Traumdeutung Messer

Messer – was bedeutet das im Traum?

In Deinem Traum kam ein Messer vor? Das beunruhigt Dich bestimmt, aber lass uns mal schauen, was das Symbol in Deinem Traum wirklich bedeutet. Der Traum von einem scharfen Messer steht in der symbolischen Analyse der Träume für angestaute Wut in Dir. Vielleicht hattest Du vor Kurzem einen heftigen Streit, der Dich sehr mitgenommen hat. Dein Unterbewusstsein versucht die Kränkung, die Du dabei gefühlt hast, im Traum zu verarbeiten. Vielleicht steht etwas in Deinem Leben buchstäblich auf “Messers Schneide”. Musst Du eine wichtige Entscheidung treffen und weißt einfach nicht, welcher Weg der bessere ist? Das kann ganz schön viel Druck erzeugen. Dann tauchen im Traum schon mal Messer auf.

Bist Du selbst die Person im Traum, die ein Messer als Drohung einsetzt, ist es denkbar, dass Du Dich von jemandem lösen möchtest. Das kann sowohl ein Liebespartner, ein falscher Freund, ein Kollege oder Chef sein. Wahrscheinlich verhält sich diese Person Dir gegenüber aggressiv, weshalb Du im Traum das Messer als Verteidigung rausholst.

Es kann aber auch ganz harmlos sein und der Traum will Dich auf eine Enttäuschung vorbereiten. Das ist vielleicht dann der Fall, wenn Du davon träumst, Dich an einem Messer zu schneiden. Wenn Du dabei geblutet hast, könnte das der Hinweis dafür sein, dass eine Sache Dich viel Kraft kostet und dennoch schief geht. Sollte kein Blut fließen, bist Du vielleicht einfach unsicher bei einer Sache, die aber gar nicht so wichtig für Dein Leben ist, wie es Dir jetzt gerade scheint. Es sei denn, Du wolltest mit dem Messer schneiden. Wenn dann nichts passiert, weil das Messer anscheinend völlig stumpf ist, kann das wiederum auch ein Zeichen dafür sein, dass Dir etwas einfach nicht gelingen will.

Wenn Du von einem rostigen oder kaputten Messer geträumt hast, könnte das ein Zeichen für Streit und Sorgen in der Familie oder der Beziehung sein. Vielleicht habt ihr euch auseinandergelebt oder habt sehr unterschiedliche Ansichten über die Art und Weise, wie ihr leben möchtet. Manchmal zeigt der Traum auch einfach, dass Du etwas nicht mehr in Deinem Leben haben willst.

Träume mit all ihren Symbolen sind immer sehr individuell, so wie jeder Mensch auch. Versuche Dir also bei jeder Traumdeutung so gut wie möglich auch die anderen Symbole in Erinnerung zu rufen, die Dir im Traum aufgefallen sind. Prüfe außerdem, auf was Dich der Traum hinweisen möchte. Nur wenn Du Deinen ganzen Traum mit allen Einzelheiten, an die Du Dich noch erinnern kannst, anguckst, findest Du die richtigen Hinweise für Dich. Mit ein bisschen Übung wird Dir das immer leichter fallen. Dann kannst Du bald wichtige Tipps von Deinem Unterbewusstsein für Dein Leben nutzen.

Messerstecherei: Warst Du im Traum an einer Messerstecherei beteiligt, verarbeitest Du vermutlich einen Streit, der Dich tief getroffen hat. Versuche Dich zu erinnern, wer genau an der Messerstecherei beteiligt war. Hast Du nur zugesehen? Wie hast Du Dich im Traum verhalten? Das kann Dir wichtige Erkenntnisse dazu liefern, wie Du wahrscheinlich mit Streit-Situationen umgehst. Wenn Du Dich im Traum als Täter siehst, ist es wichtig, an Deinem Mitgefühl gegenüber anderen zu arbeiten. Versuche, Dich bei Streit so gut wie möglich in die andere Person hineinzuversetzen. Es kann auch sein, dass die Messerstecherei im Traum Dir zeigen möchte, dass Du Dich in einer Sache falsch entschieden hast – oder Du stehst kurz davor, eine ungünstige Entscheidung zu treffen. Hier könnte das Messer als Deine Angst vor den Folgen stehen.

Messer im Rücken: Ist Dir vor Kurzem jemand in den Rücken gefallen und hat Dich damit vor anderen bloßgestellt? Die unerwartete Verletzung hast Du vermutlich als brutalen Angriff empfunden. Das kann sich schon mal durch einen Messerangriff in der Traumwelt zeigen. Der Traum möchte Dich vermutlich auf ein Problem hinweisen, dass Du lösen solltest, bevor es negativ auf Dich zurückfällt. Das kann auch ein klärendes Gespräch zu einem Vorwurf bedeuten. Hat man Dir zu unrecht etwas unterstellt, dass Dich tief getroffen hat?

Bedrohung mit einem Messer: Hast Du jemanden mit einem Messer bedroht? Dann fühlst Du Dich eventuell von jemandem in Deinem Bekanntenkreis zur Zeit massiv unter Druck gesetzt. Wenn Du jemanden mit einem Messer bedrohst, möchtest Du vielleicht jemanden auf Abstand halten. Oder jemandem zeigen, dass er*sie in einer Sache zu weit gegangen ist. Möglicherweise konntest Du Dich in einer Auseinandersetzung im Alltag nicht zur Wehr setzen. Von solchen Träumen berichten Mobbing-Opfer ab und an. Wirst Du aber von jemandem mit einem sehr scharfen Messer bedroht, steht vielleicht bald eine sehr wichtige Entscheidung in Deinem Leben an. Außerdem steht ein blitzendes Messer häufig für Neider, starke Konkurrenten, die zu einer großen Herausforderung für Dich werden könnten.

Um den Traum von einem Messer psychologisch zu deuten, ist es wichtig, ob Du eine Frau oder ein Mann bist. Den beiden Geschlechtern werden jeweils andere Bedeutungen aufgrund der charakterlichen Prägung zugesprochen. Psychologen gehen nämlich davon aus, dass Frauen, die von Messern träumen, große Angst vor gewalttätigem Verhalten haben. In diesen Träumen geht es also überwiegend um das Gefühl der Hilflosigkeit gegenüber Personen aus dem täglichen Leben. Bei Männern, so vermutet die Psychologie, steht das Messer im Traum eher für die eigene Aggressivität und Wut. Hier ist der Traum vermutlich eine Warnung. Vielleicht solltest Du daran arbeiten, mehr Geduld und Mitgefühl zu zeigen.

Bei Männern und Frauen sind solche Träume häufig eine Aufforderung des Unterbewusstseins dazu, dass der*die Träumende mit den Personen aus dem Traum sich ruhig und sachlich aussprechen sollte. Da das Messer als Werkzeug zum Schneiden genutzt wird, gilt es aus psychologischer und spiritueller Sicht für die Trennung und Teilung. Damit kann gemeint sein, dass Du Dich von einer Situation, einer Person oder einem Streit trennen möchtest, damit es Dir besser geht. Mit Teilung kann auch das Mitteilen durch ein wichtiges Gespräch gemeint sein. Häufig zeigt der Traum, dass Du Dich einer unangenehmen Sache stellen musst, um wieder glücklich zu sein. In den meisten Fällen geht es um Gespräche, vor denen man sich bislang aus Angst gedrückt hat.