Traumdeutung Fenster

Fenster - Was bedeutet das?

Hast Du schon einmal ein sehr altes Gebäude von innen besucht, vielleicht eine Ritterburg? Spätestens bei solchen Gelegenheiten merken wir, wie dunkel und stickig es damals ohne großflächige Fenster in den alten Gemäuern gewesen sein muss. Heute ist es für uns selbstverständlich, in Häusern mit großen, verglasten Fenstern zu wohnen: Wir öffnen sie zum Lüften, wir schließen sie, um die Kälte des Winters auszusperren. Sie schützen uns auch vor Lärm und Gestank, vor Pollen und Insekten.

Obwohl Fenster unserem Zuhause die nötige Privatsphäre verleihen, werfen wir doch gerne mal ein Auge auf die Umgebung. Hinterm Vorhang versteckt bleiben wir völlig unbemerkt und nehmen mit dem Blick durch die Fensterscheibe doch irgendwie am Leben da draußen teil. In Hitchcocks „Fenster zum Hof“ hat eine ähnliche Situation Filmgeschichte geschrieben – und auch in Träumen kommt diese Szenerie nicht selten vor.

Um den Traum von einem Fenster zu interpretieren, sind die kleinen Details ausschlaggebend. So zeigt ein offenes Fenster an, dass Dir Besuch ins Haus steht, oder kündigt allgemein ein schönes Ereignis an. Bei einem geschlossenen Fenster bist Du auf dem besten Weg, Dein Ziel zu erreichen oder einen Plan erfolgreich in die Tat umzusetzen – Du solltest aber nahestehende Personen nicht darüber vergessen. Das Traumsymbol des geschlossenen Fenstern kann auch für Einsamkeit oder für Deine Angst davor stehen. Ruf doch wieder mal Freunde an oder frag nach, wie es bei der Familie so läuft.

Schaust Du in Deinem Traum aus dem Fenster, solltest Du Deine Ansprüche herunterschrauben – dann allerdings steht Dir eine gute Zukunft bevor. Siehst Du von außen durchs Fenster nach drinnen, kommt eine unerwartete Situation auf Dich zu, mit der Du für längere Zeit befasst sein wirst. Wenn Du aus dem Fenster kletterst, drohen (finanzielle) Verluste oder eine vertrackte Situation.

Fällst Du aus dem Fenster, droht ein negatives Ereignis, das Du ohne fremde Hilfe bewältigen musst. Steigst Du durchs Fenster in ein Gebäude ein, setzt Du im Wachleben unlautere Methoden ein, um ans Ziel zu gelangen – eigentlich weißt Du selbst, dass jede Menge Ärger und Dein eigenes schlechtes Gewissen schon an der nächsten Ecke auf Dich warten, oder?

Die psychologische Traumdeutung vermutet im Traumsymbol Fenster stets den Einfluss des Unterbewusstseins, das sich bemerkbar machen will. Das transparente Fensterglas besagt, dass der Träumende die Rolle des Beobachters einnimmt. Er steht nicht mitten im bunten Treiben, sondern schottet sich mittels des Fensters ab. Damit hält er seine Mitmenschen erfolgreich auf Abstand.

Traumpsychologen verstehen das geschlossene Fenster als Anzeichen für bevorstehende Hürden, die der Träumende durch Entschlossenheit und Tatkraft überwinden wird. Ist das Fenster außerdem mit dickem Stoff abgehängt oder mit Holzbrettern zugenagelt, sollte sich der Träumende einer Herzensangelegenheit engagiert widmen oder sich auf das konzentrieren, was ihm besonders wichtig ist.

Als spirituelles Traumsymbol steht das Fenster für die Körperöffnungen im Allgemeinen und die Augen im Speziellen. Esoterisch betrachtet fällt durch das geträumte Fenster das Licht des Bewusstseins direkt in unsere Seele, wo es unsere Sicht auf die Dinge erhellt und unsere Wahrnehmung schärft.

Tags: Fenster

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Dich auch interessieren