Traumdeutung Angst

ANGST - WAS BEDEUTET DAS?

Die Angst ist ein wenig greifbares Gefühl, das uns handlungsunfähig machen, aber auch zu Höchstleistungen beflügeln kann. Angstauslösende Träume weisen oft auf Unsicherheit, Hemmungen, Zweifel oder Schuldgefühle hin. Psychologen verschiedenster Fachrichtungen gehen davon aus, dass wohl jeder psychisch gesunde Mensch Ängste hat. Sie schützen Dich vor Gefahren aller Art – sie können Dir aber auch aus früheren Zeiten vererbt worden sein und Dich in unserer modernen Welt womöglich unnötig behindern.

Wenn Du von Deinen Ängsten träumst, stehst Du auf der Gewinnerseite: Du bekommst die seltene Chance, Dich mit Deinen Angstthemen aktiv auseinanderzusetzen und sie loszuwerden! Denn nur, weil wir unsere Angst am liebsten verdrängen, sucht sie uns so gerne nachts im Schlaf heim.

Die Steigerung des Angsttraums liegt im Albtraum. Vermutlich bist auch Du schon einmal schreiend oder schweißüberströmt aus einem Alptraum aufgeschreckt, denn die meisten Menschen kennen solche furchteinflößenden Traumerlebnisse – doch wie bekommst Du nun mehr über deren Ursprung heraus? Bei der Demaskierung Deines Angsttraums können Dir folgende Fragen und Tipps helfen:

  • Was macht Dir in Deinem Traum Angst? Vergleiche diese Situation auch mit ähnlichen Momenten in Deinem Alltagsleben. Gibt es Übereinstimmungen?
  • Wie reagierst Du im Traum auf diese Angst? Hilft Dir dieses Handeln?
  • Welche anderen Handlungsmöglichkeiten hättest Du außerdem? Probiere diese möglichst im Wachleben aus, um zu testen, was dann geschieht.
  • Wieso sucht Dich dieser Traum gerade jetzt heim? Mit welchem realen Erlebnis könnte das zusammenhängen? Schreibe Dir die angstmachenden Situationen auf. Passt eine davon zu Deinem Traum?
  • Ist Dein Angsttraum ein „alter Bekannter“, den Du schon seit Kindheitstagen kennst? Oft sind die beängstigenden Themen von damals inzwischen längst verjährt – versuche, Dir klarzumachen, dass die Angst davor mittlerweile überflüssig ist, und stell sie im Geiste zum Sperrmüll.

Mit diesen Fragetechniken kannst Du viele diffuse Ängste zu echten Helfern bei Deiner Ursachensuche ummünzen. Schaffst Du es, Dir auf diese Weise Deine Angst zum Freund zu machen, löst sie sich häufig nach und nach in Wohlgefallen auf, und auch Deine Albträume werden verschwinden. Du musst diese Aufgabe nicht alleine angehen: Sprich ruhig mit einer Vertrauensperson über Deine spannende Suche nach der Quelle Deiner Angst. Traumarbeitserfahrene Psychotherapeuten geben Dir hierbei ebenfalls gerne Hilfestellung. Sie sind auch die richtige Anlaufstelle, wenn Dich Deine Angst-Träume sehr stark beunruhigen, Deinen ruhigen Nachtschlaf dauerhaft stören oder Deinen Alltag übermäßig erschweren.

Tags: Angst

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.