Traumdeutung Augen

AUGEN - WAS BEDEUTET DAS?

Die Augen gehören zu den wichtigsten und ältesten Traumsymbolen überhaupt. Schon die alten Ägypter verehrten das Auge als Organ des Lichts, das sowohl eine empfangende, weibliche Prägung als auch eine blicksendende, männliche Anmutung in sich vereint. Ihrem Glauben nach soll die Welt aus einem Auge entstanden sein.

In der traditionellen Traumdeutung kommt es neben dem Traumsymbol der Augen selbst auch auf die näheren Umstände an: Siehst Du im Traum etwas ganz genau an, kann dies heißen, dass Du die Situation „im Blick hast“ und erfasst, was wichtig ist. Blindheit bedeutet meist, dass Du Dich einer bestimmten Erkenntnis verschließt. Haben Augen einen Silberblick oder schielen, weist Dich Dein Traum auf die Fehlbeurteilung einer Situation oder auch eines Menschen hin.

Wird Dein Blick durch eine Augenbinde behindert, oder erscheint alles trüb und verschwommen? Dann könnte es sein, dass Du ein anstehendes Problem nicht sehen, nicht erkennen möchtest. Ein getrübter Blick kann aber auch auf tatsächliche Probleme mit Deinen Augen hindeuten: Kommen solche Träume häufiger vor, kann ein Sehtest zur Sicherheit jedenfalls nicht schaden.

Kannst Du Dich an eine bestimmte Augenfarbe aus Deinem Traum erinnern? So wird sie gedeutet:

  • Blau: Starke Liebe
  • Grau oder Schwarz: Vorsicht vor Schmeichlern und falschen Freunden
  • Braun: Unverbrüchliche Treue und große Zuneigung
  • Grün: Hier ist Eifersucht ein Thema

Die Symbolik der Augen ändert sich auch mit der Art des Blicks:

  • Gesenkte Augenlider: Eine große Liebe, die noch verborgen ist
  • Große und schöne Augen mit langen Wimpern: Reichtum und Liebesglück
  • Weit geöffnete Augen: Unschuld
  • Augenschlitze: Täuschung
  • Tränende Augen: Traurige Ereignisse in der Zukunft
  • Ein einzelnes Auge: Jemand sucht bei Dir nach Fehlern, um Dir zu schaden

Nach Ansicht moderner Traumforscher stehen Augen als Traumsymbol für unseren psychischen Gesamtzustand und unsere innere Grundeinstellung zum Leben. Der Ausdruck unserer Augen bildet einen wesentlichen Bestandteil unserer Körpersprache: Wir alle lesen unserem Gegenüber Gefühle und Stimmungen von den Augen ab. Ein tiefer Blick in die Augen versinnbildlicht oft erotische Emotionen. Doch auch Intelligenz und Intellekt, Neugier und Wissen lassen sich aus Augen-Blicken ablesen – genau wie Beunruhigung und Sorge.

In der spirituellen Deutung wird das Auge als Spiegel der Seele und Traumsymbol für unsere sinnliche, aber auch geistige Wahrnehmung interpretiert. Träume, in denen uns Augen erscheinen, machen deutlich, worüber wir uns bewusst sind und wie wir die Welt um uns herum betrachten.

Erscheint Dir im Traum ein drittes Auge, kommt ihm aus Sicht der spirituellen Traumdeutung eine besondere Aussagekraft zu: Es symbolisiert die spirituelle Einheit und Ganzheitlichkeit. Wer sein drittes Auge aktiviert, sieht, woran andere achtlos vorübergehen. Dadurch erweitert sich unser Wahrnehmungshorizont, und das Erreichen höherer Bewusstseinsebenen wird ermöglicht.

Tags: Augen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.