Traumdeutung Wolf

Wolf - Was bedeutet das?

Der Wolf ähnelt unseren Haushunden, die als seine Unterart tatsächlich von ihm abstammen. Doch im Gegensatz zum „besten Freund des Menschen“ genoss der Wolf bei uns keinen guten Ruf: Er galt als räuberischer Schafsdieb, wurde erbarmungslos gejagt und war schließlich in unseren Breiten für lange Zeit nicht mehr anzutreffen. Während der Wolf längst aus unserer realen Umgebung verschwunden war, trieb er in unseren Träumen noch immer sein Unwesen. Heute finden wir ihn auch in unseren Breiten wieder in freier Wildbahn – doch uns interessiert eher, ob er uns im Traum gefährlich werden kann.

In antiken Sagen und volkstümlichen Märchen spielt der Wolf meist eine zentrale Rolle als hinterlistiger Bösewicht, der Angst und Schrecken verbreitet. Zugleich wird er als starkes, ausdauerndes, kluges und wohlüberlegt handelndes Raubtier beschrieben und von zahlreichen Kulturen für diese Eigenschaften verehrt. Die traditionelle Traumdeutung greift beide Aspekte auf: Die Furcht vor dem verschlagenen Raubtier, das auch vor Menschen nicht halt macht – aber auch die Ehrfurcht vor der Cleverness und Zielstrebigkeit des erfolgreichen Jägers.

Hier einige typische traditionelle Deutungen rund um das Traumsymbol Wolf:

  • Du siehst einen Wolf im Traum: Warnung vor falschen Freunden oder anderen unehrlichen Menschen – Du befürchtest insgeheim, hintergangen zu werden
  • Im Traum hörst Du einen Wolf oder mehrere Wölfe heulen: Du stehst kurz davor, eine Verschwörung auffliegen zu lassen
  • Du träumst, dass der Wolf ein Beutetier reißt: Jemand in Deinem Umfeld wird gemobbt oder leidet unter dem, was andere Personen ihm/ihr antun – möglicherweise ist Deine Unterstützung gefragt
  • In einem Albtraum verfolgt Dich ein Wolf: Deine Lage ist bedrohlich – was bringt Dich dermaßen in Bedrängnis?
  • In Deinem Traum verfolgst Du den Wolf: Du wirst alle Hürden problemlos überwinden
  • Du kämpfst im Traum mit einem Wolf: Du steckst offenbar tief in einem emotionalen Konflikt oder fühlst Dich durch jemanden bedroht, der Dein bisheriges Leben oder Deine Partnerschaft empfindlich stört
  • Du besiegst den geträumten Wolf: Gutes Omen für Glück und Wohlstand; auch: Der Sieg über einen Widersacher winkt
  • Im Traum tötest Du den Wolf: Du wirst im realen Leben einen lästigen Rivalen oder eine schwierige Situation endlich in den Griff bekommen

In der psychologischen Traumdeutung ist der Wolf ein Traumsymbol für Aggressionen, Rücksichtslosigkeit und gierige Gelüste. Er warnt uns davor, schädlichen Trieben nachzugeben, die dann womöglich außer Kontrolle geraten könnten. Der Wolf erscheint uns meist erst dann im Traum, wenn wir bereits in einem seelischen Konflikt zwischen unserem Wertegerüst und unseren (unmoralischen oder verbotenen) geheimen Wünschen gefangen sind.

Der Wolf im Traum gilt als Hinweis auf Spannungen im psychischen Gleichgewicht. Der Wolf versinnbildlicht die „wilde“, animalische Seite Deiner Persönlichkeit, die sich nicht zähmen lässt. Wolfträume können ein Anlass sein, Dich intensiver mit Deinen Trieben und unerfüllten Wünschen auseinanderzusetzen, um die Balance wieder herzustellen.

Nicht selten tritt ein Wolf im Traum auch als Verkörperung eines Menschen aus unserem Umfeld auf. Träumst Du von einem Wolf oder einem Rudel aus mehreren Wölfen, könntest Du Dich von Personen in der Wachwelt bedroht fühlen. Denkbar wäre auch, dass ein „Wolf im Schafspelz“ als falscher Freund agiert und Deine Gutmütigkeit zu seinem Vorteil ausnutzt. Es kann nicht schaden, auf der Hut zu sein...

Auch die spirituelle Deutung sieht im Wolf ein Traumsymbol für die unzähmbaren Aspekte der menschlichen Persönlichkeit. Diese werden aus spiritueller Sicht völlig wertungsfrei als das betrachtet, was sie sind: Ein Teil unserer Natur.

Tags: Wolf

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren