Traumdeutung Betrug / betrogen werden

Zuletzt aktualisiert am 3. September 2021
Veröffentlicht am 19. Februar 2016

TRAUMDEUTUNG BETROGEN WERDEN

Mach Dir beim Aufwachen als Erstes bewusst, dass das nur ein Traum war. Sei also nicht sauer auf jemanden, der sich Dir im Traum als Betrüger gezeigt hat. Auch wenn es sich sehr real anfühlt und Du ihn oder sie am liebsten schütteln und zur Rede stellen möchtest. Meist steckt dahinter Deine Befürchtung, tatsächlich betrogen zu werden. Oder Du hast Angst, Deinen Mitmenschen – ob in der Familie, Freunden oder der Arbeit – nicht auszureichen, nicht gut genug zu sein. Damit einher geht die Vermutung von Traumanalysten, dass solche Träume auf ein geringes Selbstvertrauen hinweisen. Sie möchten den Träumenden vermutlich dazu auffordern, seine eigenen Wünsche und Ziele besser im Blick zu behalten. Die Vermutung deckt sich mit der spirituellen Deutung. Sie geht davon aus, dass Dein Unterbewusstsein Dich auf den Betrug an Dir selbst – durch Unterdrückung Deiner Meinung oder Verhalten entgegen Deiner Einstellung – aufmerksam machen will.

Möglicherweise sehnst Du Dich auch nach Anerkennung und bist selbst kurz davor zu betrügen, um bewundert und gelobt zu werden. Träumst Du häufig davon, betrogen zu werden? Das ist nach volkstümlicher Auffassung ein Zeichen dafür, dass Du Dir mehr Nähe zu Deinen Mitmenschen wünschst.

Bist Du selbst der Betrüger, ob beruflich oder privat, interpretiert die Traumforschung das Traumbild so, dass Du Dich an jemandem rächen möchtest. Eventuell fühlst Du Dich von jemandem kleingehalten und leidest still darunter. Wirst Du bei dem Betrug ertappt, kannst Du Dich freuen. Das kann ein Hinweis darauf sein, dass eine bedrückende Situation sich in der Wachwelt bald entspannt.

Betrug kann in allen Lebenslagen stattfinden. Deshalb ist die Deutung, je nachdem in welchem Bereich man einen Betrug erlebt, sehr weitläufig. Folgende Symbole und Situationen stehen häufig in Verbindung mit solchen Träumen:

Betrogen werden in der Liebe

  • Der untreue Partner: Nach volkstümlicher Auffassung zeigt der Traum Dir, dass Du Verletzungen aus einer früheren Beziehung noch nicht verarbeitet hast. Die schlechte Erfahrung hindert Dich vermutlich daran, Dich Deinem jetzigen Partner voll und ganz hinzugeben.
  • Dein Partner mit einer anderen Frau: Überraschenderweise verbirgt sich hinter diesem Traum vielleicht großes Glück. Erwischst Du im Traum Deinen Partner in flagranti beim Fremdgehen, gilt dies als zukunftsweisendes Symbol für hohes Ansehen und eine führende Position, die Dir schon bald winken könnten. Wenn Du die Person, mit der Du Deinen Partner erwischt hast, kennst: Überlege Dir, was Du an dieser möglicherweise bewunderst. Hat die Person Eigenschaften, die Dir beim geschäftlichen Aufstieg helfen könnten?
  • Verlassen werden: Dieser Traum kann bedeuten, dass Du Dich tatsächlich mit der Trennung auseinandersetzt. Entweder möchtest Du Deinen Partner verlassen, traust Dich aber nicht. Dann spiegelt der Traum möglicherweise den Wunsch wieder, dass Du die Entscheidung für die Trennung nicht treffen musst. Oder Du überlegst in letzter Zeit häufig, ob Du noch glücklich bist in der Beziehung. Dann könnte der Traum Dich quasi wie durch eine Glaskugel in die Situation „hinein schnuppern lassen“. So kannst Du gefahrlos sehen, wie sich die Trennung tatsächlich für Dich anfühlen würde.

Einen ausführlichen Artikel rund um das Thema Fremdgehen findest Du hier.

Betrogen werden in der Familie

Die spirituelle Seite der Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol dahingehend, dass der Träumende an seinem Selbstvertrauen arbeiten sollte. Bremst Du Dich möglicherweise selbst durch zu viele Ängste. Zum Beispiel davor, nicht gut genug, nicht hübsch genug zu sein oder nicht interessant zu sein?

Beruflich betrogen werden

Du fühlst Dich eventuell von jemandem ungerecht behandelt. Der Traum will Dich wahrscheinlich dazu auffordern, dass Du nicht zu leichtgläubig sein solltest. Dadurch könntest Du Dich in schwierige Situationen bringen. In der symbolischen Analyse der Träume steht der geschäftliche Betrug für die Warnung vor Neidern.

Finanziell betrogen werden

Nach volkstümlicher Auffassung möchte Dich Dein Unterbewusstsein mit diesem Traum darauf vorbereiten, dass Dir gerade jemand das Leben schwer machen will. Wenn Du den Übeltäter im Traum stellen kannst, wirst Du auch im Wachleben gut aus der Sache rauskommen. Wenn nicht, solltest Du überlegen, ob ein offenes Gespräch mit einer bestimmten Person sinnvoll ist.

Betrogen werden im Spiel oder Wettbewerb

So ein Traum fordert dazu auf, dass Du Dich für Dich einsetzt und unerschrocken auf Deine Ziele hinarbeitest. Außerdem deutet das laut der psychologischen Traumdeutung darauf hin, dass Dich bald jemand verraten oder hintergehen könnte. Psychologen vermuten dahinter Deine Angst davor, dass sich jemand an Dir rächen will. Konntest Du den Betrüger im Traum als eine Person aus Deinem Wachleben identifizieren? Hat dieser Mensch Dich womöglich sehr enttäuscht?

Oh je – Du selbst bist der Betrüger

Bist Du selbst im Traum die Person, die betrügt? Dann stellt der Traum vermutlich eine Warnung dar. Der Traum warnt dann vor den Folgen Deines Betrugs. Das schlechte Gewissen von Dir, Dein Ansehen, das darunter leiden würde, zeigt sich durch so einen Traum. Und eventuell macht es Dir auch die schlimmen Folgen, die Dein Betrug für andere bedeuten könnte, bewusst. So könntest Du jemanden durch unehrliches Verhalten verlieren, der Dir eigentlich sehr wichtig ist. Wirst Du beim Betrug ertappt, gilt das laut Traumforschern allerdings als positives Zeichen im Traum. Man geht davon aus, dass das Ertappen beim Betrug Geldsegen und Erfolg ankündigt.

Das vermuten Psychologen hinter Träumen, in denen Du betrogen wirst:

Psychologisch betrachtet stehen die Personen aus solchen Träumen für Seiten unserer eigenen Persönlichkeit. So betrachtet, betrügst Du in solchen Träumen Dich selbst. Vielleicht lebst Du Deine Wünsche und Ziele im Wachleben nicht vollständig aus. Ein Defizit, auf das Dich Dein Unterbewusstsein im Traum symbolisch hinweisen will.

Wenn Du im Traum dazu angestiftet wirst, in irgendeiner Weise zu betrügen, steckt für die meisten Psychoanalytiker dahinter eine Warnung. Solche Träume sollen dem Träumenden bewusst machen, dass der ehrliche Weg – ob privat, beruflich, in einer Prüfung oder im Spiel – der bessere ist.

Träumst Du häufiger davon betrogen zu werden, weist das aus Sicht der traditionellen Traumanalyse häufig auf ein angeknackstes Selbstbewusstsein hin. Hast Du das Gefühl, dass Deine Mitmenschen Dich nicht ernst nehmen? Meistens verbirgt sich dahinter nur Dein eigener Glaube oder die Befürchtung, nicht gut genug zu sein.