Traumdeutung Hai

Hai - Was bedeutet das?

Auf die meisten von uns hat ein Traum, in dem ein Hai vorkommt, eine ziemlich beunruhigende Wirkung. Haie sind als „Gefahr aus der Tiefe“ verschrien – obwohl diese Vorstellung nur wenig mit der Wahrheit über diese interessanten Knorpelfische gemein hat, von denen weltweit rund 500 unterschiedliche Arten existieren. Ein geträumter Hai liefert Stoff für Horrorfilme, doch vereinzelt wird auch über freundliche, sogar beruhigende Traumbilder berichtet, in denen Haie eine Rolle spielen. Wie lassen sich Träume über Haie deuten? In der Traumdeutung wird der Hai den Raubtieren zugerechnet, die generell eine besondere Rolle unter den Traumsymbolen spielen. Doch auch die begleitenden Traumbilder sind ausschlaggebend für eine möglichst exakte Traumanalyse.

Neuere Forschungsergebnisse belegen, dass der Hai nicht unserem alten Bild vom unberechenbaren, furchteinflößenden Tiefseemonster entspricht. Im direkten Kontakt mit Menschen zeigt sich der Hai eher als friedliebendes, wenig angriffslustiges, neugieriges Tier von hoher Intelligenz. Obwohl Hai-Attacken meist durch das Fehlverhalten von Menschen provoziert werden, steckt uns die Angst vor dem wendigen Killer tief in den Knochen. Grund dafür sind vermutlich die archaischen Emotionen, die in unserem kollektiven Bewusstsein seit Urzeiten gespeichert sind.

Die Realität belehrt uns eines Besseren: Weltweit sterben durchschnittlich nur etwa 5-10 Menschen pro Jahr durch Hai-Angriffe. Zum Vergleich: Die Anopheles-Mücke hat jährlich etwa 2,7 Millionen Menschen auf dem Gewissen, die durch ihre Stiche an Malaria erkranken und versterben. Aller Statistik zum Trotz gilt der Hai in der traditionellen Traumdeutung jedoch weiterhin als schlechtes Omen.

Der Hai verkörpert als Traumsymbol drohendes Unheil, Gefahr und Verletzungen. Siehst Du im Traum einen Hai, vor dem Du Dich fürchtest, fühlst Du Dich im Wachleben vielleicht von Feinden, schwierigen Situationen oder Erkrankungen bedroht, die Deine Gedanken beschäftigen. Ebenfalls möglich ist, dass Du aufpassen musst, Deine Mitmenschen nicht unbedacht zu verletzen – prüfe nach, ob diese Warnung auf Dich zutreffen könnte.

In deinem Traum greift Dich ein Hai an oder schwimmt Dir bedrohlich hinterher? Dann könnte der Hai für Rückschläge stehen, die Dir zurzeit das Leben erschweren. Erhalte Dir Deinen Mut und packe die Sache anders an! Wirst Du im Traum vom Hai gebissen oder gar verspeist, fühlst Du Dich im realen Leben durch Taten oder Worte Deiner Mitmenschen verletzt. Hier könnte ein klärendes Gespräch zur Lösung beitragen. Entfliehst Du dagegen Deinem Verfolger, wirst Du einer Krankheit oder schwierigen Situation mit knapper Not entkommen.

Schwimmst Du gemeinsam mit einem Hai oder einem ganzen Schwarm von Haien in klarem, sauberem Wasser, wird der traditionellen Traumdeutung zufolge Deine Karriere durch Missgunst oder Neid bedroht. Ein toter Hai ist als positives Traumsymbol zu betrachten: Er verheißt eine bevorstehende Versöhnung und materiellen oder geistigen Gewinn.

Für die psychologische Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol Hai meist ein emotionales Ungleichgewicht. Möglicherweise hast Du Dich (vermutlich unabsichtlich) rücksichtslos verhalten und dadurch die Gefühle eines anderen Menschen verletzt.

Nach der freud’schen Schule der Traumanalyse gilt der Hai auch als Verweis auf die männliche Potenz, die mit Energie und schöpferischer Kreativität gleichgesetzt wird. Diese maskulin geprägte Kraft verbreitet durch das Traumsymbol Hai eine Aura aus Rücksichtslosigkeit und Aggression: Gefühle, die es im Wachleben zu zügeln gilt.

Auch Psychologen und Traumforscher sehen in bestimmten Hai-Träumen eine Warnung: Schwimmst Du von Haien umzingelt im Ozean, setzt Du vielleicht nur wenig Vertrauen in Dein Umfeld. Verfolgt Dich ein Hai und kommt Dir dabei ungemütlich nahe, gibt es in Deinem Wachleben vermutlich eine brenzlige Situation, der Du Dich schleunigst entziehen solltest.

Die spirituelle Deutung sieht im Traumsymbol Hai die Angst vor der eigenen Endlichkeit: Da der Tod unausweichlich ist, müssen wir lernen, uns der Gefahr zu stellen und mit diesem Wissen zu leben.

Tags: Hai

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren