Traumdeutung Geist

Geist - Was bedeutet das?

Huch, im Traum erscheint Dir ein Gespenst oder ein Geist? Und Du dachtest immer, diese durchsichtigen Wesen erscheinen grundsätzlich nur zur Geisterstunde zwischen Mitternacht und Eins?! Dem Volksglauben nach sind Geister die Seelen Verstorbener, die nicht zur Ruhe finden. Da wir sie stets mit dem Tod in Verbindung bringen, können Träume, in denen ein Geist erscheint, ganz schön beängstigend sein. Aber welche Bedeutung steckt wirklich dahinter?

Traditionell wird das Traumsymbol Geist meist als Zeichen für eine seelische Auseinandersetzung mit dem Tod ausgelegt. Ist im Zeitraum vor Deiner geträumten Geistererscheinung jemand aus Deinem näheren Umkreis gestorben, ist diese Interpretation am wahrscheinlichsten.

Generell kann ein Traum, in dem ein Geist herumspukt, aber auch als Mahnung verstanden werden: Dann will er Dich vielleicht davor warnen, Dich an vergebliche Hoffnungen zu klammern oder unrealistischen Träumen hinterherzulaufen. Möglicherweise kündigt sein Erscheinen in Deinen Träumen aber auch Unglück, Streit oder anderen Ärger an, den Du unterbewusst zwar schon erahnst, aber noch nicht wirklich greifen kannst. Der Geist ist also oft tatsächlich ein schlechtes Omen – doch die Entscheidungsmacht über zukünftige Entwicklungen liegt weiterhin bei Dir.

Hier noch mehr Deutungen zum Traumsymbol Geist:

  • Dir erscheint der Geist eines Verwandten oder Freundes, der real noch am Leben ist: Diese Person ist verärgert über Dich oder hegt Dir gegenüber negative Gefühle. Nimm Deine Pläne besser selbst in die Hand, sonst könnten sie misslingen
  • Der Geist in Deinem Traum ist klapperdünn und ausgemergelt: Warnung vor einem frühen, unerwarteten Todesfall in Deinem Umfeld
  • Der Geist in Deinem Traum ist kein Gespenst, sondern ein guter Geist der Natur (wie eine Elfe): Du wirst Glück in der Liebe haben
  • Dein Traum-Geist macht Musik: Warnung vor negativen Entwicklungen
  • Du träumst von einem Klopfgeist: Probleme stehen bevor
  • Der Geist schwebt zwischen wehenden Gardinen: Halte Deine Emotionen diskret im Griff

In der psychologischen Traumdeutung wird das Traumsymbol Geist altersabhängig betrachtet. Träumt ein Kind von einem Geist, kann solch ein Traum der Verarbeitung eines traumatischen Erlebnisses oder eines Schreckmoments dienen. Häufig verkörpert der Geist in Kinderträumen eine Person, die dem Kind im Wachleben Angst macht.

Bei Erwachsenen hingegen steht ein Geist im Traum oft für Eigenschaften eines Verstorbenen, der im realen Leben des Träumenden eine Rolle gespielt hat. In den meisten Fällen handelt es sich um Persönlichkeitsmerkmale, die auch der Träumende selbst in sich trägt – dies können positive, aber auch negative Wesenszüge sein. Der Geist der guten Eigenschaften erscheint im Traum, weil er den Träumenden, der sie verloren hat, daran erinnern möchte. Der Geist der schlechten Eigenschaften hingegen will davor warnen, dass diese zurückzukehren drohen.

Du träumst von einem klassischen Spukgeist wie aus dem Märchen, der kettenrasselnd und heulend sein Unwesen treibt? Dieses Traumbild wird traditionell als Symbol für eine seelische Verwirrung gedeutet. Möglicherweise lässt Du Dich leicht in Versuchung führen, obwohl Du eigentlich ganz genau weißt, was gut für Dich wäre?

Aus Sicht der spirituellen Traumdeutung weist ein Geist im Traum darauf hin, dass Dein spirituelles Wahrnehmungsvermögen gerade besonders stark ist: Jetzt ist die beste Zeit, Dich seelisch weiterzuentwickeln. Stehe Neuem offen und vorurteilsfrei gegenüber.

Tags: Geist

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren