Traumdeutung Verstorbene

Verstrobene - Was bedeutet das?

Wenn geliebte Menschen sterben, hinterlassen sie ein Loch in unserem Leben: In vielen alltäglichen Situationen haben wir auch noch Jahre später das schmerzliche Gefühl, dass uns Verstorbene unsagbar fehlen. Zum Glück führt in unseren Träumen die Fantasie das Regiment – und so erscheinen uns nachts im Schlaf sogar lange verstorbene Personen als quicklebendig.

Ein Traum über Verstorbene kann uns auch nach dem Aufwachen noch sehr bewegen: Unseren Erinnerungen an diese Menschen folgend können uns positive, aber auch negative Emotionen wieder einholen, die wir bis dahin längst als erledigt betrachteten. Träumst Du über eine verstorbene Person, kann Dir Euer persönliches Verhältnis Anhaltspunkte zur Deutung Deines Traums liefern.

Die traditionelle Traumdeutung betrachtet Verstorbene als Traumsymbol für die Gefühle, die wir ihnen zu ihren Lebzeiten entgegenbrachten. Häufig treten verstorbene Personen in unseren Träumen auf, wenn in unserer Beziehung zu ihnen etwas ungeklärt geblieben ist. Vielleicht gibt es etwas, das Du gerne noch offen ausgesprochen hättest, oder zwischen Euch herrschte ein Streit, der Dir angesichts des Todes eines nahestehenden Menschen im Nachhinein unwichtig vorkommt und den Du deshalb sehr bedauerst?

Solche angestauten Emotionen werden jetzt womöglich durch Deine Traumbilder unbewusst verarbeitet. In der Traumwelt kannst Du die Barriere des Todes problemlos überwinden und wieder mit Toten in Kontakt treten. Wenn Du es Dir oft genug vorstellst, wird es Dir irgendwann auch während des Träumens gelingen, das Geschehen aktiv zu steuern. Erscheint Dir die verstorbene Person zum nächsten Mal im Traum, kannst Du die Gelegenheit für eine klärende Aussprache nutzen.

Die volkstümliche Traumdeutung hält noch weitere Erklärungen für Träume über Verstorbene bereit: Häufig werden sie als Ankündigung guter Neuigkeiten und erfüllter Wünsche interpretiert. Vertraute Verstorbene, auf die zu ihren Lebzeiten immer Verlass war, erscheinen uns im Traum gelegentlich als Retter in der Not – hierbei erhalten wir oft wichtige Hinweise, die uns angesichts eines schwierigen Problems im realen Leben weiterhelfen.

Du träumst, dass Dir die verstorbene Person eine Botschaft überbringt? Meist geht es dabei um eine Geste, einen Blick oder eine Handlung, die nur Du selbst verstehen kannst – es bedarf detaillierten Wissens über den Menschen und Eure Beziehung zueinander, um solche Zeichen korrekt zu deuten. Tabellen und Lexika über Traumsymbole helfen Dir in diesem Fall leider kaum. Kommst Du alleine nicht weiter, sprich mit Menschen, die die verstorbene Person ebenfalls gekannt haben – möglicherweise bekommst Du von ihnen einen Hinweis auf den Inhalt der Traumbotschaft.

Aus psychologischer Sicht erscheinen Verstorbene häufig als Traumsymbol dafür, dass Du dabei bist, Deine Trauer zu bewältigen. Kurz nach einem Todesfall bekommen wir im nächtlichen Kopfkino meist schöne Erinnerungen an den geliebten Menschen gezeigt. Es handelt sich hierbei nach Ansicht von Traumforschern um einen Selbstschutz-Mechanismus, der unsere aufgewühlte Psyche beruhigen soll.

In einer zweiten Phase folgt die Bewusstwerdung über den Tod: Jetzt führt uns unser Unterbewusstsein nach und nach an die schockierende Wahrheit heran, dass wir unser Leben zukünftig ohne die verstorbene Person fortsetzen müssen – Trauer und Schmerz werden nun häufig schon während des Traumgeschehens spürbar. Diese Phase kann lange andauern, hilft uns jedoch, uns langsam an den Gedanken zu gewöhnen.

Sehen wir im Traum Verstorbene, denen es gut geht und die fröhlich und ausgeglichen erscheinen, ist die dritte Phase unseres Trauerprozesses erreicht: Wir haben schließlich gelernt, den Tod dieses Menschen zu akzeptieren – so schwer es uns auch fallen mag.

Der psychologischen Deutung zufolge können Träume über Verstorbene übrigens auch in Situationen auftreten, in denen uns in der Wachwelt die Probleme über den Kopf zu wachsen drohen. Offensichtlich suchen wir im Traum bei jenen Rat, die uns gut kennen und uns erfahrungsgemäß in allen Lebenslagen tatkräftig unterstützt haben – dass sie inzwischen tot sind, wird in der Traumwelt zur unwichtigen Nebensache. Ein tröstlicher Gedanke, oder?

Passend hierzu wird das Traumsymbol „Verstorbene“ auch in der spirituellen Deutung als Hinweis auf unsere geistige Verbindung zu Vorfahren und liebevollen Unterstützern betrachtet. Wenn in der Traumwelt die Grenzen von Raum und Zeit verwischen, bemerken wir, dass wir nie alleine sind, sondern auf unserem Weg von helfenden Geistern begleitet werden.

Tags: Verstorbene

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren