Kochwäsche

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2021
Veröffentlicht am 31. August 2021

Kochwäsche: Was ist das eigentlich?

Wenn Du Deine Textilien im Rahmen der Kochwäsche reinigen möchtest, solltest Du auf das Waschsymbol achten. Im Waschbottich/Eimer findest Du bei Kochwäsche die Zahl 95 oder 90. Sie zeigt Dir an, dass Du Deine Kleidung und Dein Zubehör bei bis zu 95 beziehungsweise 90 Grad säubern kannst. Meist ist eine solch hohe Temperatur bei der Reinigung jedoch nicht notwendig. Das liegt daran, dass Du auch bei einer Reinigungstemperatur von 60 Grad gute Resultate erzielst, selbst wenn Du stark riechende und verschmutzte Wäsche säuberst.

Wusstest Du, dass sich der Begriff „Kochwäsche“ daraus ergeben hat, dass Menschen früher ihre Schmutzwäsche abgekocht haben? Hierdurch haben sie Keime, Schmutz und üble Gerüche gut entfernen können.

60 oder 90 Grad: Bei viel Grad wird Kochwäsche gewaschen?

Auch wenn Wasser bei 100 Grad zu kochen beginnt, wird bei einer Kochwäsche nur eine Temperatur von 95 oder 90 Grad erreicht. Es kommt bei der Reinigungstemperatur ganz auf die Einstell-Möglichkeiten der Waschmaschine an. Bei den meisten Geräten wird ein Kochwaschgang bei 95 Grad ausgeführt. Es gibt jedoch auch Maschinen, die im Rahmen eines Reinigungsvorgangs nur bei 90 Grad säubern.

Die Waschprogramme unterscheiden sich auch in seiner Art. Es gibt ein Schon- und Normalprogramm. Während robuste Textilien einen normalen Waschgang bei 95 Grad aushalten, vertragen dünnere Stoffe nur einen Schonwaschgang.

Welcher Waschgang für Deine Wäsche geeignet ist, siehst Du übrigens am Bottich-Symbol. Ist es unterstrichen, solltest Du für Deine Textilien einen Schonwaschgang bevorzugen. Siehst Du lediglich einen Behälter mit einer Gradzahl in der Mitte, kannst Du ein normales Kochwaschprogramm wählen.

Welches Waschmittel kannst Du bei Kochwäsche nutzen?

Da Du besonders verschmutzte Anziehsachen und andere Textilien bei 95 Grad wäschst, benötigst Du ein starkes Reinigungsmittel. Wir empfehlen Dir deshalb ein Vollwaschmittel in Pulverform. Es hat eine sehr gute Säuberungswirkung und eignet sich selbst für hohe Temperaturen ausgezeichnet. Berücksichtige jedoch, dass die Pulver meist Bleichmittel enthalten. Weiße Wäsche wir so in der Regel komplett sauber. Bunte Farben verblassen jedoch. Aus diesem Grund entscheiden sich einige Menschen bei Buntem ein Colorwaschmittel zu verwenden, auch wenn es eine geringere Wirkung besitzt.

Gibt es ein extra Waschprogramm für Kochwäsche?

An den meisten Waschmaschinen findest Du dieselbe Wasch-Einteilung für Koch- und auch Buntwäsche. Durch die Einstellung der Waschtemperatur kannst Du dann das Programm „Kochwäsche“ durch die Auswahl der 95 oder 90 aussuchen.

Wie lange dauert eine Kochwäsche?

Die Dauer eines Waschvorgangs hängt vom Gerät selbst und dem ausgesuchten Programm ab. Ein Waschgang bei 90 Grad dauert in der Regel 1,5 Stunden. Reinigst Du Deine Textilien bei 95 Grad kann es sogar drei Stunden oder länger dauern, bis Deine Anziehsachen gewaschen sind. Als Faustregel gilt übrigens, dass eine höhere Temperatur beim Reinigen auch eine längere Waschzeit nach sich zieht.

Tipp: Eco-Waschgang bei 60°C Grad

Solltest Du Deine Kleidung schnell benötigen, kannst Du auch einen 60 Grad Eco-Waschgang auswählen. Er ist nicht nur umweltschonender, sondern benötigt auch weniger Zeit.

Vorteile & Nachteile von Kochwäsche

Du wählst aus, ob Du Deine Kleidung bei einer sehr hohen Temperatur reinigst oder nicht. Damit Du Dich besser entscheiden kannst, haben wir für Dich die Vor- und Nachteile von Kochwäsche zusammengefasst. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Punkte:

✔️ Vorteile 

  • Wäsche wird keimfrei (ideal, wenn ein Familienmitglied krank ist und Du Dich nicht anstecken möchtest)
  • Starke Verschmutzungen und Gerüche gehen meist problemlos aus den Textilien
  • Bei hohen Reinigungsgraden wird auch Deine Waschmaschine grundgesäubert
  • Verfärbte Weißwäsche wird oft wieder weiß
  • Vollwaschmittel erzielen bei hohen Temperaturen eine meist sehr gute Wirkung

❌ Nachteile 

  • Hohe Kosten für Wasser und Strom pro Waschgang 
  • Belastet die Umwelt 
  • Ein Waschgang kann über 3h dauern 
  • Bunte Farben verblassen bei hohen Temperaturen oft 
  • Verwendest Du das falsche Waschmittel, werden Waschenzyme zerstört und haben somit keine oder eine schlechtere Reinigungswirkung