Traumdeuter: Traumsymbole und Traumdeutungen

Ein Schwarm schillernder Fische schwimmt munter in Deinen Träumen herum? Der allgemeinen Traumdeutung zufolge solltest Du jetzt Dein Glück beim Lotto versuchen oder an anderen Gewinnspielen teilnehmen, denn Deine Chancen stehen offenbar gerade ganz besonders gut. Traditionell ist der Fisch im Traum ein Sinnbild für Hoffnung: Erscheint Dir ein Fisch im Traum, kündigt er meist eine glückliche Wendung an. Wenn „Dein“ geträumter Fisch in kristallklarem, frischem Wasser unterwegs ist, verheißt er neue Kontakte zu wohlhabenden, einflussreichen Personen. Generell stehen schwimmende Fische als Traumsymbol für Glück und Gesundheit. Mehr lesen
Wasser ist der Ursprung und die Quelle unseres Daseins. In der Natur betört es uns in unterschiedlichsten Erscheinungsformen: Bäche, Flüsse, Wasserfälle, Seen, Meere und Ozeane wirken beruhigend und bezaubern uns mit ihrer Schönheit. Auch die Eismassen der Polargebiete bestehen aus gefrorenem Wasser – in vulkanisch aktiven Erdregionen tritt es aber auch in Form von heißem Dampf aus der Erde und erstaunt mit meterhohen Geysiren. Mehr lesen
Wellen: Mal branden sie regelmäßig und beruhigend an den Strand, mal lassen sie in Form eines meterhohen Tsunamis den Urlaub am Meer zum Albtraum werden. Dazwischen gibt es Wellen jeder Stärke und Höhe – eine Laune der Natur, von der sich vor allem Surfer gern herausfordern lassen. Schiffsreisende reagieren dagegen weniger begeistert auf hohen Wellengang, denn er irritiert unseren Gleichgewichtssinn und fördert so die Seekrankheit, die mit starker Übelkeit einhergeht. Mehr lesen
Filter schließen
Filtern nach:
Datum
Tags