Traumdeutung Treppe

Treppe - Was bedeutet das?

Für gewöhnlich laufen wir treppauf und treppab, ohne dabei der Treppe besondere Beachtung zu schenken. Eine Treppe verbindet auf praktische Weise die Geschosse eines Hauses und kann Höhenunterschiede auf bequeme Art überwindbar machen. Als Traumbild kann uns eine Treppe jedoch so manches Rätsel aufgeben: Wohin führen ihre Stufen wohl, und was hat ihr Erscheinen in unseren Träumen überhaupt zu bedeuten?

Die traditionelle Traumdeutung betrachtet die Treppe als Traumsymbol für Teile unserer eigenen Persönlichkeit – sie ist im Traum oft Teil eines Hauses, das uns selbst darstellt. Träumst Du von einer Treppe, die die Etagen eines Gebäudes miteinander verbindet, versinnbildlicht sie die Verbindung zwischen unterschiedlichen Aspekten Deiner Persönlichkeit. Ist die Treppe gut im Schuss, sauber und unbeschädigt, ist dies ein gutes Zeichen.

Eine Treppe ohne Geländer, die womöglich fehlende Stufen oder andere Mängel aufweist, verweist auf Unsicherheiten im Wachleben: Du hast Angst, zu stolpern oder gar die Treppe herunterzufallen, und weißt vielleicht nicht, welche Stellen Du sicher betreten kannst. Jede Entscheidung könnte fatale Folgen nach sich ziehen.

Eine sehr unbequeme, steile oder verwinkelte (Wendel-) Treppe deutet auf schwer zugängliche Bereiche Deines Ichs hin – hier schlummern unverarbeitete Themen, an die Du bewusst nur sehr schwer herankommst.

Gängige Traumbilder rund ums Traumsymbol Treppe und ihre traditionelle Deutung:

  • Du träumst, dass Du eine Treppe hinaufsteigst: Dir steht ein materieller oder spiritueller Aufstieg auf eine bessere Ebene bevor – neue Erkenntnisse oder ein Karrieresprung winken
  • Im Traum gehst Du die Treppe hinunter: Du wirst bald wieder festen Boden unter den Füßen haben; auch: Warnung vor einem „Abstieg“ in schädliche Ideen, Beziehungen oder Gewohnheiten
  • Du empfindest den Auf-/Abstieg als mühsam: Ein Übergang oder eine Veränderung im Wachleben könnte sich unerwartet schwierig gestalten
  • Du fällst die Treppe in Deinem Traum herunter: Dir drohen Missgunst und Neid
  • Du fällst von der Treppe ins bodenlose Nichts: Eine herbe Ernüchterung steht Dir bevor
  • Du sitzt lässig auf einer Treppenstufe: Du freust Dich über das, was Du bereits erreicht hast – Dein Aufstieg setzt sich langsam, aber stetig fort
  • Du siehst eine prunkvolle, breite Treppe: Reichtum und Ansehen erwarten Dich
  • Du beobachtest andere dabei, wie sie eine Treppe heruntergehen: Widrige Umstände werden Dich von einer Vergnügung abhalten
  • Deine Traumtreppe ist eine Wendeltreppe: Du wirst für Deinen Aufstieg hart kämpfen müssen
  • Du erblickst eine schmale, gut versteckte Hintertreppe: Dir könnte ein sozialer Abstieg drohen; auch: Jemand in Deinem Umfeld verbirgt etwas vor Dir

Die psychologische Traumdeutung erkennt in der Treppe ein Traumsymbol für eine Veränderung, die Du selbst aktiv vorantreibst: Änderst Du Deinen Standpunkt auf der Traumtreppe, verändert sich auch Deine Perspektive auf die Umgebung. Träume über eine Treppe treten besonders in Lebenssituationen auf, die Dir Tatkraft und Entschlossenheit abverlangen: Im Traum bekommst Du die unterschiedlichen Möglichkeiten aufgezeigt, Deine Lage einzuschätzen.

Steigst Du im Traum eine Treppe hinauf, erlangst Du einen besseren Überblick. Möglicherweise bewertest Du vergangene Erlebnisse in der Rückschau ganz anders als früher? Erkennst Du Dich darin nicht wieder, könnte der geträumte Treppenaufstieg auch für Dein Streben nach Höherem stehen: Welche Ziele möchtest Du im nächsten Schritt erreichen?

Liegt die Treppe noch vor Dir, steht Dir eine Veränderung bevor. Befindest Du Dich schon mitten auf der Treppe, steckst Du in einem Umbruch. Hindernisse auf der Treppe versinnbildlichen die Hürden, auf die Du treffen könntest und vor denen Du Dich fürchtest. Steigst Du die Treppe hinunter, kann dies Deine Erleichterung symbolisieren – womöglich liegt Deine Herausforderung bereits hinter Dir.

Im Rahmen der spirituellen Deutung gilt die Treppe einerseits als Traumsymbol für den ständigen Wandel, dem unser Dasein unterworfen ist – andererseits kann sie auch die Verbindung zwischen materieller und geistiger Ebene darstellen.

Tags: Treppe

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren