Hygge: Wieso Matratzen von Snooze Project perfekt zum skandinavischen In-Lifestyle passen

hygge

Im Schlafzimmer wird’s jetzt gemütlich: Hygge – der anheimelnde Wohntrend der Dänen!

Wilde Sturmböen peitschen graue Wolken übers Land. Draußen pfeift der nasskalte Wind um alle Ecken, aber drinnen stört Dich das Null! Im Gegenteil: Die kalte Jahreszeit bildet den perfekten Kontrast zum wohl angesagtesten Stiltrend, der sich derzeit von Dänemark aus viral in ganz Europa und den USA ausbreitet. Denn sobald es draußen ungemütlich wird, wartet drinnen schon die Hygge mit Wolldecke und heißer Schokolade auf Dich. „Hygge – was’n das???“, magst Du Dich jetzt vielleicht fragen. Snooze Project stellt Dir den neuen Kuschel-Lifestyle unserer dänischen Nachbarn vor!

Inhaltsverzeichnis

  1. Ursprung und Bedeutung: Was ist Hygge?
  2. Snooze Project warnt: Hygge ist ansteckend!
  3. Hygge muss nicht teuer sein
  4. Angenehme Nachtruhe reloaded: So hyggelst Du Dich in den Schlaf
  5. Hygge preisgünstig selber machen: Dein Hygge-Style mit Snooze Project Matratzen

1. Ursprung und Bedeutung: Was ist Hygge?

„Heimeligkeit als Lebensprinzip (in Dänemark)“ – so beschreibt die deutsche Sprachinstanz DUDEN den Behaglichkeits-Trend, der auch bei uns zunehmend für Begeisterung sorgt. Die Hygge wird häufig als dänische Glücksmaxime beschrieben – und lässt sich mit einfachen Mitteln auch in die eigenen vier Wände holen. Das Wort „Hygge“ stammte ursprünglich aus dem Norwegischen: Hier bedeutet es in etwa „Wohlbefinden“.

What the Hygge: Was ist dran am hyggeligen Hype?!

Bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts eigneten sich auch die Dänen den Begriff „Hygge“ an. Alles, was zur Hygge gehört, gilt als hyggelig – dieses Adjektiv entspricht am ehesten dem deutschen Wort „gemütlich“. Das Geniale an der Hygge ist, dass sie sich über sämtliche Lebensbereiche erstrecken kann. Sanft flackernde Kerzen, ein gutes Essen mit Freunden und Familie, wärmende Getränke, kuscheliger Strick – und all das kombiniert mit viel Zeit für Entspannung, Herzlichkeit und gute Gespräche: Es muss wohl an der Hygge liegen, dass sich die Dänen als eines der glücklichsten Völker weltweit empfinden.

More than a Feeling: Was macht das Hygge-Lebensgefühl aus?

Mittlerweile gehört die Hygge also längst zur dänischen Tradition – doch bis vor Kurzem galt skandinavische Gemütlichkeit im Rest der Welt bestenfalls als nett. Irgendwie wirkte sie eben doch immer ein bisschen angestaubt, bieder und brav. Hingucker waren von ihr nicht zu erwarten. Doch neuerdings mischen junge Designer die herkömmlichen Naturmaterialien wie Holz und Wolle mit modernen Styles und klaren Formen mächtig auf. „Pimp my IKEA“ ist nur eine Vorläufer-Strömung des aktuellen Hygge-Hypes – und füllt doch unzählige Online-Blogs stolzer Hobby-Designer. Nestbau 3.0: Wieso kommt dieses Konzept ausgerechnet bei der rastlosen Internet-Community so gut an?

Baby, it’s cold outside: Winter-Wellness und mehr

Brrrr, komm schnell rein und mach die Tür zu! All das, was Du Dir wünschst, wenn Du bei miesem Wetter durchgefroren heimkommst, fassen die Dänen unter „Hygge“ zusammen: Ihr Begriff für die Sehnsucht nach den schönen Seiten des Lebens beschreibt zugleich auch die Bausteine für ein gemütliches, „hyggeliges“ Zuhause – von der pastellgrauen Grobstrick-Wolldecke bis hin zum heißen Glögg, einer skandinavischen Glühweinvariante mit ordentlich Extra-Wumms. Alles dreht sich ums Wohlfühlen: Hygge verspricht uns inmitten einer immer komplexeren Welt Einfachheit, Klarheit und eine Art „innere Heimat“.

2. Snooze Project warnt: Hygge ist ansteckend!

Am Anfang war das große Staunen: Plötzlich legen Hipster reihenweise ihre Bartschablonen beiseite, um eine Online-Challenge um die fluffigsten Zimtschnecken Marke Eigenback zu starten. Künstliche Kamine boomten nur so, und abgewohnte Sperrmüllmöbel kamen durch einen Schnellanstrich mit zarten Kreidefarben wie von Zauberhand zu neuen Shabby-Ehren. Erst auf den zweiten Blick entsteht aus alledem ein einladendes Gesamtbild: Unsere Wohnungen werden mehr und mehr zu Seelenwärmer-Nestern, die im Idealfall verführerisch nach Omas Selbstgebackenem duften und zum Relaxen einladen.

Die Schattenseiten der Behaglichkeit: Mit Hygge lässt sich Reibach machen

Kerzen, Bilderrahmen, Möbel, künstliche Kerzen mit batteriegespeisten LED-Flammen: Was immer mit dem Begriff der Hygge beworben wird, kostet gleich mal ein paar Euronen mehr als erwartet. Deutschlands Buchhandlungen locken Dich mit unzähligen Hygge-Ratgebern, Hygge-Kalendern und sogar Hygge-Malbüchern für Erwachsene. In Los Angeles wurde kürzlich eine Hygge-Bäckerei eröffnet, und ein Londoner College bietet seinen Studenten neuerdings Hygge-Seminare an: Der Hygge-Hype lässt offenbar weltweit die Kassen klingeln.

Snooze Project wird jetzt kurz mal streng: Konsumkritik am Hygge-Wahn

Ein stylisches Hygge-Wandposter, Dein Hygge-Zeitschriften-Jahresabo, Hygge-Seifensticker, Hygge-Blechschilder, Hygge-Jobratgeber, Hygge-Strickanleitungen, Jahresplaner, Untersetzer, Adventskalender, Decken, Geschenksets, Kissen, T-Shirts, Duftkerzen, Kaminbesteck, Topflappen, Teetassen: Die lange Reihe der Hygge-Fanartikel will so gar kein Ende nehmen. Waren all diese Produkte denn bisher nicht gemütlich? Spätestens beim traurigen Anblick Deines leeren Portemonnaies ist es vorbei mit den heimeligen Gefühlen – doch muss es tatsächlich so viel kosten, dem Dänen-Trend zu folgen?

3. Hygge muss nicht teuer sein

Wir von Snooze Project finden: Um den Hygge-Trend auch mal in Deinen eigenen vier Wänden auszuprobieren, musst Du nicht erst Unsummen investieren! Die Hygge passt nämlich längst nicht nur zum skandinavischen Wohnstil. So kommt die neue Gemütlichkeit etwa im krassen Kontrast zum sachlichen Industrial Style, der Troddeln, Rüschen und Plüsch normalerweise streng ausschließt, umso strahlender zur Geltung. Schon ein kleiner, liebevoll dekorierter Beistelltisch wirkt in nüchterner Umgebung so anziehend wie ein Lagerfeuer in der kalten Winternacht.

Seelen-Wellness: Dein Hygge-Lifestyle – for free & to go!

Zum Hygge-Prinzip gehören vor allem immaterielle „Zutaten“, die Du für Geld nicht kaufen kannst: Die Ruhe und Zeit, Dein Leben bewusst genießen, kosten keinen Cent – und sind doch unbezahlbar! Als Gegenpol zum hektischen Alltag betrachten die Dänen nämlich auch fröhliche Geselligkeit, Achtsamkeit und besinnliche Momente. Ob Du persönlich nun lieber einem Hörbuch oder Podcast lauschst, mal wieder ein gutes Buch liest, ohne besonderen Anlass gemeinsam mit Freunden das Leben feierst, oder lieber ganz in Ruhe Omas alten Haushaltstricks wie Einwecken oder Fermentieren neues Leben einhauchst: Alles, was Dich entspannt, ist erlaubt.

Hyggelig wohnen für wenig Geld: Was gehört zum Hygge-Look?

Auch anheimelndes Wohndesign muss übrigens nicht die Welt kosten: Ein paar bunt zusammengewürfelte  Kissen, Kerzen und kuschelige Wolldecken in sanften Farben sind alles, was Du für Dein kleines Hygge-Homestyling brauchst. Was nicht passt, machst Du mit neuen Bezügen, Dekowachs aus dem Bastelladen oder Textilfarbe für die Waschmaschine schnell passend. Schon wenige clever kombinierte Accessoires lassen selbst in der kargsten Umgebung ein heimeliges Ambiente entstehen. Vermutlich hast Du so einige Hygge-Dekostücke längst zuhause, ohne dass es Dir bislang bewusst war.

Instant-Hygge: Trendzauber, ganz ohne Shopping-Stress

Der Stoff, aus dem die Hygge ist: Das sind hauptsächlich natürliche Materialien. Betrachte Dein Zuhause mal mit neuen Augen und durchstöbere Deine Bestände! Im Hygge-Look harmoniert Schafwolle in Form von Grobstrick, Filz oder Webteppichen perfekt mit Holz, schlichter Keramik, schönem Papier und pastellbuntem Glas. Na, schon fündig geworden? Als schnelle Wiederbelebungsmaßnahme für verschlissene Polster darf es auch mal ein plüschiges Schaffell sein. Klar: Veganer und Tierschützer wählen lieber die Kunstpelz-Variante oder weichen auf robuste Stoffe in warmen Farben aus. Jetzt fehlen Dir bloß noch ein wärmendes Getränk und leckere Kekse...

Passt Hygge zu Dir und Deinem Leben?

Weil jeder von uns ganz individuelle Vorlieben hat, entscheidest nur Du allein, was Hygge für Dich bedeutet. Vielleicht übernimmst Du ja tatsächlich Aspekte des Hygge-Wohntrends in Dein eigenes Zuhause. Vielleicht sorgen bei Dir aber auch schon Papas alte Strickjacke oder eine Zimt-Duftkerze für gemütliche Stimmung. Fest steht jedenfalls, dass nicht „Hygge“ draufstehen muss, damit Du es hyggelig findest! Kostspielige Neuanschaffungen sind also nicht unbedingt nötig: Die wichtigsten Zutaten für Deinen persönlichen Hygge-Trend trägst Du schließlich schon in Dir...

4. Angenehme Nachtruhe reloaded: So hyggelst Du Dich in den Schlaf

Schlafforscher wissen längst: Wer sich wohlfühlt, schläft nicht nur besser ein, sondern leidet auch bedeutend seltener unter Schlafstörungen. In der Behandlung hartnäckiger Schlafprobleme spielt das Thema Entspannung eine immer größere Rolle. Auch hier kommt neuerdings das Hygge-Konzept ins Spiel: Neuartige Beleuchtungskonzepte lassen manche Menschen leichter zur Ruhe finden, kuschlige Stoffe schaffen Behaglichkeit, und Hochflor-Teppiche machen das Barfußgehen auch im gefliesten Schlafzimmer zum Wellness-Event. Auch die Wahl der richtigen Matratze macht viel aus: Wer sich zum Schlafen behaglich bettet, genießt auch nachts unbewusst das wohlige Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.

Hygge und die Snooze Project Matratze: Zwei von gleichen Schlag!

Hygge steht für all das, was auch Deiner Snooze Project Matratze gefällt: Sie passt perfekt zu jedem Schlaftyp und bietet dadurch gemütlichen Schlafkomfort für Dich selbst, Deine bessere Hälfte, Deine Familie – und natürlich auch für liebe Übernachtungsgäste. Egal, welche Schlafidee Du umsetzen möchtest: Matratzen von Snooze Project machen jeden Spaß mit! Durch ihren intelligenten Aufbau passen sie zu jeder Schlafunterlage, vom Luxus-Doppelbett in den majestätischen Abmessungen 200x200 bis hin zum puristischen Do-It-Yourself-Palettenbett. Morgen ist vielleicht alles ganz anders? Kein Problem: Mit den alltagstauglichen Matratzen von Snooze Project bleibst Du immer flexibel!

Hyggeliges Bodenlager: Geht das überhaupt?

Niedrig schlafen ist für Dich ein Muss? Du hast (noch) gar kein Bettgestell? Du magst Dein Leben unkompliziert? Kein Problem: Dank ihrer offenporigen Basisschicht sind Snooze Project  Matratzen so atmungsaktiv, dass Du sie sogar gänzlich ohne Untergestell oder Lattenrost direkt auf jedem trockenen Fußboden nutzen darfst. Deshalb eignen sie sich auch dauerhaft als Bodenmatratze. Oder wie wäre es mit einem mehrschichtigen Matratzensofa, das Du bei Bedarf im Handumdrehen ausgebreiten kannst? So finden auch mehrere Gäste bei Dir immer ein bequemes Übernachtungs-Plätzchen! Snooze Project Matratzen für mehr Schlaf-Hygge: Damit sich Deine Lieblingsmenschen jederzeit herzlich willkommen fühlen.

Wir mögen nicht jeden Trend – aber diesen lieben wir!

Ganz ehrlich: Die Geschäftemacherei mit neuen Trends geht uns oft ganz schön auf den Zeiger – Dir auch? Abseits vom Konsumterror hat das große Hyggeln aber durchaus seine positiven Seiten: Ein optimistisches Lebensgefühl, die Freude am geselligen Beisammensein und Momente des simplen Glücks, das keine kostspieligen Anschaffungen nötig hat, sprechen für sich. Entspannung und Achtsamkeit sorgen nachgewiesenermaßen für einen gesunden Ausgleich zum alltäglichen Stress und fördern unsere psychische Gesundheit. Sport in allen Ehren, aber: Ein Sonntag im Bett kann hilfreicher sein als so mancher Marathonlauf...

5. Hygge preisgünstig selber machen: Dein Hygge-Style mit Snooze Project Matratzen

Wir von Snooze Project haben uns lange gefragt, warum Hygge dermaßen hip ist. Die Antwort kam von Euch: Weil Hygge der optimale Trend für Selberdenker und Bessermacher ist! Immer öfter erreichen uns Anfragen nach Matratzen, die nicht den handelsüblichen Standardmaßen wie 100x200 oder 140x200 entsprechen. Eure fantastischen DIY-Ideen passen eben in kein Raster: Von der halbrunden Matratze für die Gartenterrasse bis zur ins Wohnmobil eingepassten Campingmatratze, von doppellagigen Klappmatratzen-Sofas bis zur Hundematratze für die Dänische Dogge Daisy ist jede nur denkbare Matratzen-Sonderanfertigung dabei.

Her mit der Matratzen-Hygge!

Egal, welche Kreation Dir vorschwebt: Matratzen von Snooze Project sind immer dabei. Wenn Du eine Matratze in Sondermaßen brauchst, sollten wir darüber reden! Dank unserer traditionsreichen Produktionsstätte im Herzen Deutschland können wir Dir fast jeden Matratzenwunsch erfüllen: „Sonderanfertigung“ ist unser zweiter Vorname. Anders als die meisten Bettenfachgeschäfte oder Matratzen-Discounter lassen wir auch die schrägsten Entwürfe preisgünstig wahr werden. Und runde natürlich auch... Wir freuen uns schon auf Dich, Deine Fragen und Deine Ideen!

5 heiße Tipps zum Hygge-Trend:

  1. Hygge-Accessoires einfach preisgünstig selber basteln
  2. Den Hygge-Look im Mini-Format ausprobieren: Geeignet sind Wandnischen, Gäste-WC oder Flur
  3. Ein einheitlicher Hygge-Style entsteht durch die strikte Einhaltung eines vorher festgelegten Farbkonzepts
  4. Freunde einladen ist billiger als die Shoppingtour im Möbelhaus – und doppelt so hyggelig
  5. Hygge fürs Schlafzimmer: Eine gemütliche Matratze kann zu erholsamem Schlaf beitragen
Tags: INTERIOR
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.