecht mit Rüschen angeboten werden. Fans von orientalischen Designs dürfen sich auf Himmelbetten mit glänzenden Stoffen, bunten Mustern und funkelnden Highlights wie Pailletten freuen.

Checkliste Doppelbett - Worauf beim Kauf eines Doppelbetts achten?

Als allererstes solltest Du unseren Matratzen Online Shop besuchen und Dir unsere Snooze Project Matratze kaufen. Kleiner Spaß, natürlich ist das kein Teil unser Checkliste - das wär's jetzt gewesen :).

Wir wünsche viel Spaß mit der nachfolgenden Checkliste mit Fragen für Dich bzw. Euch als kleine Hilfstellung wenn es um die Anschaffung eines Doppelbettes geht - Film ab!

  • Welche Größe passt zu mir und meinem Schlafzimmer? Ein klassisches Doppelbett 180x200 cm, ein großzügiges Doppelbett 200x200 cm oder die 'schmale' Variante à la 160x200 cm?
  • Welcher Betttyp – vom hippen Boxspring bis 'Eiche rustikal' - passt zu meinem Einrichtungsstil?
  • Nutze ich das Doppelbett nur zum Schlafen, oder benötigt es beispielsweise eine Rückenlehne, um komfortabel lesen oder einen Filmschauen zu können?
  • Wie hoch soll das Doppelbett sein? Möchte ich bodennah in einem Futonbett oder doch lieber 'dem Himmel so nah' in einem Polsterbett schlafen?
  • Bevorzuge ich eine durchgehende Matratze oder zwei separate Matratzen?
  • Benötige ich ein Doppelbett mit extra Stauraum, um Kleinkram praktisch zu verstauen?

 

Welches Lattenrost für ein Doppelbett - Ein oder doch lieber zwei?

Diese Entscheidung sollte gründlich überlegt werden und ist individuell verschieden. Wer sich ein elektrisch verstellbares Lattenrost wünscht, um situationsbedingt im Bett zu lesen oder zu frühstücken, sollte sich für zwei Lattenroste entscheiden. Denn schließlich ist es unrealistisch, dass Du und Dein Partner immer im gleichen Moment das Buch zur Seite legen, um die traute Nachtruhe einzuläuten.

Ältere Personen, die aufgrund gesundheitlicher Aspekte den Kopf oder die Füße hochlegen möchten, liegen ebenfalls mit zwei separaten Lattenrosten goldrichtig. Im Idealfall solltet Ihr Euch für zwei identische Lattenroste entscheiden, damit diese auch exakt gleich hoch sind und nicht ein Partner dem anderen – im wahrsten Sinne des Wortes - 'überlegen' ist.

Bei der Nutzung von zwei Lattenrosten gibt es für einen angenehmen Schlafkomfort noch Folgendes zu beachten: die Latten sollten nicht zu stark gewölbt und am besten gepolstert sein. In diesem Zusammenhang triffst Du mit Modellen voll ins Schwarze, deren Latten unterhalb mit speziellen Kautschuk- oder Schaumstofflagern ausgekleidet sind. Selbst heiße Nächste müssen so keinesfalls mit Schmerzen enden.

Für noch mehr Tipps rund um das optimale Lattenrost kommst Du mit unserem 'gefederten' Blogbeitrag voll auf Deine Kosten, der Dir die wichtigsten Features der hölzernen Latten nahe bringt.

In Abhängigkeit des favorisierten Lattenrost gilt es dann im Anschluss zu überlegen, welche Matratze optimal zu Dir bzw. zu Euch passt.

Welche Matratze für ein Doppelbett?

Solltest Du Dich für zwei verstellbare Lattenroste entscheiden, ist der Entschluss über den Kauf von einer oder von zwei Matratzen bereits gefallen. Denn falls Du halb sitzend gerne bis 'in die Puppen' liest und Deinem liebsten Gegenstück schon früh die Augen zufallen, würde eine durchgängige Matratze in eine Art Schieflage geraten; zumindest wenn Dein Lieblingsmensch nicht halb sitzend in den Traum gleiten möchte.

Falls Ihr locker ohne ein verstellbares Lattenrost auskommt, ist in der Regel eine durchgängige Matratze à la Französisches Bett die richtige Wahl. Während zwei separate Matratzen mit einer störenden Besucherritze daherkommen, kannst Du Dich bei einer großen Doppelbett-Matratze ganz bequem bei Deinem Bettpartner ankuscheln, ohne ins ungeliebte 'Gräbele' zu fallen. Vorausgesetzt, die große Matratze besitzt nicht zwei separate Matratzenkerne.

Unsere Snooze Project Matratzen – egal ob für ein Einzel- oder ein Doppelbett - punkten übrigens mit einem durchgehenden Matratzenkern für einen 'ritzenfreien' Schlafkomfort. Du wünschst Dir noch weitere Tipps für die Wahl der richtigen Matratze für Dein Doppelbett? Dann legen wir Dir unseren Blogbeitrag à la Matratzengrößen ans Herz. Denn manchmal kommt es eben doch auf die Größe an.

Tags: SCHLAF
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.