Made with ♡ in Germany

Snoozen (Nickerchen) - Der Schlüssel zum Glück?

snoozen-nickerchen

Nickerchen machen glücklich

Wir bei Snooze Project haben es ja schon immer gewusst: Nickerchen machen glücklich. Der kurze Schlaf für zwischendurch entspannt Dich nicht nur: er sorgt sogar für mehr psychische Fitness. Nach einem Bericht der Onlinezeitung The Independent konnten Forscher diese unmittelbare Wirkung kürzlich erstmals belegen. Entdecke mit uns den wohl einfachsten Weg zur Zufriedenheit – und steigere Deine Produktivität im Schlaf! Wir liefern Dir Fakten, die selbst Chefs überzeugen.

Was kann Schlaf?

Guter Schlaf in ausrechender Dauer ist ein grundlegender Baustein Deiner Gesundheit. Dass ohne ihn Kreislaufbeschwerden bis hin zu Infarkten und Schlaganfällen die Folge sein können, gilt unter Fachmedizinern schon länger als erwiesene Tatsache. Auch Konzentrationsstörungen, Stimmungstiefs und sogar körperliche Schmerzen lassen sich nicht selten auf einen gestörten Schlaf zurückführen. Neben richtigem Essen und Trinken bildet Schlaf also eine weitere wichtige Säule für Dein gesundes, beschwerdefreies Leben.

Schlafen ist gesund – Snoozen ist gesünder

Snooze – dieser englische Begriff für Nickerchen oder auch Schläfchen ist nicht umsonst Teil unseres Namens Snooze Project. Wir machen die Matratzen für Deinen gesunden, erholsamen und komfortablen Schlaf – und sorgen dafür, dass Du auch aus einem Nickerchen ausgeruht in den Rest des Tages durchstartest. Dass guter Schlaf eine ganze Menge gesundheitlicher Vorteile mit sich bringt, war nicht nur uns schon länger klar: Zahlreiche Studien haben sich in der Vergangenheit bereits mit diesem Themenbereich befasst. Doch erst kürzlich wurden nun auch die zusätzlichen Benefits des kurzen Erholungsschlafs am Tag (engl. snooze oder nap genannt) wissenschaftlich untersucht und bestätigt.

Den englischen Original-Artikel des Independent kannst Du hier lesen.

Nappiness? Was’n das?

An der Studie, die für das Edinburgh International Science Festival durchgeführt wurde, nahmen rund 1.000 Probanden teil. Im Rahmen einer psychologischen Online-Umfrage gaben sie aufschlussreiche Details zu ihren Schlaf- und Nickerchengewohnheiten preis. Im Anschluss an deren Auswertung kreierte das Forscherteam begeistert den Begriff Nappiness – eine Wortneuschöpfung, die sich aus Nap (Nickerchen) und Happiness (Glücklichsein) zusammensetzt. Nappiness: Das ist der zufriedene Zustand, in dem auch Du Dich wahrscheinlich im Anschluss an einen kurzen Tagschlaf befindest.

Kurzer Schlaf – große Wirkung!

Passend zu seinen individuellen Antworten bekam jeder einzelne Teilnehmer zunächst einen sogenannten Score zugewiesen: Den Wert, der auf einer 5-Punkte-Skala angab, wie glücklich sich die jeweilige Person fühlte. Dabei entdeckten die Forscher, dass diejenigen, die tagsüber ein kurzes Nickerchen hielten, einen Punktedurchschnitt von 3,67 erreichten. Nicht-Snoozer schafften dagegen nur 3,52 Punkte. Das erstaunlichste Ergebnis: Probanden, deren Nickerchen länger ausfiel, lagen mit nur 3,44 Punkten sogar noch unter deren Wert.

Das sagt der Experte 

„Vorherige Studien haben gezeigt, dass uns Nickerchen unter 30 Minuten konzentrierter, produktiver und kreativer werden lassen. Die neuen Ergebnisse eröffnen uns zudem die Möglichkeit, durch einen kurzen Mittagsschlaf glücklicher zu leben“, so Professor Richard Wiseman von der University of Hertfordshire. Der an der Edinburgher Studie maßgeblich beteiligte Schlafexperte erläutert: „Längere Schlafpausen hatten schon vorher den Ruf, mit ernsten gesundheitlichen Problemen einherzugehen – dies deckt sich mit unseren aktuellen Resultaten“.

So verlockend es auch scheint: Dein Zwischendurch-Schlaf sollte also nicht allzu lang ausfallen, damit sich auch bei Dir der erhoffte Glücks-Effekt einstellen kann.

Produktiver durch Snoozen

Offenbar kann der kurze Erholungsschlaf auch für eine messbare Steigerung der Produktivität sorgen. Nach Abschluss der Studie gaben die Forscher eine Empfehlung heraus, die Arbeitgebern die Einrichtung von Ruheräumen für ihre Mitarbeiter nahelegt. Ein fest in den Arbeitstag integriertes Kurznickerchen am frühen Nachmittag kann demnach sogar den Krankenstand in Unternehmen dauerhaft senken. Angesichts dessen dürften sich die Ausgaben für ein paar gute Matratzen und Betten rasch wieder amortisieren. Schnell ausdrucken für Deinen Boss!

Ein eher unwissenschaftliches, dafür aber umso leidenschaftlicheres Plädoyer fürs Nickerchen hält dagegen Autor Matthias Stolz im Zeit-Magazin hier.

Was sagten die Snoozer selbst?

Direkt befragt gaben 66 Prozent der Kurznickerchen-Fans an, sich glücklich zu fühlen. In der Gruppe der Studienteilnehmer, die sich tagsüber für eine längere Zeit hinlegten, konnten das lediglich 56 Prozent von sich behaupten. 10 Prozent, die auch für Dich und Dein Leben einen entscheidenden Unterschied bedeuten könnten! Offenbar fördert kurzes Snoozen für höchstens eine halbe Stunde nicht nur das Wohlbefinden, sondern sorgt zusätzlich wie ein natürlicher Glückverstärker dafür, dass wir uns selbst als zufriedener wahrnehmen.

You lose, Edinburgh!

Noch ein Wörtchen in Richtung Schottland: Liebe Forscher, uns braucht Ihr nicht mehr zu überzeugen. Wir hätten Euch auch ohne neue Wortkreation unbesehen geglaubt. Schließlich sind wir das Snooze Project. Dass unsere Kunden nachts ruhig durchschlafen und tagsüber erholsam nappen, lesen wir jeden Tag in deren begeistertem Feedback. Und dazu brauchen wir nicht mal Prozentrechnung. Ätsch! Snooze auch Du Dich glücklich – mit Deiner Matratze bzw. Deinen Matratzen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.