Lexikon zu den wichtigsten Themen rund um den Schlaf

Jetlag

Die Postkutsche, der Einbaum, der Hundeschlitten - sicherlich nicht die bequemsten Fortbewegungsmittel. Ein Gesprächsthema dürfte es aber an Bord dieser Reisegefährte nicht gegeben haben: den Jetlag. Dieses moderne Beschwerdebild kannten unsere Vorfahren nicht. Schneller, höher, weiter - es scheint neugierigen Forschern inne zu wohnen, die Grenzen des Machbaren immer wieder neu ausloten und zu verschieben. So haben die rasanten Fortschritte der Luftfahrtindustrie es möglich gemacht, preiswerte Alternativen zum Reisen anzubieten. Sowohl für Urlauber als auch für Geschäftsreisende gilt seitdem: Ich fliege. Eine Errungenschaft, ein Vorteil, aber auch ein Segen mit ein bisschen Fluch im Flug. Und dieser Fluch heißt Jetlag. Die meisten kennen es und wissen nicht so recht, was sie dagegen tun können. Immerhin ist der Jetlag eine der am meisten verbreiteten zirkadianen Rhythmusstörungen. Zirkadian leitet sich ab vom lat.: circa = um herum und dies = Tag mit 24 Stunden. Die meisten Körperfunktionen richten sich nach einer solchen 24-Stunden-Periodik. Vereinfacht gesagt schalten wir am Tag auf Leistung und nachts auf Erholung. Die Ordnung wird durch die Uhrzeit bestimmt, aber auch durch das Sozialverhalten der Mitmenschen. Zeitzonen-Flüge verschieben diese Ordnung. Bleibt die Frage: Was ist der Jetlag genau, gibt es Gegenmittel? Im Folgenden eine kurze Abhandlung für die interessierte Lektüre oder - Achtung Wortwitz - auch gerne zum Überfliegen. Mehr lesen
Filter schließen
Filtern nach:
Datum
Tags