Traumdeutung Feuer

Feuer - Was bedeutet das?

Nach der altgriechischen Lehre der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft gehört das Feuer zu den Hauptbestandteilen allen Lebens. Das Element Feuer stand in dieser Lehre für Temperament, Ehrgeiz und Durchsetzungsvermögen. Traditionell werden mit dem Feuer Impulsivität und Begeisterungsfähigkeit in Verbindung gebracht. Genauso ordnet die traditionelle Traumdeutung dem Traumsymbol Feuer die Leidenschaft zu – doch zugleich steht es auch für die „entbrannte“ Seele des Träumenden.

Neben einer positiven Seite, die Kreativität und Ideenreichtum in sich vereint, hat das Feuer jedoch auch noch andere Aspekte, die für die Deutung Deines Feuer-Traums eine wesentliche Rolle spielen könnten. Da ist zunächst die auf uns Menschen aggressiv und gefährlich wirkende Zerstörungswut des Feuers – ein Eindruck, der im Grunde nur entsteht, weil wir so gerne jedem Naturereignis eine Absicht oder einen Sinn zuschreiben möchten. Wissenschaftlich gesehen benötigt das Feuer schlicht Brennstoff, um bestehen zu bleiben. Dies klingt aber leider nur so lange vernünftig, bis der Brennstoff irgendwann unser Haus oder unser Auto ist...

So kam es dazu, dass Träume vom Feuer immer auch im Hinblick auf dessen zerstörerische Faktoren hin gedeutet werden. Das unkontrollierte, alles verschlingende Feuer nimmt sich, was es braucht – und ist nur schwer zu löschen. Übertragen kann das für ein Übermaß an Ehrgeiz stehen, ob beruflich oder finanziell. Manchmal spricht es aber auch dafür, dass der Träumende zu viel Kontrolle über andere Personen ausüben will, während er seine eigene Freiheit extrem wichtig nimmt.

Vielleicht stehst Du in Deinem Traum vor einer undurchdringlichen Feuerwand, bist von den Flammen eingeschlossen? Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass Du in einer schwierigen Lage feststeckst, aus der Du ohne die Hilfe Dritter keinen Ausweg findest. Doch Dein Traum von einem Feuer kann, abhängig von den begleitenden Traumbildern, auch noch eine ganz andere, zukunftsweisende Bedeutung haben.

Die dritte Seite des Feuers schließlich besteht nämlich aus seiner reinigenden Wirkung: Was man los werden will, wird seit jeher in die lodernden Flammen geworfen und verbrannt. Bestimmte Pflanzen, sogenannte Feuerkeimer, können sich nur dann fortpflanzen, wenn es vorher gebrannt hat und ihre Samen die „Feuertaufe“ erhalten haben, die sie zum keimen bringt. Genauso kann das Feuer in Deinem Traum auch auf einen Neubeginn im Wachleben verweisen, der vielleicht sogar radikale Vorbereitungen erfordert. Flexibilität, Selbstvertrauen, Hoffnung und Eigenständigkeit sind dann die zentralen Begriffe, um die sich für Dich alles dreht.

Psychologisch betrachtet versinnbildlicht das Traumsymbol Feuer Deine psychische Kraft oder Energie. Auch in diesem Interpretationsrahmen drückt das Feuer in Deinem Traum starke Gefühle aus, die Du im Wachleben empfindest. Vermutlich begeisterst Du Dich schnell für Ideen und auch Menschen – und diese Leidenschaft lädt Deine Akkus immer wieder auf.

Hier ein paar Beispiele für die sehr unterschiedlichen Deutungen des Traumsymbols Feuer:

  • Warm, gemütlich, hell und kontrolliert brennendes (Lager-) Feuer: Kreativität, Ideenreichtum; Du hast Dein Leben gut im Griff
  • Plötzliches, hell leuchtendes Feuer: Du hast in der Wachwelt eine neue Idee, die Du voller Begeisterung verfolgst; wäge dennoch jeden Schritt gründlich ab
  • Unkontrolliert loderndes, unlöschbares Feuer, das alles verschlingt: Aggression, Gefahr, Zerstörung. Eine Beziehung oder Situation droht, Dir zu entgleiten.
  • Du hast Dich leidenschaftlich verliebt, doch diese Situation kann auch Gefahren mit sich bringen; Vorsicht vor allzu impulsivem, sorglosem Handeln
  • Du spürst die Hitze der Glut oder des Feuers: Du bemerkst, dass jemand Dir starke Emotionen entgegenbringt
  • Du bist sehr dicht am Feuer: Du empfindest außergewöhnlich starke Gefühle
  • Du entzündest eine Fackel oder ein Feuer: Eine erotische Liebesbeziehung steht Dir bevor
  • Du verbrennst Dich oder verspürst Furcht vor dem geträumten Feuer: Du stehst vor einem neuen Lebensabschnitt, der Dir Angst macht
  • Du tanzt um ein Feuer: Ein positives Ereignis steht ins Haus
  • Du siehst Personen ums Feuer stehen oder sitzen: Warnung, diese Menschen nicht für Deine Zwecke „einzuspannen“
  • In Deinem Traum brennt ein Haus: Eine große Veränderung steht Dir bevor
  • In dem Haus verbrennen Menschen: Es gibt Aspekte Deiner Persönlichkeit, bei denen etwas im Argen liegt, oder von denen Du Abschied nehmen solltest (möglicherweise eine schlechte Gewohnheit oder ein wichtiger Lebensabschnitt)

Trotz seiner kraftspendenden Eigenschaft hat das Feuer im Traum also auch aus psychologischer Sicht immer warnende Aspekte, die Du bei aller Begeisterung im Hinterkopf behalten solltest. Klappt etwas nicht so, wie Du es wolltest, oder bekommst Du von einem geliebten Menschen unerwartet einen Korb, könnte sich Deine heiße Leidenschaft in ebenso glühende Wut verwandeln. Achte darauf, Deine Frustration zu zügeln, ehe Du im Affekt etwas unwiederbringlich zerstörst – das gilt vor allem für zwischenmenschliche Beziehungen. Setze Deine Kräfte lieber sinnvoll ein: Du kannst andere begeistern und wirst damit umso mehr erreichen, wenn Du überlegter handelst.

Die spirituelle Traumdeutung sieht im Traumsymbol Feuer die reinigende Kraft der Transformation: Etwas Altes vergeht, um ein neues Bewusstsein von größerer geistiger und spiritueller Macht entstehen zu lassen.

Tags: Feuer

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren