Traumdeutung Tiger

Tiger - Was bedeutet das?

Der Tiger: Ein faszinierend elegantes Kraftpaket im Streifen-Look, das uns gehörigen Respekt einflößt. Nur noch weniger als 4.000 ausgewachsene Tiger leben weltweit in freier Wildbahn. Wir verbinden den imposanten Tiger mit Kraft, Aggression und instinktgesteuertem Handeln. Auch Lebensenergie und sexuelle Potenz werden mit ihm assoziiert – allein in China werden rund 6.000 Tiger auf kommerziellen Zuchtfarmen gehalten, um aus ihren Körpern traditionelle Stärkungsmittel herzustellen.

Träumst Du nachts von einem Tiger, wird das durch die volkstümliche Traumdeutung als Traumsymbol für Deine animalischen Triebe und Urinstinkte angesehen. Diese unerfüllten Gelüste gilt es im Zaum zu halten, damit sie nicht überhand nehmen. Der Tiger bietet Dir hierzu als Traumfigur eine Angriffsfläche, die sich Dir in der Wachwelt nie in einer so greifbaren Form präsentiert: Gegen den geträumten Tiger kannst Du gefahrlos kämpfen und dadurch letztendlich Deine eigenen Aggressionen und Triebe in Schach halten.

Möglicherweise erscheint der Tiger in Deinen Träumen aber auch als Verkörperung eines Gegners, der Dir im realen Leben zusetzt. Ein Tigerangriff warnt womöglich vor der Kampfeslust, die jemand Dir gegenüber empfindet. Wer könnte das Deiner Meinung nach sein, und wieso erlebst Du diese Person als feindlich?

Weitere Tiger-Traumszenen und deren traditionelle Traumdeutung:

  • Du kannst den Tiger im Traum besiegen oder erlegen: Auch im Wachleben werden alle feindlichen Angriffe wirkungslos an Dir abprallen
  • Du siehst den Tiger in einem Käfig: Es wird Dir gelingen, Deine Gegner endgültig zu besiegen
  • In Deinem Traum rennst Du vor einem Tiger davon: Ein gutes Omen! Du wirst berufliche Hemmnisse und Hürden erfolgreich überwinden
  • Du siehst ein Tigerfell, vielleicht auch als Teppichersatz: Ankündigung von Wohlstand und des finanzieller Sorglosigkeit
  • Du streichelst den Traum-Tiger: Du stellst Dich im realen Leben einem Angriff und bringst Gegner dadurch unter Kontrolle
  • Der Tiger reagiert wohlwollend auf Dein Streicheln: Ein Freund oder Ratgeber begleitet Dich unterstützend – gemeinsam könnt Ihr einen positiven Wandel bewirken

Die psychologische Deutung interpretiert den Tiger als Traumsymbol für ein akutes Problem hinsichtlich unserer Triebe: Unsere Impulskontrolle, die Gelüsten und Aggressionen normalerweise rechtzeitig Einhalt gebietet, droht zusammenzubrechen. Dadurch können schädliche Handlungen und unsere Neigung zu Süchten die Überhand gewinnen – der Tiger fungiert in diesem Rahmen als Alarmsignal vor diesem Kontrollverlust.

Auch in der Traumforschung wird der Tiger mit Vitalität, aber auch mit Leidenschaft assoziiert – beide Eigenschaften treten in Tigerträumen jedoch in einer aggressiv geprägten Variante auf. Daher kann der Tiger das Traumsymbol sein, mit dem uns unser Unterbewusstsein vor Gefahren im wirklichen Leben warnt. Ein eingesperrter oder dressierter Tiger deutet dagegen an, dass wir unsere außer Kontrolle geratenen Triebe wieder in den Griff bekommen.

Im Rahmen der spirituellen Traumdeutung wird der Tiger als Symbol für unsere Lebenskraft verstanden. Siehst Du Dich selbst in Deinem Traum als Tiger, führt Dir dieses Traumbild vor Augen, dass Du im Moment Dein bester Führer durch den Dschungel des Lebens bist – Deine Erkenntnisse genügen vollkommen, um die nächsten Schritte alleine zu wagen.

Tags: Tiger

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren