Traumdeutung fallen

Fallen - Was bedeutet das?

Stolpern, fallen, den Boden unter den Füßen verlieren: Die Angst vor solchen Missgeschicken oder Unfällen ist verständlicherweise weit verbreitet. Wer fällt, kann sich verletzen, und ein tiefer Sturz kann sogar tödlich enden. Andererseits verursacht vielen Menschen genau diese Angst vorm Fallen auch den nötigen Nervenkitzel bei Fun-Sportarten und halsbrecherischen Hobbys wie Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen: Hier bringt die Gefahr des Falls erst den begehrten Adrenalinschub ins Blut, der solche Abenteuer so beliebt macht. Und wenn es jemanden gibt, bei dem wir uns so richtig fallen lassen können, ist auch das etwas durchweg Positives.

Gut zu wissen: Falls Dein Traum vom Fallen während der Einschlafphase auftritt, hat er vermutlich eine rein körperliche Ursache. Etwa 70 Prozent aller Menschen erleben beim Wegdösen unbeabsichtigte Bewegungen und auch Schwindelgefühle. Im langsamen Übergang zwischen Wachsein und Schlaf haben wir oft das Gefühl, herunterzufallen – manche träumen dabei sogar von passenden Bildern wie einem tiefen Abgrund oder dem Rand eines Hochhausdachs. Im Wahrheit bereitet sich Dein Körper lediglich auf den Eintritt in den Schlaf vor: Die Muskeln erschlaffen, Arme und Beine zucken unkontrolliert, und das Gleichgewichtsorgan im Ohr reagiert prompt irritiert.

Wachst Du dadurch wieder auf, ist das lästig, aber völlig normal und keineswegs beunruhigend. Sogar in den späteren Schlafphasen kann es durch eine starke Blutdruckabsenkung noch zu ähnlichen Fallgefühlen kommen: In diesem Fall erhält das Gehirn zu wenig Sauerstoff, was sich durch Schwindelgefühle und Träume vom Fallen äußern kann. Ein Fall für den Doc? Ja, wenn es häufig vorkommt! Berichte Deinem Arzt davon und lass zur Sicherheit wieder mal Herz und Kreislauf checken.

Traditionell wird der Traum übers Fallen als Mahnung gedeutet, realistisch zu sein und „auf dem Boden der Tatsachen“ zu bleiben. Er kann auch dazu auffordern, in längst bekannten Routinesituationen aller Gewohnheit zum Trotz aufmerksam zu bleiben. Generell können nach einem Traum, in dem Du stolperst, hinfällst, stürzt oder fällst, Gefahren drohen, die sich mit etwas mehr Wachsamkeit vermeiden lassen. Besonders dann, wenn Du ein risikofreudiger Typ bist, solltest Du Dich nun für einige Zeit weniger waghalsig verhalten.

Dein Traum vom Fallen kann auch signalisieren, dass Dein Selbstvertrauen im Moment angeschlagen ist, oder dass Dir eine wichtige Veränderung bevorsteht. Es könnte etwas geschehen, das Dich zwingt, Deine Werte und Ziele von Neuem zu überdenken. Generell sind für die Interpretation des Traumsymbols „Fallen“ immer auch die begleitenden Aspekte ausschlaggebend, wie Du an den folgenden Deutungs-Beispielen erkennen kannst:

  • Du stolperst, fällst aber nicht hin: Du wirst ein Hindernis geschickt überwinden
  • Du fällst in einen Graben: Selbstverschuldeter Verlust von Image, Ruf oder Ansehen
  • Du fällst über einen Gegenstand (Ast, Stein, Bordsteinkante): Du wirst klärende Einsichten für die Zukunft erlangen
  • Du verletzt Dich beim Fallen: Jemand versucht insgeheim, Dir zu schaden
  • Fallen aus großer Höhe: Es droht ein Unglück oder Verlust, mit dem Du nicht rechnest
  • Du siehst jemanden zu Boden fallen: Du hast Neider oder Konkurrenten, sei auf der Hut!

Auch in der psychologischen Traumdeutung kommt Träumen vom Fallen eine große Bedeutung zu, zumal sie sehr häufig vorkommen. Das Fallen als Traumsymbol kann auf ein angeschlagenes Selbstbewusstsein und große Lebenszweifel hinweisen. Dabei stehen Träume, in denen Du ausrutschst oder stolperst und daraufhin hinfällst, eher für vorübergehende Schwierigkeiten, die Du überwinden wirst.

Ein nicht enden wollender Fall ins Bodenlose wird dagegen als Hinweis auf einen Mangel an Selbstvertrauen verstanden. Du hast Angst, von einer bevorstehenden Situation überfordert zu werden oder eine falsche Entscheidung zu treffen. Du zweifelst an Deinen Möglichkeiten und Fähigkeiten, was zu Versagensängsten führt.

Hast Du kürzlich einen schlimmen Verlust erlitten, möglicherweise einen nahestehenden Menschen verloren? Dann kann Dein Traum vom Fall ins Nichts auch bekräftigen, dass Dir völlig unerwartet „der Boden unter den Füßen weggerissen“ worden ist. Solche Träume entstehen häufig anlässlich einschneidender Lebenswendungen wie Jobverlust oder Scheidung, können aber auch die schiere Angst davor versinnbildlichen.

Öffnet sich während Deines Traums vom Fallen plötzlich ein Fallschirm, erfährt der Trauminhalt eine positive Wendung: Dass Du Dich im Traum retten kannst, wird als Zeichen für Mut und Stärke ausgelegt. Du hast nicht nur den Wunsch, Deine Ängste zu überwinden – dank Deiner cleveren Lösungsansätze kannst Du es tatsächlich schfallenn, die aktuelle Bedrohung erfolgreich abzuwenden!

Siegmund Freud, seines Zeichens Begründer der modernen Traumforschung und weltbekannter Psychoanalytiker, wies dem Traumsymbol „Fallen“ eine sexuelle Bedeutung zu. Nach seiner Auffassung verkörpern Träume vom Fallen unseren Wunsch, innere Hindernisse und Kontakthemmungen zu überwinden, um sich endlich vertrauensvoll „fallen lassen“ zu können.

Auch in der spirituellen Traumdeutung dreht sich bei Träumen vom Fallen alles um unsere Ängste – zugleich aber auch um die heilsame Einsicht, dass man im Leben nicht alles zu jeder Zeit steuern muss. Manches ist, wie es ist: Vertraue dann auch mal darauf, dass alles einen tieferen Sinn hat, den wir nicht immer ergründen können.

Tags: fallen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren