Traumdeutung Islam

Islam - Was bedeutet das?

Die heilige Schrift des Islam, der Koran, wurde auf Arabisch verfasst. Als zweitgrößte Weltreligion mit rund 1,3 Milliarden Gläubigen (Muslime oder Moslems genannt) in über 100 Ländern der Erde spielt der Islam für viele Menschen eine tragende Rolle. Weit verbreitet ist der Islam in der Türkei, Iran, Irak, Afghanistan, China, Indonesien und Afrika. Auch bei uns in Deutschland leben viele Muslime.

In unseren Träumen können Religionen oder traditionell religiös besetzte Symbole ebenfalls vorkommen – oft träumen wir sogar von Religionen, denen wir selbst gar nicht angehören. Träumst Du von einer Pilgerfahrt nach Mekka, von handgeschriebenen Suren (Koranversen) oder von einer Moschee, bist Du möglicherweise im Alltag mit diesen zentralen Symbolen des Islams in Berührung gekommen. Ob Du selbst Moslem bist, einer anderen Religion angehörst oder gar keinen Glauben hast, kann für die Deutung des Traumsymbols Islam ausschlaggebend sein.

Die Aussage eines religiösen Traums kann gerade bei Anhängern der betreffenden Religion sehr gründlich „verpackt“ sein. Wer selbst dem Islam angehört, kennt meist viel mehr Details als ein Außenstehender. Wichtig ist auch, ob sich der Träumende aufgeschlossen für den Islam interessiert, oder ob der Gedanke an diese Weltreligion eher mit einer diffusen Furcht vor dem Unbekannten oder der konkreten Angst vor Islamisten verbunden wird.

Traditionell wird das Traumsymbol Islam als Mahnruf ausgelegt: Wenn Dein Traum davon handelt, könntest Du Gefahr laufen, Deinen eigenen Glauben zu verlieren oder zu vernachlässigen. Träume über den Islam oder seine Symbole werden gemeinhin auch als Hinweis auf die individuellen ethischen und moralischen Vorstellungen des Träumenden verstanden – hier steht der Islam sinnbildlich für alles, an das Du persönlich glaubst.

In deinem Islamtraum könnte es jedoch auch darum gehen, dass jemand versucht, Dich zu beeinflussen – begegnest Du fremden oder für Dich neuen Ideologien, solltest Du diese besonders gewissenhaft hinterfragen, ehe Du Dich dafür entscheidest. Vielleicht musst Du Dich erst noch mit Deinen Werten auseinandersetzen, um herauszufinden, welcher Weg der richtige für Dich sein könnte?

Nach Auffassung von Psychoanalytikern werden religiöse Träume vornehmlich von Personen geträumt, die ihren Glauben verloren haben oder noch nie einer Religion gefolgt sind. Das Traumsymbol Islam steht in diesen Fällen für Gefühle wie Unsicherheit, Zweifel, Schuld oder Reue, die den Träumenden plagen.

Traumbilder von islamischen Geistlichen oder heiligen Stätten sollen aus psychologischer Sicht Menschen im akuten Zustand eines Zwiespalts an die Grundsätze erinnern, die ihnen Halt und Stärke zurückgeben können. Dabei muss es sich keineswegs um muslimische oder aus einer anderen Religion entlehnte Werte handeln – es geht eher um das moralische Gerüst, das jeden Menschen durchs Leben begleitet und in schwierigen Lagen eine Stütze sein kann.

Die psychologische Traumdeutung kennt aber auch noch eine andere Interpretation des Traumsymbols Islam: Befasst Du Dich im Traum mit muslimischen oder anderen religiösen Symbolen, kann es sich um einen Weckruf Deines Unterbewusstseins handeln. Möglicherweise liegt Deine geistige Entwicklung zurzeit brach – dann solltest Du Dir Freiräume verschaffen, die Dir die Besinnung auf Dich selbst ermöglichen.

Aus spiritueller Sicht versinnbildlicht das Traumsymbol Islam – genau wie andere religiöse Traumbilder – den Mangel an spirituellen Inhalten im Wachleben. Eine intensivere Beschäftigung mit spirituellen Themen kann helfen, den Weg zu Erfüllung und Frieden zu beschreiten, und damit der Weisheit einen entscheidenden Schritt näher zu kommen.

Tags: Islam

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren